Populärkultur
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Dieses Londoner Hochhaus erhält eine Auszeichnung. Eine, die kein Architekt freiwillig will

Bild: AP/AP

Das «Walkie Talkie»-Hochhaus in London erhält den Carbuncle Cup. Damit wird das hässlichste Gebäude Grossbritanniens gekürt. Viele Londoner haben nur darauf gewartet.



Ein Artikel von

Spiegel Online

Wer dieses Gebäude passiert, den holt es gern mal von den Füssen. Nicht etwa, weil das «Walkie Talkie»-Hochhaus im Zentrum von London wegen seiner Schönheit Ehrfurcht hervorriefe. Das Gebäude verursacht vielmehr extreme Fallwinde, die Fussgänger glatt umhauen.

Die Glasfront des an einen Zeichentrick-Giganten erinnernden Bürogebäudes soll auch schon den Lack von geparkten Autos geschmolzen haben. Jetzt wurde es mit dem Carbuncle Cup ausgezeichnet – einem vom «Building Design Magazine» vergebenen Preis für das hässlichste Gebäude Grossbritanniens.

Das «Walkie Talkie»-Hochhaus in London erhält den Carbuncle Cup. 

Für viele Londoner ist die fragwürdige Ehre eine Genugtuung, denn kein Neubau der Stadt ist so umstrittenen wie das «Walkie Talkie». Das Grundstück an der Fenchurch Street befindet sich ausserhalb des Bereichs, den Stadtplaner für Wolkenkratzer vorgesehen haben. Wie ein ungelenker Riese erhebt sich das Gebäude über die zweistöckigen Häuser, die das Viertel ansonsten prägen. Für den «Guardian» stellt es «ein Diagramm der Gier dar, weil es in der Höhe immer fetter wird, um in den lukrativen oberen Stockwerken für mehr Quadratmeter zu sorgen.»

Dementsprechend kommentierten Leser die Shortlist für den Carbuncle Cup, die das «Building Design Magazine» Ende August auf seiner Webseite präsentierte. Ein Kommentar lautete: «Mein persönliches Ziel: Lange genug leben, um zu sehen, wie dieses Gebäude abgerissen wird.» Die Redaktion des Magazins verglich das Gebäude mit einem in trotziger Profanität erhobenen, geschwollenen Mittelfinger.

Wie hässlich der Turm wirklich ist – und andere hässliche Gebäude Grossbritanniens – sehen Sie hier in der Fotostrecke. (kae)

Das könnte dich auch interessieren:

Fazit nach Frauenstreik: Hunderttausende Menschen protestierten für Gleichstellung

Link zum Artikel

«Er hat nicht unrecht» – das sagt Christoph Blocher zu SVP-Glarners Handy-Terror

Link zum Artikel

Du willst dein Handy sicherer machen? Dann solltest du diese 10 Regeln kennen

Link zum Artikel

FCB-Sportchef Streller tritt mit emotionalem SMS zurück: «Es bricht mir s’Herz»

Link zum Artikel

Trump hat sich im Persischen Golf verzockt

Link zum Artikel

5 Action-Heldinnen, die die Filmwelt ordentlich gerockt haben

Link zum Artikel

Preisgeld-Vergleich: So viel mehr kassieren Männer im Sport als Frauen

Link zum Artikel

14 Gründe, warum die Frauen heute streiken

Link zum Artikel

«Das stimmt einfach nicht» – Martullo-Blocher wird in der «Arena» vorgeführt

Link zum Artikel

Nach Handy-Terror: Betroffene Mutter rechnet mit SVP-Glarner ab – und wie

Link zum Artikel

Trump setzte Kopfgeld auf unschuldige Schwarze aus – jetzt melden sie sich zu Wort

Link zum Artikel

9 spannende Geisterstädte und ihre Geschichten

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

4
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
4Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Papa Schlumpf 02.09.2015 22:52
    Highlight Highlight Finde es nicht sooo hässlich klar nicht das Schönste, aber da gibt es viel schlimmere Stile.
    Benutzer Bild
    • Ricco Speutz 03.09.2015 10:29
      Highlight Highlight Das isch Industrial! das isch ebbe Hipp! Mir gfallts!
  • Res1999 02.09.2015 22:25
    Highlight Highlight Preis vollkommen verdient. Es IST hässlich, weil einfach zu protzig, und durch den Standort verschandelt es die Szenerie von praktisch jeder Seite. Leider wird es wohl nicht das letzte Architekturverbrechen in London gewesen sein, wenn man den kommenden Plänen glauben schenken darf.
  • Illuminati 02.09.2015 20:30
    Highlight Highlight So schlimm finde ich dieses Gebäude jetzt auch nicht..
    Aber die Gurke in London ist dafür seeeehr schön, ebenso die Scherbe! :) Die Scherbe sieht durch den immer dünner werdenden Verlauf in Live viel höher aus, als sie in Wirklichkeit ist!

Willst du dich alt fühlen? «...Baby One More Time» ist 20 – dazu 20 Fun Facts!

Britney Spears' Hit, der ihr zum Durchbruch verhalf, hielt vor 20 Jahren Einzug in die Schweizer Charts. Wir feiern dies mit 20 Fakten, die du vermutlich nicht kanntest.

Ich mochte Britney Spears damals nicht. Damals, vor 20 Jahren, als ihre Debutsingle Einzug in die Schweizer Charts feierte. Logisch nicht, dänk – ich war zu alt für solchen Teeniepop-Kram. Hitparade hörte ich sowieso nicht. Und die Promokampagne, die grosses Aufheben machte, dass diese 17-Jährige, die da suggestive Tanzbewegungen zum Besten gab, in Tat und Wahrheit eine jungfräuliche Christin war, nervte sowas von. Dass das Teeniepublikum auf einen solchen Quatsch reinfiel! (Ich war wohl …

Artikel lesen
Link zum Artikel