Populärkultur
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Geldof-Beisetzung

Familie, Fans und Prominente nehmen Abschied von Peaches  

epa04174769 The hearse carrying the casket of British celebrity Peaches Geldof drives into the Church of St Mary Magdalene and St Lawrence in Faversham, Kent, south east England, 21 April 2014. Peaches Geldof, a 25-year-old model, television show host and writer, died on 07 April 2014.  EPA/WILL OLIVER

Polizei-Eskorte für einen Leichenwagen: Fotografen 21. April in in Faversham.  Bild: EPA

epa04174770 The hearse carrying the casket of British celebrity Peaches Geldof drives into the Church of St Mary Magdalene and St Lawrence in Faversham, Kent, south east England, 21 April 2014. Peaches Geldof, a 25-year-old model, television show host and writer, died on 07 April 2014.  EPA/WILL OLIVER

Bild: EPA

Zwei Wochen nach dem unerwarteten Tod von Peaches Geldof haben ihre Familie und zahlreiche Freunde Abschied genommen. Am Ostermontag kamen Sänger Bob Geldof, Peaches' drei Schwestern und viele Prominente zur Trauerfeier in einer kleinen Kirche in der Grafschaft Kent bei London zusammen. Unter den Gästen waren Supermodel Kate Moss, der frühere Bassist der Rolling Stones, Bill Wyman, und Sarah «Fergie» Ferguson, die geschiedene Frau des britischen Prinzen Andrew.

Peaches Geldof war am 7. April tot in ihrem Haus gefunden worden, sie wurde nur 25 Jahre alt. Neben ihrem Mann, dem Musiker Tom Cohen, hinterlässt das Model zwei kleine Söhne. Ihr Leichnam lag am Montag in einem himmelblauen Sarg, auf den verschiedene Blumen und ein Porträt der Familie gemalt waren. Neben Peaches, ihrem Mann und den Kindern waren auch die beiden Familienhunde und eine Katze abgebildet. Die 25-Jährige hatte oft Bilder ihrer Haustiere in Sozialen Netzwerken gepostet.

Die Kirche hat besondere Bedeutung für die Familie Geldof: Dort haben sowohl Peaches Eltern Bob Geldof und Paula Yates als auch Peaches selbst geheiratet. Die Trauerfeier für ihre Mutter, die mit 41 Jahren an einer Überdosis Drogen gestorben ist, fand im Jahr 2000 ebenfalls in der Kirche statt. Gleich nebenan liegt ein Landsitz der Familie, auf dem Peaches aufgewachsen ist.

epa04174802 The casket carrying the body of British celebrity Peaches Geldof arrives for the funeral ceremony at the Church of St Mary Magdalene and St Lawrence in Faversham, Kent, southeast England, 21 April 2014. Peaches Geldof, a 25-year-old model, television show host and writer, died on 07 April 2014.  EPA/WILL OLIVER

Bild: EPA

Dieses «Sky News»-Video ohne Kommentar wurde vor der Kirche gedreht. Video: YouTube/arznewsss

Todesursache noch unklar

Dort sollte Medienberichten zufolge später auch ihre Asche verstreut werden. Vor der Zufahrt legten am Montag viele Trauernde Blumen und Beileidskarten ab. «Strahle hell wie ein Diamant, Peaches», stand auf einer Karte. Dutzende warteten während der Trauerfeier ausserhalb der Kirche. Die Feier fand unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. Medien berichteten, dass Bob Geldof die Grabrede halten wollte. 

Woran Peaches Geldof gestorben ist, ist nach wie vor unklar. Eine Obduktion hatte zunächst kein Ergebnis gebracht. In den kommenden Wochen wird die Gerichtsmedizin bekanntgeben, ob Drogen oder Gift im Spiel waren. Am Tag vor ihrem Tod hatte sie noch ein Babybild von sich mit ihrer Mutter Paula Yates gepostet, deren Tod sie nach eigenen Angaben schlecht verwunden hatte. Sie hatte zuletzt aber wiederholt betont, wie glücklich sie mit ihrer jungen Familie sei.

FAVERSHAM, UNITED KINGDOM - APRIL 21: General view of  Davington Church, St Mary Magdalene & St Lawrence prior to the funeral of Peaches Geldof  on April 21, 2014 in Faversham, England. (Photo by Alex Huckle/GC Images)

Die Kirche in Faversham. Bild: GC Images

(phi/sda/dpa)

(phi/sda)



Das könnte dich auch interessieren:

Geld allein macht nicht glücklich – aber was dann, Herr Glücksforscher?

Link zum Artikel

Love-Scamming: Wie ich einer Russin (fast) auf den Leim gegangen bin

Link zum Artikel

Die Geschichte dieses Bildes steht exemplarisch für den momentanen Gender-Knorz

Link zum Artikel

Bond fährt E-Auto? (00)7 Vorschläge, wie er sich noch besser an die Generation Y anpasst

Link zum Artikel

Vegane Influencerin bekommt ihre Periode nicht mehr – jetzt zieht sie Konsequenzen

Link zum Artikel

Warum ich bete

Link zum Artikel

Die Influencer der Zukunft sind nicht menschlich – und sind jetzt schon Millionen wert

Link zum Artikel

Roger Federer ein Spielball der Strömung – das könnte zum Problem werden

Link zum Artikel

Kassieren SVP und SP eine Schlappe? 7 wichtige Punkte zu den Zürcher Wahlen

Link zum Artikel

Im 30'000-Franken-Outfit – so rückt Leroy Sané in die DFB-Elf ein

Link zum Artikel

Bye-bye Beno: Wie der ehemalige Gassen-Mönch in die völkische Szene abrutschte

Link zum Artikel

Das sind die 3 typischen Phasen eines Pyro-Vorfalls

Link zum Artikel

Wie Trump im Fall Manafort schachmatt gesetzt wurde

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Wusstet ihr eigentlich, dass Freddie Mercury so ein richtiger Katzen-Fan war?

«Rock's greatest lover of cats» – so bezeichnete sich der Queen-Frontmann selbst. Das dürfte so zutreffen, denn laut seinem Lebenspartner Jim Hutton behandelte Freddie «seine Katzen wie seine eigenen Kinder».

Wenn er auf Tour war oder für Aufnahmen im Studio, rief er regelmässig zuhause an, um mit ihnen zu sprechen. 

Zehn Katzen besass er während seines Lebens, angefangen in den Siebzigerjahren mit Tom and Jerry, die er gemeinsam mit seiner Ehefrau Mary Austin besass, gefolgt von Tiffany …

Artikel lesen
Link zum Artikel