Populärkultur
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Promis unter sich

Wer hat den grösseren Streit: Justin Bieber und Orlando Bloom oder Luca Hänni und Christopher S?



Turbulente Zeiten im Land der Reichen und Schönen: Zum einen rumpelt es in der Hollywood-Kiste zwischen Biebs und Orlando Bloom, zum anderen bei der Schweizer Cervelat-Prominenz. Beginnen wir mit dem weniger spektakulären.

Auf Facebook verkündete Luca Hänni gestern, dass «das Projekt Luca Hänni & Christopher S ... ab sofort beendet ist». Warum? Weil Christopher S und Luca Hänni zusammen auftreten und Hänni 60 Prozent der Gage bekommt – Christopher S «nur» 40 Prozent. 

VIENNA, AUSTRIA - JULY 27:  Luca Haenni performs live on stage during the 'DSDS - Deutschland sucht den Superstar' concert at Wiener Stadthalle on July 27, 2014 in Vienna, Austria.  (Photo by Monika Fellner/Getty Images)

Luca Hänni will seinen Fännis «noch in die Augen blicken können». Darum ist das Projekt für ihn jetzt gestorben. Bild: Getty Images Europe

Nun wollte der weniger Verdienende von beiden Halbe-Halbe machen, das hat Hänni nicht in den Kram gepasst, somit ist die Zusammenarbeit gegessen. So schreibt es zumindest Christopher S auf seiner Facebook-Seite. Weiter ist in seiner Erklärung zu lesen, dass es ihn «insbesondere nervt, dass Luca euch [die Fännis] verarscht». 

In den Kommentaren tobt nun der Fänni-Krieg. Ja sogar Menschen, die überhaupt nichts mit den beiden am Hut haben, mischen sich spasseshalber ein. Aber wie Christopher S richtig sagt: «Die Leid tragenden seid Ihr Fänni's – im doppelten Sinne: erstens sagt Luca nicht die ganze Wahrheit und Ihr macht Euch darüber dann noch Gedanken und habt einen grossen Kopf.» – und einen grossen Kopf will nun wirklich niemand haben.

Bild

Vor einem Monat schrieb Christopher S (links) noch unter dieses Bild: «Liebe Freunde und Fans! Bevor es weiter geht mit Spekulationen möchte ich nur kurz was loswerden! Ich, Christopher S, hatte mit Luca Hänni NIE Streitigkeiten! Nicht mal annähernde Diskussionen oder irgendetwas das in Streit hätte ausbrechen können!» .... Ä-hä. bild: facebook/djchristophers

Aber keine Sorge: Sie werden die anstehenden Auftritte noch gemeinsam durchziehen. Dem Geld, äh, den Fännis zuliebe.

Streit Nummer zwei ist schneller erzählt: Justin Bieber hat ein Bild von Miranda Kerr, der Ex-Frau von Orlando Bloom, auf Instagram gepostet. Angeblich hätten Kerr und Biebs mal vor ein paar Jahren etwas zusammen gehabt. Bestätigt hat das allerdings keiner von beiden. Bloom ist trotzdem sauer auf Biebs. Und erst recht, weil er ein Foto seiner Frau online stellt. Also wollte er Biebs in einem Club in Ibiza verprügeln.

Davon haben wir sogar ein Bild:

EXCLUSIVE: **PREMIUM RATES APPLY**These were the dramatic scenes as actor Orlando Bloom faced off with pop brat Justin Bieber at Cipriani's in Ibiza last night, apparently over Bloom's ex-wife Miranda Kerr, who was rumoured to have got close to Bieber during a Victoria's Secret event while they were still married. According to reports, Bloom threw a punch at Bieber but missed and Bieber could be heard shouting 'What's up bitch?'. The video shows a clearly furious Bloom walking towards Bieber's crew but having to be restrained by others and pulled away. 
<P>
Pictured: Justin Bieber and Orlando Bloom 
<P><B>Ref: SPL811763  300714   EXCLUSIVE</B><BR/>
Picture by: Splash News<BR/>
</P><P>
<B>Splash News and Pictures</B><BR/>
Los Angeles:	310-821-2666<BR/>
New York:	212-619-2666<BR/>
London:	870-934-2666<BR/>
photodesk@splashnews.com<BR/>
</P> *** Local Caption *** NO BELGIUM, FRANCE, JAPAN, SPAIN

Links mit dem Cap ist Bieber, der im weissen Hemd soll wohl Orlando Bloom sein – dazwischen ein Mann im Auftrag der Sicherheit. Bild: SPLASH NEWS

Nach der Auseinandersetzung postete Bieber folgendes Bild auf seinem Instagram-Account.

Bild

Orlando Bloom weint auf Justin Biebers Instagram-Account. bild: instagram/justinbieber

Und hier noch ein Bild von Miranda Kerr.

SYDNEY, AUSTRALIA - MAY 16:  Model Miranda Kerr poses during a public appearance to discuss her Royal Albert teaware range on May 16, 2014 in Sydney, Australia.  (Photo by Brendon Thorne/Getty Images)

«Hallo». Bild: Getty Images AsiaPac

(lis)

Das könnte dich auch interessieren:

Eine Enttäuschung für Cassis und Rytz. Nun darf es nicht einfach so weitergehen

Link zum Artikel

So würde Online-Shopping im «Real Life» aussehen

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Die Generation Z bestimmt die grössten globalen Probleme – und es ist nicht nur das Klima

Link zum Artikel

Ta-ta-ta-taaaa: PICDUMP Nummer 300 ist da! 🎉

Link zum Artikel

SBB-Chef Ducrot ist der «Anti-Meyer» – aber mit einem dicken Tolggen im Reinheft

Link zum Artikel

Lehrer M. zur Pisa-Studie: «Schüler erzählen mir fast triumphierend, dass sie nicht lesen»

Link zum Artikel

Toiletgate im Weissen Haus: Wegen Trumps Klo-Tirade lacht das Internet Tränen

Link zum Artikel

Stell dir deine Pizza zusammen und wir sagen dir, ob du Gourmet oder Banause bist

Link zum Artikel

8 Zeichnungen des ersten Terrorhäftlings, die zeigen, wie die Amerikaner folterten

Link zum Artikel

Glück vor Geld – Island treibt Wirtschaft der Zukunft voran

Link zum Artikel

Shaqiri erhält nach Traum-Comeback ein Sonderlob von Klopp – und eine Entschuldigung

Link zum Artikel

Ho ho ho! Der Bundesrat schnürt das Budgetpäckli: Dafür gibt er am meisten Geld aus

Link zum Artikel

Das beste Kamera-Handy gibt's jetzt in der Schweiz – wir haben es getestet

Link zum Artikel

Diese Schweizer Organisationen erhalten am meisten Spendengelder

Link zum Artikel

TikTok zensiert Videos von Menschen mit Behinderung – um sie vor Mobbing zu schützen 🤔

Link zum Artikel

Wegen «Wildwest-Modell» von Uber & Co. – warum bald Millionen in den AHV-Kassen fehlen

Link zum Artikel

Alphabet Inc. – das macht der Mega-Konzern hinter Google wirklich

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Eine Enttäuschung für Cassis und Rytz. Nun darf es nicht einfach so weitergehen

72
Link zum Artikel

So würde Online-Shopping im «Real Life» aussehen

4
Link zum Artikel

Die Generation Z bestimmt die grössten globalen Probleme – und es ist nicht nur das Klima

26
Link zum Artikel

Ta-ta-ta-taaaa: PICDUMP Nummer 300 ist da! 🎉

126
Link zum Artikel

SBB-Chef Ducrot ist der «Anti-Meyer» – aber mit einem dicken Tolggen im Reinheft

45
Link zum Artikel

Lehrer M. zur Pisa-Studie: «Schüler erzählen mir fast triumphierend, dass sie nicht lesen»

157
Link zum Artikel

Toiletgate im Weissen Haus: Wegen Trumps Klo-Tirade lacht das Internet Tränen

48
Link zum Artikel

Stell dir deine Pizza zusammen und wir sagen dir, ob du Gourmet oder Banause bist

158
Link zum Artikel

8 Zeichnungen des ersten Terrorhäftlings, die zeigen, wie die Amerikaner folterten

229
Link zum Artikel

Glück vor Geld – Island treibt Wirtschaft der Zukunft voran

103
Link zum Artikel

Shaqiri erhält nach Traum-Comeback ein Sonderlob von Klopp – und eine Entschuldigung

22
Link zum Artikel

Ho ho ho! Der Bundesrat schnürt das Budgetpäckli: Dafür gibt er am meisten Geld aus

62
Link zum Artikel

Das beste Kamera-Handy gibt's jetzt in der Schweiz – wir haben es getestet

33
Link zum Artikel

Diese Schweizer Organisationen erhalten am meisten Spendengelder

15
Link zum Artikel

TikTok zensiert Videos von Menschen mit Behinderung – um sie vor Mobbing zu schützen 🤔

6
Link zum Artikel

Wegen «Wildwest-Modell» von Uber & Co. – warum bald Millionen in den AHV-Kassen fehlen

31
Link zum Artikel

Alphabet Inc. – das macht der Mega-Konzern hinter Google wirklich

0
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Eine Enttäuschung für Cassis und Rytz. Nun darf es nicht einfach so weitergehen

72
Link zum Artikel

So würde Online-Shopping im «Real Life» aussehen

4
Link zum Artikel

Die Generation Z bestimmt die grössten globalen Probleme – und es ist nicht nur das Klima

26
Link zum Artikel

Ta-ta-ta-taaaa: PICDUMP Nummer 300 ist da! 🎉

126
Link zum Artikel

SBB-Chef Ducrot ist der «Anti-Meyer» – aber mit einem dicken Tolggen im Reinheft

45
Link zum Artikel

Lehrer M. zur Pisa-Studie: «Schüler erzählen mir fast triumphierend, dass sie nicht lesen»

157
Link zum Artikel

Toiletgate im Weissen Haus: Wegen Trumps Klo-Tirade lacht das Internet Tränen

48
Link zum Artikel

Stell dir deine Pizza zusammen und wir sagen dir, ob du Gourmet oder Banause bist

158
Link zum Artikel

8 Zeichnungen des ersten Terrorhäftlings, die zeigen, wie die Amerikaner folterten

229
Link zum Artikel

Glück vor Geld – Island treibt Wirtschaft der Zukunft voran

103
Link zum Artikel

Shaqiri erhält nach Traum-Comeback ein Sonderlob von Klopp – und eine Entschuldigung

22
Link zum Artikel

Ho ho ho! Der Bundesrat schnürt das Budgetpäckli: Dafür gibt er am meisten Geld aus

62
Link zum Artikel

Das beste Kamera-Handy gibt's jetzt in der Schweiz – wir haben es getestet

33
Link zum Artikel

Diese Schweizer Organisationen erhalten am meisten Spendengelder

15
Link zum Artikel

TikTok zensiert Videos von Menschen mit Behinderung – um sie vor Mobbing zu schützen 🤔

6
Link zum Artikel

Wegen «Wildwest-Modell» von Uber & Co. – warum bald Millionen in den AHV-Kassen fehlen

31
Link zum Artikel

Alphabet Inc. – das macht der Mega-Konzern hinter Google wirklich

0
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

2
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
2Alle Kommentare anzeigen

Die watsons sind richtige Lügenbarone – das sind ihre dreistesten Lügen

Wer sagt, er habe noch nie gelogen, lügt sich was vor. Seien wir ehrlich, zu lügen bringt ab und zu schon den einen oder anderen Vorteil. Sei es um seine Schuld zu vertuschen oder sich einen Vorteil zu verschaffen.

Auch unsere watsons haben schon die eine oder andere Notlüge rausgelassen. Welche, erzählen sie euch natürlich ganz anonym, nicht dass ihr Lügennetzwerk noch auffliegt.

Artikel lesen
Link zum Artikel