DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Trinken, knutschen, ausnüchtern: Partyfotos – damals und heute 

12.09.2015, 19:2913.09.2015, 10:03

Sagen wir mal nicht: «Früher war alles schöner». Lassen wir doch einfach die Bilder für sich sprechen ...

Ein hübsches Bild vor der Party machen 

Damals:

bild: shutterstock

Heute: 

bild via youtube

Ein Date 

Damals:

Bild: shutterstock

Heute: 

Ein wildes Tänzchen auf's Parkett legen 

Damals:

bild: pinterest

Die Ladys bei einem Drink

Damals:

bild: pinterest

Ein Gentleman bei einem Drink

Damals:

Jemanden an der Bar angraben

Damals: 

bild: shutterstock

Heute: 

Leidenschaftlich küssen 

Damals:

bild: shutterstock

Strand-Partys 

Damals:

bild: imgur

Heute: 

bild: imgur

Familien-Feten

Damals: 

bild: Shutterstock

Wenn die Party vorbei ist

Damals: 

Heute: 

Gut, dass unsere Grosseltern keine Handykameras hatten!

Passend dazu: (Betrunkene) Menschen, die im Ausgang einen «Promi» getroffen haben – ah, nein, warte mal ...

1 / 13
(Betrunkene) Menschen, die im Ausgang einen «Promi» getroffen haben – ah, nein, warte mal ...
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Dir gefällt diese Story? Dann like uns doch auf Facebook! Vielen Dank! 💕

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

21 Cover–up-Tattoos, die beweisen, dass deine Jugendsünde noch zu retten ist

Tattoos sind längst Mainstream, das lässt sich nicht leugnen, für viele sind sie zum modischen Accessoire geworden. Und wie es mit der Mode so ist, ist auch dieser Trend irgendwann nicht mehr in. ¯\_(ツ)_/¯

Was machen wir aber, wenn uns ein «ewiges» Motiv nicht mehr gefällt oder wir uns mit dem ausgewählten Bild nicht mehr identifizieren können?

Entweder damit leben, es weglasern oder: es überstechen lassen, ein sogenanntes Cover–up machen lassen. Wie das aussehen kann, zeigen euch die …

Artikel lesen
Link zum Artikel