Populärkultur
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

13 verführerische Situationen, die jeden Ex-Raucher auf die Probe stellen 

20.05.15, 08:44 20.05.15, 12:54


Vor zehn Jahren habe ich mit Rauchen aufgehört. 

Nun könnte man meinen, nach zehn Jahren sei mir die Lust auf Zigis endgültig vergangen. 

Denkste. 

In regelmässigen Abständen, ungefähr wöchentlich, würde ich gerne «eis rauchä». Und interessanterweise sind es nicht die klassischen Situationen wie «nach dem Sex» oder «nach dem Essen», welche das Gefühl triggern. Es sind andere ...

1. Wenn Kevin Spacey in «House of Cards» raucht

2. Generell: Wenn eine coole Sau in einem Film raucht.

3. In der Halbzeitpause von einer Fussballpartie (an der man selber nicht teilnimmt)

Heute unvorstellbar: Der Quarterback der Kansas City Chiefs, Len Dawson, raucht während dem Super Bowl I im Jahre 1967 eine Zigarette. Seine Chiefs verlieren 35:10. Drei Jahre später gewinnen die Chiefs mit Dawson den Titel doch noch.  Bild: imgur.com

4. An Konzerten

gif: watson.ch

5. Alleine zuhause wenn es regnet

6. Wenn nach hektischem Familienbetrieb endlich Ruhe einkehrt.

7. In Flughäfen

8. Alleine nachts im Auto

9. Als Pause bei einem Game-Marathon

10. Auf Spielplätzen

11. Während Kriegsfilmen

12. Am Meer wenn's regnet und kalt ist

13. Abends, auf dem Balkon, in den Ferien, vor dem Einschlafen, wenn die Aussicht stimmt

Und jetzt du! Wann ist es für dich am schwierigsten, Nichtraucher zu bleiben? 

Coffeeshops

Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.

Abonniere unseren Daily Newsletter

10
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
10Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Maya Eldorado 21.05.2015 11:26
    Highlight Ich hab schon viele Anläufe genommen aufzuhören. Vor etwa einem Monat war ich wie aus dem Nichts überzeugt: Diesmal klappt es. Der körperliche Entzug war extrem und dauerte ca. 3 Tage.
    Die Automatismen machten mir am Beginn sehr zu schaffen und legen sich nun langsam.
    Treffe ich mich mit einem (Noch-)Raucher und der raucht, bitte ich um eine Zigi und ich geniesse sie mit dem Gegenüber. Der/die Andere kann noch X Zigis rauchen, für mich ist es gut so und ich habe nicht Lust nach mehr.
    Ich bin so überzeugt, dass ich das geschafft habe.
    0 1 Melden
  • SpikeCH 21.05.2015 10:54
    Highlight Ich sag dazu nur:
    Grow a set of NUT's! (non-negotiable, unalterable Terms) and live by them.
    These are anything you're not willing to compromise in life.

    Wer Prinzipien hat und sich strikt danach ausrichtet, ohne festgefahren zu sein kann viel mehr erreichen als nur mit dem Rauchen aufzuhören.
    Ich beispielsweise hatte noch nie eine Zigarette zwischen den Lippen. Wobei fast sämtliche Menschen in Meinem Umfeld regelmässige Raucher sind.. überwindet euch! .. ich wünsche allen noch Rauchern alles gute und viel Willenskraft! :)
    1 3 Melden
  • Max Müsterlein 20.05.2015 21:30
    Highlight Die Lust ist auch nach 10 Jahren noch da? Ich bin jetzt seit drei Jahren ein nichtrauchender Raucher und habe gehofft irgendwann wird es dann besser mit der Lust. Scheinbar hat man die Sucht lebenslang, selber schuld. Zum Glück habe ich den Kampf dagegen aufgenommen und bis jetzt gewonnen. Und es geht mir massiv besser so und meine Lebensqualität ist gestiegen. Also Raucher: kämpft gegen das Nikotin. Und an die Kinder und Jugendlichen: macht euch nicht abhängig.
    9 0 Melden
  • lenuschka 20.05.2015 21:19
    Highlight Ich rauche seit 10 Monaten nicht mehr. Davor habe ich schon mehrmals aufgehört und längere Zeit nicht geraucht. Diesmal ist es für immer - das habe ich mir geschworen. Lust auf eine Zigarette als solche habe ich nie. Höchstens, wenn ich jemanden beobachte, der genüsslich den ersten Zug nimmt und sich vermeintlich in eine Entspannung katapultiert. Sonst nicht. Never again!
    5 0 Melden
  • Lebovskitofski 20.05.2015 19:11
    Highlight wo du recht hast hast du recht. aber was mich verstörrt was macht der mensch bei nr. 6 mit der duschbrause?
    2 0 Melden
    • Alle haben bessere Namen als ich. 20.05.2015 23:41
      Highlight Duschen, was denn sonst?
      0 0 Melden
  • Natuschka 20.05.2015 17:44
    Highlight An einem lauen Sommerabend, auf dem Balkon, mit einem kühlen Bier... Am besten alleine, mit guter Musik den Tag ausklingen lassen.
    6 0 Melden
  • Don Huber 20.05.2015 09:49
    Highlight Zum Glück hab ich mit dem Scheiss nie angefangen. Dafür habe ich zig andere Laster die ich aber beheben will. Ja jaaa !!
    10 0 Melden
  • Dr. B. Servisser 20.05.2015 09:35
    Highlight 1! 2! 13! Genau dasselbe.

    Ausserdem wenn ich an einem feien Vormittag schon zu viel Kaffee getrunken habe.
    4 1 Melden
  • 's all good, man! 20.05.2015 09:12
    Highlight Das mit dem Konzert stimmt! Haha. Ich bin erst seit etwas mehr als drei Monaten Nichtraucher, kann also noch nicht so richtig mitreden, hab's aber grad gestern Abend an einem Konzert auch so erlebt. Plötzlich und wie aus dem Nichts unbändige Lust bekommen, eine zu rauchen.

    Aufzuhören ist aber etwas vom Besten, was ich je in meinem Leben gemacht habe...
    21 0 Melden

Netflix recycelt «Sabrina, total verhext!» 5 Dinge, die du darüber wissen musst

Netflix verpasst der Kultserie «Sabrina, total verhext!» einen neuen Anstrich – allerdings nicht so wie du vielleicht denkst.

Alles! Netflix lässt die gleichnamige Sitcom aus den späten 90ern links liegen und startet die Geschichte rund um die Halbhexe Sabrina komplett neu. Dabei orientieren sich die Produzenten am Original-Comic, welcher erstmals 1971 erschienen ist.

Die Neuinterpretation soll dabei deutlich düsterer werden. Sabrina wird mit bösen Mächten und dem Okkulten zu kämpfen haben, …

Artikel lesen