DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Tausende Techno-Fans überrumpeln tschechisches Dorf

03.08.2015, 13:40

Eine riesige Techno-Party hat die Einwohner eines kleinen Dorfes in Tschechien überrascht. Die Behörden hatten nur eine private Feier mit mehreren hundert Gästen erwartet, doch nach Polizeiangaben kamen mehr als 4000 Fans aus ganz Europa.

Fotomaterial der wilden Sause existiert leider nicht, aber ungefähr so wird das Ganze ausgesehen haben....
Fotomaterial der wilden Sause existiert leider nicht, aber ungefähr so wird das Ganze ausgesehen haben....
Bild: shutterstock

Auch viele Techno-Fans aus Deutschland und den Niederlanden fanden offenbar von Freitag bis Montag den Weg in den 80-Einwohner-Ort Cerveny Ujezd bei Teplice.

«Viel haben wir nachts nicht geschlafen, besser war es vormittags, aber dann ging es schon wieder los», sagte Bürgermeisterin Jana Syslova der Agentur CTK. Die Fans der elektronischen Tanzmusik campierten in einem Umkreis von mehreren Kilometern auf Strassen, Wiesen und Feldern. Die Polizei beobachtete die Lage, meldete aber keine schwerwiegenden Vorfälle. (wst/sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Liveticker

Eurovision: Italien gewinnt den ESC – ABER GJON WIRD DRITTER!!!

OMG, das waren ja schier unerträgliche letzte Minuten! Die Schweiz, Frankreich und Italien waren die letzten im Endspurt um den Sieg. Verrückt!

Am Ende machten die sexy italienischen Glam-Goths von Måneskin das Rennen. Und die französische Favoritin Barbara Pravi wurde Zweite. Doch was viel wichtiger ist: Unser aller Gjon's Tears wurde Dritter! Das ist noch ein Platz besser als Luca Hännis vierter Rang von 2019! Leute, was ist los? Gefühlte 500 Jahre lang schaffte es die Schweiz selten einmal überhaupt ins Finale und jetzt feiert sie gleich zweimal hintereinander derartige Erfolgsexzesse? Während Grossbritannien mit 0 und …

Artikel lesen
Link zum Artikel