Populärkultur
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Model Hilary Rhoda verklagt ihre Mutter – es geht um Millionen



Das Model Hilary Rhoda hat ihre Mutter verklagt. Marianne Rhoda soll Verdienste der Tochter in ihr «persönliches Sparschwein» umgeleitet haben – Beträge in Millionenhöhe. Die Mutter behauptet, sie habe das Geld vor ihrem Schwiegersohn in Sicherheit bringen wollen.

NEW YORK, NY - SEPTEMBER 11: Model Hilary Rhoda walks the runway at the Karigam fashion show during Spring 2016 New York Fashion Week: The Shows at The Gallery, Skylight at Clarkson Sq on September 11, 2015 in New York City.  (Photo by Brian Ach/Getty Images)

Hilary Rhoda ist 28 Jahre alt – und augenscheinlich ziemlich hübsch.
Bild: Getty Images North America

NEW YORK, NY - SEPTEMBER 11: Model Hilary Rhoda walks the runway at the Marc Jacobs fashion show during Mercedes-Benz Fashion Week Spring 2015 at Park Avenue Armory on September 11, 2014 in New York City.  (Photo by Peter Michael Dills/Getty Images)

Rhoda auf dem Laufsteg.
Bild: Getty Images North America

Dieser, der kanadische Eishockey-Spieler Sean Avery, habe seit seinem Ausscheiden aus der NHL 2012 nur noch sporadisch gearbeitet und seine Aussichten auf einen neuen Job seien «höchst spekulativ». Das zitiert die «New York Times» aus den Gerichtsakten von 2014.

Hilary Rhoda beschuldigt ihre Mutter und frühere Managerin, ihre Unterschrift gefälscht zu haben. Sie habe mehrere Millionen Dollar auf ihr Privatkonto umgeleitet und Rechnungen bezahlt für Waren und Dienstleistungen, die nichts mit dem Beruf der Tochter zu tun gehabt hätten. Mutter Marianne habe unter anderem ihren Pool und ihre Scheidungsanwälte mit den Gagen der Tochter finanziert.

(aargauerzeitung.ch)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Kommentar

«Wir sind perplex!» – so reagieren italienische Profi-Köche auf Paris Hiltons Lasagne

Die Profiköche des YouTube-Channels Italia Squisita reagieren auf Lasagne-Kochvideos, die am meisten Views haben. Nun ratet mal, wer auch dabei ist ...

Mögt ihr euch erinnern? Da gibt es den grossartigen YouTube-Channel Italia Squisita, der unter anderem die beliebten Reaction-Videos zeigt: «Italian chefs' reactions to the most popular videos worldwide». Das Konzept ist einfach: Man nehme die beliebtesten Rezept-Videos auf YouTube zu einem italienischen Gericht und lasse diese von Meisterköchen aus der Region, wo das jeweilige Gericht herkommt, kommentieren.

Dies ist mitunter sehr lustig – etwa, wenn drei römische Küchenchefs jemandem …

Artikel lesen
Link zum Artikel