DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Diese brillante Prüfungsantwort erinnert uns daran, dass die falschen Lösungen immer noch die besten sind 

06.11.2015, 10:02

Eine Reddit-Userin ist ganz schön stolz auf ihren Sohn. Mit Recht! Der 6-jährige Knirps hat nämlich die lustigste Antwort in eine Mathe-Arbeit geschrieben – und die geht jetzt um die Welt. 

Den ersten Teil der Frage 11 konnte der Schüler noch perfekt beantworten: 

Aufgabenstellung: «Bobby hat vier Zehncentstücke. Amy hat 30 Pennys. Welches Kind hat mehr Geld?»

Die Schülerantwort: «Bobby»

bild: reddit

Aber auch die zweite Antwort in der Prüfung ist perfekt – irgendwie. 

Aufgabenstellung: «Wie bist du darauf gekommen? Zeig dein Denken auf!»

Die Schülerantwort: ... 

Bild: reddit

Aus diesem Kind wird einmal was werden! Aber auch die anderen Schüler, die die folgenden Prüfungsantworten abgegeben haben, könnten aber auch bald die Weltherrschaft übernehmen: 

Diese kreuzfalschen Prüfungsantworten sind so lustig, dass sie die Bestnote verdienen 

1 / 39
Diese kreuzfalschen Prüfungsantworten verdienen die Bestnote
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

(sim)

Hol dir jetzt die beste News-App der Schweiz!

  • watson: 4,5 von 5 Sternchen im App-Store ☺
  • NZZ: 4 von 5 Sternchen
  • Tages-Anzeiger: 3,5 von 5 Sternchen
  • Blick: 3 von 5 Sternchen
  • 20 Minuten: 2 von 5 Sternchen

Du willst nur das Beste? Voilà:

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Die Schweiz in 11 (leider) ehrlichen Karten

Die Schweiz ist ein Flickenteppich verschiedener Traditionen und Kulturen. Der Kit, der uns zusammenhält, ist die ganz genaue Vorstellung, welche Klischees wo zu verorten sind.

Viel Einführung braucht es an dieser Stelle nicht. Wir Schweizer sind eine Willensnation, deren kollektive Identität so schwer zu fassen ist, wie es Aargauer*innen schwer fällt, Auto zu fahren. Verschwenden wir also nicht zu viel Zeit, ehe wir zum Eigentlichen kommen. Sonst sind die Berner*innen morgen noch dran.

Oder ganz kurz (wie die Appenzeller*innen): Es handelt sich um satirische Klischeeausschlachtung. Nehmt euch also nicht so ernst wie die Genfer*innen. Denn denkt dran: Nicht alle können …

Artikel lesen
Link zum Artikel