DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Was macht der Alkohol mit meinem Gesicht? Unsere Sauf-Bilder sind ernüchternd



Ein grossartiges Fotoprojekt von dem brasilianischen Fotografen Marcos Alberti machte die vergangenen Wochen im Internet die grosse Runde. Für das Experiment braucht er ein paar willige Freunde und noch mehr Flaschen Wein. Nach jedem Glas wurde ein Foto der Probanden gemacht, um zu dokumentieren, wie sich ihr Gesicht von Gläschen zu Gläschen veränderte. 

Bild

Bild: instagram/marcos_alberti

Das Projekt hat uns inspiriert, das feucht-fröhliche Experiment zu testen und herauszufinden: Echt jetzt, kann man sich zwischen ein paar Gläsern und Büchsen derart verändern? 

Acht Bürogspähnli haben sich bereit erklärt, sich am Abschiedsapéro unserer Kollegin Noemi ein paar Proseccos oder Biere zu genehmigen und nach jedem Gläschen oder jeder Büchse ein Foto von sich machen zu lassen. 

Das Ergebnis? Wir sagen nur so viel: Im Gegensatz zu den Freunden von Künstler Marcos Alberti haben die meisten unserer Kollegen nicht nach drei Runden aufgehört ... 

🍺🍺🍺

Animiertes GIF GIF abspielen

🍺🍺🍺🍺

Animiertes GIF GIF abspielen

🍸🍸🍸🍸🍷🍷🍹

Animiertes GIF GIF abspielen

🍸🍸🍸🍸🍸🍸🍸= 🍾

Animiertes GIF GIF abspielen

🍺🍺🍺🍺🍺🍺

Animiertes GIF GIF abspielen

🍺🍺🍺

Animiertes GIF GIF abspielen

🍸🍸🍸🍸🍷🍷🍷

Animiertes GIF GIF abspielen

🍺🍺🍺

Animiertes GIF GIF abspielen

Und die Moral von der Geschicht'? Der Promille-Pegel zeigt sich eben doch im Gesicht. 

Hier gibt's ein paar Bilder mehr von Marcos Albertis Fotoprojekt: 

Das könnte dich auch interessieren:

Wie ich nach 3 Stunden Möbelhaus von Wolke 7 plumpste

Link zum Artikel

Die Fallzahlen steigen wieder leicht an – so sieht's in deinem Kanton aus

Link zum Artikel

Der Mann, der es wagt, Trump zu widersprechen

Link zum Artikel

Magic Johnson vs. Larry Bird – ein College-Final als Beginn einer grossen Sportrivalität

Link zum Artikel

4 Gründe, weshalb die Corona-Zahlen des BAG wenig mit der Realität zu tun haben

Link zum Artikel

Wie ansteckend sind Kinder wirklich? Was die Wissenschaft bis jetzt dazu weiss

Link zum Artikel

Das iPad kriegt Radar? Darum ist der Lidar-Sensor eine kleine Revolution

Link zum Artikel

Lasst meinen Sex in Ruhe, ihr Ehe- und Kartoffel-Fanatiker!

Link zum Artikel

So lief Tag 1 nach Bekanntgabe der «ausserordentliche Lage» für die Schweiz

Link zum Artikel

Corona International: EU beschliesst Einreisestopp ++ Italien mit 345 neuen Todesopfern

Link zum Artikel

Die Schweiz befindet sich im Notstand – die 18 wichtigsten Antworten zur neuen Lage

Link zum Artikel

SVP-Präsident Marco Chiesa droht der FDP

Link zum Artikel

Ein Virus beendet Jonas Hillers Karriere: «Es gäbe noch viel schlimmere Szenarien»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Hier musst du schon genau hinsehen – 26 Easter Eggs im realen Leben

In Filmen und Videospielen entdecken wir immer wieder kleine Besonderheiten, sogenannte «Easter Eggs», also Ostereier. Sie haben meistens nichts mit der Handlung zu tun, sind eigentlich sinnlos und wurden von den Schöpfern lediglich deswegen eingebaut, um dem Entdecker ein kleines Schmunzeln zu entlocken. Oder einfach gesagt: Dinge, die nicht viele sehen, aber die, die es tun, freuen sich umso mehr.

Natürlich gibt es aber solche Easter Eggs nicht nur in der virtuellen, sondern auch in der …

Artikel lesen
Link zum Artikel