DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Zum Open Air Frauenfeld: Erkennst du all diese Rap-Songs anhand einer Grafik?

Das Open Air Frauenfeld startet diesen Donnerstag und damit auch drei Tage lang Kopfnicken. Diese wichtigen Grafiken musst du kennen, wenn du bei Rapmusik mitreden willst. Die Auflösung dazu gibt es am Schluss.
07.07.2016, 07:3908.07.2016, 05:02

Wie oft man Leute dazu auffordern muss, aufzustehen:

Wo 50 Cent zu finden ist:

Leute, die wissen, wer der Babo ist:

Gründe, sich an einen Namen zu erinnern:

Wie du aus Compton rauskommst:

Hö, wo bist du plötzlich hin?

Die Nachbarschaft von Sido, gemäss Sido:

Mit wie viel Stil Leute einen Club betreten:

Attraktive Eigenschaften von Susi:

Und hier ist die Auflösung:

1. Eminem – «The Real Slim Shady»

2. 50 Cent – «In Da Club»

3. Haftbefehl feat. Farid Bang – «Chabos wissen wer»

4. Fort Minor – «Remember The Name»

5. N.W.A – «Straight Outta Compton»

6. Eminem – «Lose Yourself»

7. Sido – «Mein Block»

8. Kay One feat. Bushido – «Style & das Geld»

Ok, das war nicht ganz das Original ;) ...

9. Macklemore feat. Ryan Lewis – «Thrift Shop»

10. E.K.R. – «Oh Susi»

Hip Hop ... hip ... hip und jung ... Ha! Apropos jung: Diese 19 Grafiken beschreiben perfekt, wie die heutige Generation funktioniert

1 / 21
Diese 19 Grafiken beschreiben perfekt, wie die heutige Generation funktioniert
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Musik

Alle Storys anzeigen

Hol dir jetzt die beste News-App der Schweiz!

  • watson: 4,5 von 5 Sternchen im App-Store ☺
  • Tages-Anzeiger: 3,5 von 5 Sternchen
  • Blick: 3 von 5 Sternchen
  • 20 Minuten: 3 von 5 Sternchen

Du willst nur das Beste? Voilà:

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

21 Cover–up-Tattoos, die beweisen, dass deine Jugendsünde noch zu retten ist

Tattoos sind längst Mainstream, das lässt sich nicht leugnen, für viele sind sie zum modischen Accessoire geworden. Und wie es mit der Mode so ist, ist auch dieser Trend irgendwann nicht mehr in. ¯\_(ツ)_/¯

Was machen wir aber, wenn uns ein «ewiges» Motiv nicht mehr gefällt oder wir uns mit dem ausgewählten Bild nicht mehr identifizieren können?

Entweder damit leben, es weglasern oder: es überstechen lassen, ein sogenanntes Cover–up machen lassen. Wie das aussehen kann, zeigen euch die …

Artikel lesen
Link zum Artikel