Populärkultur
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Guck, lieber Leser: Das ist Caitlyn! Sie hiess mal Bruce, und du kennst ihre Tochter



Man muss zwei mal hinschauen, auf das neue Cover der Vanity Fair. Denn da hockt eine Dame mittleren Alters, deren Antlitz einem regen (Klatsch-)Zeitungsleser irgendwie bekannt vorkommt. 

Da präsentiert sich Caitlyn Jenner, vormals bekannt unter dem Namen Bruce. Stiefvater von Kim Kardashian und leiblicher Vater diverser anderer Roter-Teppich-Schönheiten, deren Namen dem Schreiber gerade entfallen sind.

Ja, und eben dieser Bruce hat sich ja jetzt in Caitlyn verwandelt. Also schauts Euch an. Denn das will er, rsp. sie ja wohl mit dem Fotoshoot bezwecken. (aeg)

Das sind die 10 perfekten Frauengesichter

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Die Netflix-Originals aus Nollywood kommen! Ja, du hast richtig gelesen: Nollywood

Netflix hat es sich zur Aufgabe gemacht, für seine Plattform Content in aller Welt produzieren zu lassen. Doch während Europa, Asien, Lateinamerika und Australien bereits von diesem Vorhaben profitieren, blieb ein Kontinent bisher aussen vor: Afrika.

Um das nun zu ändern, investiert Netflix in Nollywood, einen der aufstrebendsten Filmindustrien der Welt. Nollywood umschreibt den Filmmarkt Nigerias und ist – gemessen an den Filmproduktionen – sogar grösser als Hollywood. Nur das …

Artikel lesen
Link to Article