DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Kid Rock findet Assistent tot auf seinem Grundstück

26.04.2016, 09:2426.04.2016, 09:55
Jetzt auf

Der US-Musiker Kid Rock hat am Montag eine tragische Entdeckung gemacht: Sein Assistent Michael Sasha war in der Nacht bei einem Autounfall auf der Zufahrt zum Grundstück des Musikers ums Leben gekommen.

Kid Rock am 8. April in Brooklyn, New York, auf der Bühne.<br data-editable="remove">
Kid Rock am 8. April in Brooklyn, New York, auf der Bühne.
Bild: EDUARDO MUNOZ/REUTERS

In einer Trauernachricht auf seiner Webseite schrieb Kid Rock, Sasha sei «ein Familienmitglied» gewesen und «einer der grossartigsten jungen Männer, mit dem [er] nicht nur zusammenarbeiten, sondern Freundschaft schliessen durfte».

    People
    AbonnierenAbonnieren

Gemäss einem lokalen Medienbericht war der Assistent in der Nacht zu Montag von der Strasse abgekommen. Kid Rock habe Sasha am Morgen gesucht und neben der Strasse gefunden. Die Polizei in Nashville hatte den Unfall bestätigt.

(sda/aargauerzeitung.ch)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Auf wie viele von diesen 17 Wasserrutschen würdest du dich trauen?

Mancherorts gibt es Schwimmbäder wie Sand am Meer (haha). Badende haben oftmals die Auswahl zwischen verschiedenen Abkühlungsmöglichkeiten. Das heisst für die Betreiber und Betreiberinnen, sie müssen den Leuten etwas bieten, um sie in ihr Schwimmbad zu locken.

Hierfür gibt es unzählige Möglichkeiten. Was aber sicher gut ankommt, sind Wasserrutschen. Wie kreativ und gewagt einige dieser Rutschen sind, beweisen die folgenden Bilder.

(smi)

Artikel lesen
Link zum Artikel