Populärkultur
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

David Bowies Asche – verstreut auf Bali

Erste Details aus David Bowies Testament wurden bekannt: Der Sänger wünscht, dass seine Asche auf Bali verstreut wird. Auch die Verteilung seines Vermögens hat er geregelt.



Ein Artikel von

Spiegel Online

Es ist David Bowies letzter Wille. Der verstorbene britische Popstar hat in seinem Testament verfügt, dass seine Asche auf der indonesischen Insel Bali verteilt werden soll. Bowie habe sich eine Bestattung «in Übereinstimmung mit buddhistischen Ritualen» gewünscht, meldete die Nachrichtenagentur AP unter Berufung auf das 20-seitige Dokument aus dem Jahr 2004.

Bowie war am 10. Januar an Krebs gestorbenen. Sein auf hundert Millionen Dollar geschätztes Vermögen vermachte er laut Testament etwa zur Hälfte seiner Witwe Iman, die andere Hälfte gehe zum grössten Teil an seine beiden Kinder. Das Testament wurde bei einem Gericht in Manhattan hinterlegt. Dem ebenfalls eingereichten Totenschein zufolge waren Bowies sterbliche Überreste am 12. Januar in New Jersey eingeäschert worden sein.

David Bowie: Sein Leben in Bildern

Der Musiker soll früher einige Zeit auf Bali und in anderen Teilen Indonesiens verbracht haben. Die «Jakarta Post» veröffentlichte nach seinem Tod Fotos des Sängers in einem traditionellen Sarong. Zudem habe er einige seiner Lieder auf indonesisch veröffentlichen, hiess es in dem Bericht.

Bowie war im Alter von 69 Jahren nach einem 18-monatigen Kampf gegen Krebs gestorben. Im Laufe der Jahrzehnte hatte er sich verschiedenen Musikrichtungen gewidmet. Auf der Bühne gab sich der Sänger dabei immer wieder neue Identitäten, etwa den androgynen Ziggy Stardust oder die Figur Thin White Duke.

wit/AFP/AP

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Mit diesen 10 Tricks und Tipps holst du das Beste aus Spotify raus

Zehn Jahre gibt es Spotify nun schon und wird tagtäglich von 180 Millionen Usern genutzt. Und mit unseren zehn Tricks und Tipps gehörst du zu den Wenigen, die das volle Potential des Dienstes ausnutzen.

Ja, das geht! Allerdings nur über einen kleinen Umweg via Drittprogramm – und auch nur am Desktop. Dennoch: Wer sich Recordify herunterlädt und das nötige Browser-Plugin installiert, kann jeden Song von Spotify als MP3-Datei abspeichern.

Einen kleinen Nachteil hat das Ganze allerdings: Das …

Artikel lesen
Link to Article