Populärkultur
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

65-jährige Berlinerin ist mit Vierlingen schwanger – und bald 17-fache Mutter

Wenn die Schwangerschaft gut verläuft, wäre sie 17-fache Mutter: Eine Grundschullehrerin aus Berlin erwartet Vierlinge. Am 18. Geburtstag ihrer Kinder wäre die mehrfache Grossmutter Mitte 80.



Ein Artikel von

Spiegel Online

Eine 65 Jahre alte Berlinerin erwartet Vierlinge. Annegret R. habe bereits 13 Kinder und sieben Enkel, berichten RTL und «Bild am Sonntag». Die Russisch- und Englischlehrerin hatte sich demnach mehrfach im Ausland durch Samen- und Eizellenspenden künstlich befruchten lassen.

epa04701273 An archive picture made available on 12 April 2015 of then 55-year-old Annegret Raunigk (L) posing with her daughter Leila in Berlin, Germany, 03 November 2005. According to a German TV report to be aired on 13 April 2015, 65-year-old Raunigk is pregant again - now with quadruplets. She is already a mother of 13 and a grandmother of seven.  EPA/PATRICK LUX

Bild: EPA/DPA

Bislang verläuft die späte Schwangerschaft demnach ohne grössere Komplikationen, die werdende Mutter soll bereits in der 21. Woche sein. Zu möglicher Kritik sagte Annegret R. in der RTL-Sendung «Extra»:

«Ich finde, das muss man für sich selber entscheiden.»

Das 13. Kind der Grundschullehrerin war 2005 zur Welt gekommen. Wenn die Geburt ohne grössere Komplikationen verläuft, hätte die Pädagogin laut «Bild am Sonntag» nicht nur 17 Kinder – sondern wäre demnach auch die älteste Vierlingsmutter der Welt. Moralische Bedenken habe sie nicht, wie sie dem Blatt sagte: «Ich halte es, wie ich es für richtig halte.»

Künstliche Befruchtung, dann «ein Schock»

Die Schwangerschaft wäre den Berichten zufolge auf natürlichem Wege nicht möglich gewesen. Die Mutter habe sich daher in den vergangenen Jahren mehrfach künstlich befruchten lassen. Dafür sei sie sowohl auf Samen- als auch auf Eizellenspenden angewiesen.

Die letzte Behandlung mit vier Eizellen schlug demnach an, alle entwickelten sich gut – zur Überraschung der Mutter:

«Sicher war das ein Schock für mich. Nachdem der Arzt festgestellt hat, dass es vier sind, musste ich auch erst mal drüber nachdenken.»

Annegret R. hatte bereits vor Jahren Schlagzeilen mit einer Schwangerschaft gemacht: 2005 wurde sie auf natürlichem Wege Mutter ihrer Tochter Lelia, die heute neun Jahre alt ist. Der jüngste Nachwuchs der Grossfamilie wird einen gehörigen Altersabstand zu anderen Geschwistern haben: Die älteste Tochter von Annegret R. ist den Berichten zufolge 44 Jahre alt.

(mxw/dpa)

Das könnte dich auch interessieren:

Geld allein macht nicht glücklich – aber was dann, Herr Glücksforscher?

Link zum Artikel

Love-Scamming: Wie ich einer Russin (fast) auf den Leim gegangen bin

Link zum Artikel

Die Geschichte dieses Bildes steht exemplarisch für den momentanen Gender-Knorz

Link zum Artikel

Bond fährt E-Auto? (00)7 Vorschläge, wie er sich noch besser an die Generation Y anpasst

Link zum Artikel

Vegane Influencerin bekommt ihre Periode nicht mehr – jetzt zieht sie Konsequenzen

Link zum Artikel

Warum ich bete

Link zum Artikel

Die Influencer der Zukunft sind nicht menschlich – und sind jetzt schon Millionen wert

Link zum Artikel

Roger Federer ein Spielball der Strömung – das könnte zum Problem werden

Link zum Artikel

Kassieren SVP und SP eine Schlappe? 7 wichtige Punkte zu den Zürcher Wahlen

Link zum Artikel

Im 30'000-Franken-Outfit – so rückt Leroy Sané in die DFB-Elf ein

Link zum Artikel

Bye-bye Beno: Wie der ehemalige Gassen-Mönch in die völkische Szene abrutschte

Link zum Artikel

Das sind die 3 typischen Phasen eines Pyro-Vorfalls

Link zum Artikel

Wie Trump im Fall Manafort schachmatt gesetzt wurde

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

4
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
4Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • mrgoku 14.04.2015 08:49
    Highlight Highlight ausser luft ist bei der bestimmt nichts im kopf... gesunder menschenverstand. ein gut das immer rarer wird :(
  • Yelina 13.04.2015 12:07
    Highlight Highlight Gewissen Aspekten der modernen Medizin kann und will ich einfach nichts abgewinnen... Künstliche Befruchtung bei bereits 65-jährigen gehört mit dazu...
  • Bowell 13.04.2015 11:27
    Highlight Highlight "Nachdem der Arzt festgestellt hat, dass es vier sind, musste ich auch erst mal drüber nachdenken.". Genau, das ist bestimmt die Richtige Reihenfolge, zuerst handeln und dann darüber nachdenken. Gratulation!
  • Sveitsi 13.04.2015 10:26
    Highlight Highlight Die Menopause hat schon ihren Sinn...

Antisemitismus, Sexismus, Gewalt und Drogen: Wenn Hip-Hop zum Problem wird

Ende der 90er-Jahre leitete der Journalist des «Landboten» seinen Artikel zu einem Breakdance-Workshop folgendermassen ein: «Hip-Hop wird in der Öffentlichkeit mit Gewalt und Drogen in Verbindung gebracht. Machogehabe und sexistische Frauenbilder in den meist amerikanischen Musikvideos sowie rassistische und brutale Songtexte tragen nicht eben zum positiven Bild des Hip-Hop bei.»

In nur zwei Sätzen werden gleich vier tiefgreifende gesellschaftliche Probleme mit einem Musik-Genre in Verbindung …

Artikel lesen
Link zum Artikel