Populärkultur
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Australien, Eurovision, hää? Die besten Tweets und Reaktionen zur ESC-Nacht in Stockholm



Für alle, die's noch nicht wissen: Die Ukraine hat gewonnen! Und so haben sich unsere Freunde aus dem Osten gefreut.

>>> Hier geht's zum Protokoll der ESC-Nacht in 9 Akten

Dass die Ukraine gewonnen hat, finden jetzt nicht alle so mega toll.

Der ESC: Ein Festessen für alle nimmersatten Internet-Nörgler

Wobei das Kritisieren auch mit viel Charme und Humor geht, wie SRF-Frau Mona Vetsch beweist.

Ein watson-User wittert gar Manipulation!

Manipulation? Das wirkt jetzt schon etwas übertrieben. Aber eine politische Komponente hatte die ganze Sause zweifelsohne.

Ob die im Kreml auch ESC geschaut haben?

Auch der Kaiser vom Bosporus wird mit dem Resultat nicht zufrieden sein. 

Letzter wurde übrigens Deutschland. Auf der anderen Seite der Welt – in Down Under – sah es jedoch so aus, als ob Schwarz-Rot-Gelb den Sieg davontragen würde. Weil alles auf dem Kopf und so ...

Diese Frau kommt uns doch irgendwie bekannt vor ...

... ah genau!

© 2014 Universum Film

bild: film.tv

Schuld an der Deutschland-Blamage ist übrigens die Merkel. Wenn es nach der AfD-Bayern geht.

Zurück zu Australien: Weshalb machen die eigentlich am Euro(!!!)vision Song Contest mit?

Da muss ein Fehler passiert sein!

Nebst viel Politik gaben natürlich auch die Auftritte der Künstler zu reden. Unter anderem der Armenien-Export ...

... mit dem Beyoncé-Outfit.

Was für ein schönes Bettlaken Kleid!

Und wenn die Polizei kommt, schnell die Arme verschränken. 

Auch die Herren versuchten mit ihren Looks Aufsehen bei den Zuschauern zu erregen.

Und es hat funktioniert!

Die Spanier hatten da ein anderes Konzept einstudiert. 

Doch vor dem Bildschirm hatte man den Plan natürlich sofort durchschaut. Alles gescripted!

Oder war der Boden wirklich nass?

Das Schlusswort überlassen wir watson-User «R&B». Wir haben uns vom ESC bestens unterhalten lassen. 

(cma)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Ranking: ALLE Bond-Songs – von grauenhaft bis hammergut

Wir sagen euch, welches die besten – und die schlechtesten – James-Bond-Titelsongs von 1962 bis heute sind.

Da ist er! Der neue Bond-Song von Billie Eilish!

Sehr schön! Und am Schluss noch den berühmten James-Bond-Akkord (Em maj7)! In den Worten Borats: I like. Man kann sich genau vorstellen, wie aus dem Karacho des üblichen Action-Vorspanns dieser doch sehr fragile Song folgt. Ihr so? Meinungen dazu bitte in den Kommentaren!

Egal, was man nun vom Billie-Eilish-Track hält, beim Stichwort «Bond-Song» denkt man immer noch vor allem an ... na, was wohl?

Dame Shirley BASSEY, B*tches!

The Girl from Tiger …

Artikel lesen
Link zum Artikel