DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Nachhilfe mit watson

Mark Zuckerberg will 2015 endlich Bücher lesen. Wir hätten da 10 tolle Tipps

Via Facebook hat Zuckerberg verkündet, 2015 werde «A Year of Books», denn Bücher seien «intellektuell erfüllend». Das finden wir auch und empfehlen ihm ein paar Werke zum Start.
07.01.2015, 16:0107.01.2015, 16:33
team watson

1. Zukkihund: «Liebi, Alltag, Penis»

Es gibt nur einen Zuckerberg. Und nur einen Zukkihund. Dass die beiden nicht schon lang zueinander gefunden haben, verstehen wir sowieso nicht. Deshalb vermitteln wir hier. Damit es Liebe werde.

2. F. Scott Fitzgerald: «The Great Gatsby»

Steinreicher Mann veranstaltet Superpartys, kann sich die grosse Liebe aber trotzdem nicht kaufen. Typisches Nerd-Schicksal.

3. Bret Easton Ellis: «American Psycho»

So nicht, Herr Zuckerberg! Nicht Leute mit einer Kettensäge massakrieren und dazu Phil Collins hören! Auch wenn Sie dies nach dieser Lektüre irrsinnig gerne tun würden! Anti-romantischer Beziehungsroman über einen, der Ihnen recht ähnlich sein dürfte.

4. Roger Schawinski: «Wer bin ich?»

Die Frage, die sich jede mediale Führungskraft stellen muss. Gnadenlos. Immer wieder. Wer hat sie erfunden?

5. Robert Musil: «Der Mann ohne Eigenschaften»

Manche Leute wären froh, sie hätten so viele Facebook-Freunde, wie dieses Buch Seiten hat. Über 1000! Danach wissen Sie, was Lesen heisst. Und falls Sie auf Schawinskis Frage keine Antwort wussten, wird der Musil Sie vollends frustrieren. Aber auf eine unglaublich schöne Art.

6. Simone de Beauvoir: «Das andere Geschlecht»

Damit wir hier nicht nur Bücher von Männern empfehlen. Und weil Sie sich mit Frauen ja nicht gerade leicht tun. Aber gut, das wissen wir jetzt auch nur aus dem Film «The Social Network». Und denken Sie an den Eindruck, den Sie damit schinden können!

7. Michael Kernbach: «Geschafft! Was Mann mit 30 nicht mehr tun muss!»

Zur Erholung dürfen Sie sich jetzt dieses Bändchen anschauen, das trotz seiner Magersucht (48 Seiten) sicherlich restlos alles weiss, was Ihnen auch nichts nützen wird.

8. Ursel Scheffler: «Kommissar Kugelblitz fischt im Internet»

Da können wir nur sagen: Wow, wow, wow! Denn «Kugelblitz reist nach New York zur Tagung der Superhirne», weiss Graf von und zu Amazon. Und in New York, das wissen Sie ja auch, geht die virtuelle Post erst richtig ab. Wahrscheinlich sind Sie selbst am Ende gar der Kugelblitz?

9. Albert Camus: «Die Pest»

Es gibt böse Menschen, die meinen Sie mit diesem Titel. Meditieren Sie da mal drüber. Und lernen Sie daraus.

10. Boris Pasternak: «Doktor Schiwago»

Verrückt, wie Pasternak in seinem epischen Arztroman Facebook prophezeite: «Unshared happiness was not happiness», erkannte darin nämlich der Titelheld. Ja, kennen wir! Oder um es mit dem Internet-Roman «The Circle» des Dichters Dave Eggers noch dichter zu sagen: «Sharing is caring». Ach, was wären wir bloss ohne Literatur!

Nervst du auf Facebook? Mach den Test:

Quiz
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Streaming-Fans aufgepasst: Das waren die 10 besten Serien 2021

Das Jahr 2021 hat uns viele gute Serien beschert. Der neuste Serienhit: Das «Star Wars»-Spin-off «Das Buch von Boba Fett».

Zur Story