DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Nervös auf eine bevorstehende Präsentation? Fürchte dich nicht – wenn du diese 9 Tipps befolgst

Fakten-Schreien und selbstbewusst tanzen: So wirst du zum Präsentations-Gott.
09.06.2016, 10:2210.06.2016, 04:38

Verdammt, du hast vergessen dich vorzubereiten!

Kein Problem, Menschen wollen keine Fakten hören. Sie wollen nur, dass du selbstbewusst und kompetent wirkst, völlig egal zu welchem Thema und mit welchem Inhalt.

IMPROVISIERE!

Animiertes GIFGIF abspielen
gif: giphy

Wirke körperlich selbstbewusst!

Wer selbstbewusst auftritt, dem hören die Menschen zu. Und was gibt es selbstbewussteres, als in der Öffentlichkeit zu tanzen? Also tanze! 

TANZE!

Animiertes GIFGIF abspielen
gif: imgur

Gewinne die Herzen!

Sprich die Sprache der Zielgruppe! Vor Wissenschaftlern: Hochgestochen. Vor dem Volk: Alltagssprache. Vor Informatikern: 01101100 01101111 01101100 00100000 01101110 01100101 01110010 01100100.

PASSE DICH AN!

bild: wikipedia

Nimm den Raum ein!

Bereits Hitler lehrte uns, dass wildes Gestikulieren zu einem guten Vortrag dazugehört. Deshalb scheue dich nicht, während der Präsentation wild herumzufuchteln und auf Dinge zu zeigen. 

FUCHTLE!

Animiertes GIFGIF abspielen
gif: giphy

Werde gehört!

Damit dich das Publikum versteht, muss es dich erstmal hören. Das Meiste, was du zu erzählen hast, ist aber furchtbar langweilig. Deshalb musst du gegen das aufkommende Getuschel in den Sitzreihen ankommen. 

SEI LAUT!

Animiertes GIFGIF abspielen
Die Backstreet-Boys während einer Gruppen-Präsentation.
gif: giphy

Binde das Publikum aktiv mit ein!

Sobald du beginnst zu tanzen, werden sich in den Köpfen des Publikums erste Fragen formen. Zum Beispiel: «Was zur Hölle???!». Diesen Interaktions-Level kannst du auch weiter ausbauen, indem du dem Publikum Gegenfragen stellst.

FRAGE!

bild: watson/shutterstock

Lenke die Zuschauer!

Menschen sind wie Ameisen. Wenn ein paar Leute etwas vormachen, macht der Rest es nach. Setze also deine Schriftgrösse der Präsentation so, dass die Leute im Saal sie gerade noch lesen können.

Die Konzentration, welche kurzsichtige Zuschauer aufbringen müssen, um etwas zu erkennen, wird auf den Rest des Publikums übergreifen.

Animiertes GIFGIF abspielen
gif: imgur

Verringere Distanz!

Alles, was sich zwischen dir und dem Publikum befindet, behindert eine erfolgreiche Kommunikation. Rednerpulte, Notizzettel, Wassergläser, alles muss weg. Zum Befeuchten deiner Kehle kannst du stattdessen einen lustigen Partyhut benutzen.

PARTYHUT!

Animiertes GIFGIF abspielen
gif: giphy

Übung macht den Meister!

Wie bei allem im Leben muss auch Praxiserfahrung her. Hast du dich schonmal gewundert, wieso es Leute gibt, die sich auf einen öffentlichen Platz stellen und einen Haufen Unsinn von sich geben? So bereiten sie sich auf eine Karriere als Politiker vor.

Übe!

bild: imgur

Wenn du dich nicht in die Öffentlichkeit getraust, gibt es auch noch Power-Point-Karaoke, bei dem du in einer sicheren Umgebung üben kannst, Unsinn zu einer Präsentation zu labern.

Wenn das Feedback nach all diesen wertvollen Tipps immer noch negativ ist, bleibt nur noch eins:

Animiertes GIFGIF abspielen
gif: imgur

Und wenn ihr nicht wie Kim Jong Un sein wollt, gebt eurem faulen Publikum ein Handout mit den wichtigsten Punkten. Niemand mag mitschreiben.

1 / 25
Kim Jong Uns Gefolgsleute machen Notizen
quelle: epa/yonhap / rodong sinmun / rodong sinmun
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Nächstes Mal: Wie du mit PowerPoint und Flow-Charts auf Swinger-Partys punktest.

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Du warst ein 90er-Jahre-Fernsehkind? Das kann ja jeder behaupten. Beweise es!

Die Kinder-TV-Expertinnen auf unserer Redaktion sind sich einig: Die 90er waren das beste Kinder-TV-Jahrzehnt alles bisherigen – und wohl auch künftigen – Zeiten.

Zur Story