DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Der einfachtse Weg, ist die Schuld auf jemand anderen zu schieben.
Der einfachtse Weg, ist die Schuld auf jemand anderen zu schieben.bild: imgur

Wie wir uns versuchen aus unangenehmen Situationen rauszureden – und wie es wirklich ist

Als guter Bürger ist es wichtig, sich gut aus kniffligen Situationen herauswinden zu können. Hier sind sieben, aus denen wir uns herausreden, obwohl die Wahrheit ganz anders aussieht.
08.08.2015, 15:26

1. Im Zug

Wenn du das Billet vergisst:

bild: shutterstock / watson

Dabei klingst du sonst so:

bild: shutterstock / watson

2. Bei unangenehmen Aufgaben

Ausrede: «Sorry, ich hab momentan so viel um die Ohren, bin noch nicht dazu gekommen.»

Animiertes GIFGIF abspielen
gif: imgur

Was du im Moment wirklich um die Ohren hast:

Animiertes GIFGIF abspielen
gif: giphy

3. Bei der Arbeit

Ausrede: «Sorry Chef, mein Zug hatte Verspätung ...»

Animiertes GIFGIF abspielen
gif: giphy

Die traurige Wahrheit:

Animiertes GIFGIF abspielen
gif: giphy

4. Bei unliebsamen Personen

Ausrede: «Heyy, Hansli! Hab dich gar nicht gesehen!»

Animiertes GIFGIF abspielen
gif: giphy

Die Wahrheit: «Mist, vom Horizont her nähert sich der Hansli! Hoffentlich sieht er mich nicht ...»

Animiertes GIFGIF abspielen
gif: giphy

5. Bei Schulden

Ausrede: «Entschuldigung, mein Konto wurde geplündert!»

Animiertes GIFGIF abspielen
gif: giphy

Die Wahrheit:

Animiertes GIFGIF abspielen
gif: giphy

6. Bei Verspätungen

Ausrede: «Sorry, ich bin im Verchehr steckeblibe»

Animiertes GIFGIF abspielen
gif: giphy

Die Wahrheit: «Sorry, ich bin im ‹Verchehr› steckeblibe»

Und wie redet ihr euch aus unangenehmen Situationen heraus? Schreibt's in die Kommentare!

Auch Bilder können Lügen

1 / 52
Ein Bild lügt mehr als 1000 Worte: Was dir diese Fotos nicht zeigen
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
No Components found for watson.appWerbebox.
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

3 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
3
«Das kam nicht aus meinem Mund!» – Ex-«GNTM»-Kandidatin packt aus
Die 17. Staffel des deutschen Reality-Formats «Germany's Next Topmodel» ging letzten Donnerstag zu Ende – nun wird die Sendung heftig kritisiert.

Model-Mama Heidi Klum spaltet die Gemüter seit jeher: während die einen sie lieben, können sie die anderen nicht ausstehen. Trotzdem sorgt sie mit ihrer Castingshow «Germany's Next Topmodel» Staffel um Staffel für hohe Einschaltquoten bei «Prosieben».

Zur Story