DE | FR
Populärkultur
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Usgang, fertig, Schluss! 

11 Phrasen, die auf dem Heimweg nach einer Party meeega nerven

Bild: Tumblr/Hannaonfilm

Das wohl Grässlichste nach einer durchzechten Partynacht ist wohl der Weg nach Hause – sofern Sie überhaupt noch etwas davon mitbekommen. 



Der Weg von einer Party bis zu Ihrem geliebten Bett ist Ihnen bestimmt auch schon mal wie eine endlose Reise vorgekommen. Ihre Mitmenschen machen es Ihnen manchmal auch nicht leichter. 

Raus aus dem Club:

Erstens:

«Ey shit, ich ha glaub' s Handy dine vergesse. Chume grad wieder ...»

Ihre Freundin – betrunken und schusselig wie immer.

Zweitens: 

«Hey, du gfallsch mer na! Dörf ich dich uf Facebook adde?»

Während Sie auf Ihre Freundin warten.

Auf dem Weg zum Bahnhof:

Drittens: 

«Hey Baby!»

Irgendein Fremder in einer dunklen Gasse.

Animiertes GIF GIF abspielen

GIF: Giphy

Viertens: 

«Du, hesch mer echt e Zigi?»

Irgendein Fremder mit Nikotinsucht.

Fünftens: 

«Shit, de Zug fahrt ja gar nöd am viertel ab, sondern am Punkt 3. Jetzt mümmer halt ränne.»

Irgendein Freund, der kein Schimmer vom Zugplan hat.

Sechstens: 

«Lug, jetzt simmer sogar na 2 Minute z'früeh! Ich gah na schnell en Burger go hole»

Schnaufend am Bahnhof angekommen. 

Im Zug:

Siebtens: 

«Billetkontrolle!»

Der Kontrolleur.

(Natürlich) Achtens: 

«Wo isch Ihre Nachtzueschlag?»

Der Kontrolleur hat's nicht vergessen.

A civilian inspector checks the validity of a season ticket with his specialized portable computer in the S3 train on the way between Zurich and Lenzburg, Switzerland, during a top priority check of the Zurich Public Transport Group's (ZVV) transport network, pictured on February 2, 2009. (KEYSTONE/Gaetan Bally)

Ein Kontrolleur ueberprueft am 2. Februar 2009 waehrend einer Schwerpunktkontrolle auf dem Netz des Zuercher Verkehrsverbunds ZVV in der S3 zwischen Zuerich und Lenzburg die Gueltigkeit eines Abonnements mit dem Zugpersonalgeraet. (KEYSTONE/Gaetan Bally)

Bild: KEYSTONE

Im Taxi:

Neuntens: 

«Hey, hallo! Sie, wenn Sie chotze münd, denn seged Sie gnueg früeh Bscheid!

Der Taxifahrer schaut immer wieder nach hinten.

Zehntens:

«Es macht denn 120.30 Franken, bitte!»

Der Taxifahrer hat ein gutes Geschäft gemacht.

Knapp daheim: 

Elftens:

«Wemmer na is Rüümli es paar Shots go neh?»

Ihre Freunde hatten noch nicht genug.

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0815-Schneefiguren kann jeder – staune über diese 27 Meisterwerke!

Wie viele Schneefiguren hast du in deinem Leben bereits gesehen? Bleibst du überhaupt noch deswegen stehen, um ihn dir vielleicht genauer anzusehen?

Eines können wir mit Sicherheit sagen, bei diesen Schneefiguren würdest du es bestimmt tun. Denn sie sind alles andere als 0815.

(smi)

Artikel lesen
Link zum Artikel