DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Sängerin Gianna Nannini wegen Steuerhinterziehung verurteilt

30.06.2015, 14:4130.06.2015, 15:16

Die italienische Sängerin und Songschreiberin Gianna Nannini ist am Dienstag wegen Steuerhinterziehung zu 14 Monaten Haft auf Bewährung verurteilt worden. Die Staatsanwaltschaft Mailand einigte sich mit der 59-Jährigen auf einen gerichtlichen Vergleich, wie italienische Medien berichteten.

Gianna Nannini und der Staatsanwalt werden keine guten Freunde mehr.
Gianna Nannini und der Staatsanwalt werden keine guten Freunde mehr.Bild: EPA/ANSA

Nannini, die mit Songs wie «Bello e Impossibile» bekannt wurde, wurde vorgeworfen, insgesamt mehr als 3,7 Millionen Euro Steuern hinterzogen zu haben. Sie soll von 2007 bis 2012 über zwei Gesellschaften in Irland und in den Niederlanden Einnahmen aus Konzerten und CD-Verkäufen am Fiskus vorbeigeschleust haben.

Bereits im vergangenen Jahr hatte die Justiz deshalb eine Villa der Sängerin im toskanischen Siena beschlagnahmen lassen. Nannini betonte ihre Unschuld und erklärte, sie sei das Opfer von Steuerberatern geworden, denen sie vertraut habe. 

(sda/apa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die Dreharbeiten für die 3. Staffel «Emily in Paris» haben begonnen
Netflix hat eine dritte und vierte Staffel der Erfolgsserie «Emily in Paris» angekündigt – die Hauptdarstellerin Lily Collins ist nun in Frankreich angekommen.

Nachdem die ersten beiden Staffeln von «Emily in Paris» auf grosses Interesse stiessen, plant Netflix nun eine dritte und vierte Staffel. Die sollen an die Geschichte der jungen Amerikanerin anknüpfen, die in einer Marketingfirma namens «Savoir» in Paris arbeitet. In der kommenden Staffel erfahren die Zuschauer also, wie es für Emily beruflich weitergeht und ob die Liebesbeziehung mit Gabriel klappt.

Zur Story