Populärkultur
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Längst vergessene Moden

Miiinchia II, auf diesen coolen Shit sind wir in den 90ern geflogen

Weil unsere Story «Miiinchia, das ist ja voll 90er - vor 20 Jahren waren diese Dialoge der absolute Burner» abging wie Schmidts Katze, machen wir es wie Hollywood: Wir schieben ein halbgares Sequel nach. Viel Spass trotzdem.

Kört und der Strumpfhosenmörder

«He nei, häsch au ghört, uf Radio Z, megaschlimmichschiebäkriisä, de Kört Kobein isch voll tot.»

Monika total aufgelöst.

«Gsesch, drum los ich Källi Fämili. Wenns bi denä eine butzt, dänn mäkts niemert.»

Sabrina hört pragmatisch.

«Aber weisch, am Kört sini Musig läbt ewig wiiter – uf minä Minidiscs.»

Monika macht jeden Trend mit.

«He ewig ischs Stichwort, lass ois go gläserrückä. Dänn chömmer mittem Kört quatschä – ich bring d Lavalampä.

Sabrina ist pragmatisch.

«Wämmer pressiered chömmer nachane no GZSZ gaffä. Ich han ghört, dä Strumpfhosämörder chunt wider vor.»

Monika liebt eben nicht nur Kört.

«Nei gat nöd, ich ga no is Jazz. Aber verzellmer i de grosse Pause morn, was passiert isch.»

Sabrina ist auch sportlich.

«Easyfisch.»

Ein vorbeigehender Passant spontan cool.

Vreni Schneider verbringt ihre freie Zeit waehrend den Olympischen Winterspielen von Lillehammer gerne mit Stricken, aufgenommen am 16. Februar 1994. (KEYSTONE/Str)

Im selben Jahr, irgendwo in Norwegen: Vreni Schneider verbringt ihre freie Zeit während den Olympischen Winterspielen von Lillehammer gerne mit Stricken Bild: KEYSTONE

Fashion-Talk im Jugi Tuchlaube in Aarau

«Ziänd oi mal mis Snöberschile ine.»

Remo hängt mit Päsce, Patrizia und Monika im Jugi und trägt stolz das Kunstwerk (Bild unten). Es passt ideal zu seinem Crazy-Banana-Brett (nicht im Bild).

«Und du ziäh der mal mini neue Agassis inä»

Päsce zeigt dieses Paar Schuhe. Päsce beisst herzhaft in ein Raider.

«Shit. Mis Tamagotchi isch tot!»

Patrizia sagt's, trägt dazu diese Schuhe (Bild unten) und zeigt bauchfrei ihr Nabelpiercing.

Bild

Bild: ebay.com

«Päch fütt Schwiiz. He - geschtär isch im Fall de Michi usgnoo worde. Zmizzt im HB»

Monika weiss von Michis Verlust. Es war eine Nabholz-Trainerjacke.

«Züri isch voll gföhrli. Lass ois is Don Paco gaa!»

Alle im Chor. Im Don Paco legt ein Junge namens Dj Bobo auf. Er ist dort Resident. 

Die abfallpolitische Tagung der SP findet am 12. Januar 1991 in Bern statt. Es spricht die Abfallberaterin von Uster, Corine Mauch. (KEYSTONE/Str)

Zur selben Zeit an einem anderen Ort: In Bern findet die abfallpolitische Tagung der SP statt. Es spricht: die Abfallberaterin von Uster, Corine Mauch. Bild: KEYSTONE

Als die Jungen noch in der Badi und nicht immer am Smartphone hängten

«Weisch was geil wär, es Spili uf dem Ding.»

Die Clique hängt im Schwimmbad Schachen in Aarau. Mit seinem Nokia 2110 ist Päsce 1994 der einzige Natelbesitzer im Aargau unter 40 Jahren. Drei Jahre später wird das Spiel «Snake» auf sämtlichen Nokia-Geräten installiert.

«Ich bin immer no gfläscht vo dem Film geschter – ‹Pulp Fiction›. So krass. Die Dialög. Voll neue Stil.»

Monika teilt sich mit Patrizia einen Kopfhörer. Sie hören Nirvana.

«Das isch doch ä Eitagsflügä, dä Kwentin Täräntino.»

Päsce hat zwar ein Natel, von der Zukunft aber keine Ahnung.

«He lueg emal, de Michi, wie bi Takeschis Kassl»

Patrizia jubelt, als ein haariger Grieche Michi vom Sprungturm wirft.

Wenn jetzt di Noi vo Baywatch da gsii wär, hätti jetzt s tote Mannli gmacht. Aber so?

Michi, pudelnass, mag die Neue von Baywatch: Pamela Anderson.

Die gekroente neue Miss Schweiz Melanie Winiger anlaesslich der Miss Schweiz Wahl am 7. September 1996 in Genf. (KEYSTONE/Str)

Zwei Jahre später an einem anderen Ort: Die freche Melanie Winiger wird als neue Miss Schweiz gekrönt. Bild: KEYSTONE

So liebe User, welche Sünden haben Sie in den 90ern begangen?

Wir wollen Sie auslachen / mit Ihnen mitlachen: Bitte Bilder oder YouTube-Clips anhängen!

Hier finden Sie den ersten Teil von «Miiinchia»



Das könnte dich auch interessieren:

Das? Das ist nur die wohl umfangreichste Schatzkarte aller bisherigen Zeiten

Link zum Artikel

8 Dinge, die jeden Schweizer aus der Fassung bringen. Garantiert!

Link zum Artikel

«Sorry, ich muss heute noch fahren» – aus dem Leben eines Rollstuhlfahrers

Link zum Artikel

Die Neue meines Ex ist ein Baby mit Balkanslang und Billig-Mini

Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

2
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
2Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • z-chico 07.03.2014 09:50
    Highlight Highlight i säge nome ska chappe, voll cool
  • amberli 07.03.2014 01:22
    Highlight Highlight gaht ab wie nes zäpfli. als ergänzung die ausgangs-probleme der thurgauer landjugend...

    'gahsch am pädde sin feetz?'
    linda ist eingeladen

    'eh nöd. wett lieber uf koschnitz. im scala lauft 'a few good men'.'
    reto ist nicht eingeladen und sowieso ein filmfreak

    'han kei gilde. aber gömmer doch im 'underground' go abdäncä.'
    david will tanzen, ohne gilde kostet das kino zuviel.

    'aber nöd im 'underground' isch voll depro. gömmer is topp tän! wer fahrt?'
    jenny hat noch kein billett

    'wenn scho denn scho 'plänät mäxx' oder 'firehouse'.
    cécile hat alternativen aber auch kein permis

    'z'berlinge i de alte nägeli isch wanderdisco. am 23:55 fahrt de letscht zug. oder min vater chunt üs am halbi zwei go hole.'
    bingo, thomas hat die lösung

    'nei, heee, villa wahnsinn!'
    oder doch nicht?

    (ich bin 1995 nach lausanne 'ausgewandert' und fortan im 'treize', 'bleu lez', 'griffe', 'macumba' (f), 'usine' (ge), oder 'd!'...)

«Der König der Löwen» kommt als Realfilm – einen ersten Eindruck gibt's im neuen Teaser

25 Jahre nach dem legendären Trickfilm «Der König der Löwen» wird Disney die Geschichte als Realfilm erneut in die Kinos bringen. Nun hat der Mauskonzern den ersten Teaser zum 2019 erscheinenden Megablockbuster veröffentlicht. Darin dürfen wir nicht nur einen ersten Blick auf Rafiki und Simba werfen, sondern auch auf die beeindruckende, computergenerierte Tierwelt Afrikas.

Interessant ist, dass Disney sich beim Teaser des Realfilms fast eins zu eins am Teaser des Trickfilms von 1994 orientiert …

Artikel lesen
Link zum Artikel