DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Abigail Breslin an den Cristics' Choice Awards am 16. Januar 2014.
Abigail Breslin an den Cristics' Choice Awards am 16. Januar 2014.
Bild: Getty Images North America
Wie die Zeit vergeht

Erkennen Sie diesen Kinderstar wieder?

22.01.2014, 12:48

Abigail Breslin zeigt sich Anfang dieses Jahres an zahlreichen Grossanlässen in eleganter Garderobe. Siehe da – aus dem ehemaligen Kinderstar ist eine richtige Dame geworden. Hätten Sie sie noch erkannt? Berühmt wurde Breslin durch den Film «Little Miss Sunshine» aus dem Jahr 2006. Und so sah sie damals aus:

No Components found for watson.imageWall.

Zwischenzeitlich hat sich einiges getan. Bereits auf diesem Bild, das vor zwei Jahren entstanden ist, kann man erahnen, dass aus dem kleinen Mädchen mal eine richtig hübsche Frau werden wird.

Bild: AP AGOEV

Und das sind die aktuellsten Aufnahmen des ehemaligen Kinderstars:

No Components found for watson.imageWall.

Noch eine Vorher-Nachher-Geschichte

Apropos «Little Miss Sunshine». Wir haben noch ein Rätsel für Sie, das mit einem kleinen Mädchen und der Sonne zu tun hat: Erinnern Sie sich noch an das Baby, das in der Sonne bei den Teletubbies zu sehen war?

Wahrscheinlich haben Sie keine Ahnung, was aus dem Kind geworden ist. Hatten wir auch nicht. Bis im Internet aktuelle Bilder von der inzwischen jungen Dame aufgetaucht sind.

No Components found for watson.imageWall.

Via The Huffington Post und Wall To Watch

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

«Ich identifiziere mich als koreanisch» – sagt britische Person und erntet einen Shitstorm

Oli London sorgte im Internet für einen Shitstorm, nachdem London sich als non-binär und «koreanisch» outete. Der K-Pop-Fan unternahm damit den nächsten Schritt, noch mehr wie das Idol Park Jimin auszusehen und zu sein.

Die Social Media Persönlichkeit Oli London löste im Netz einen Shitstorm aus, nachdem London sich letzte Woche als non-binäre Person geoutet hat, die sich als koreanisch identifiziert. Oli London, in Grossbritannien geboren und aufgewachsen, möchte fortan mit den Pronomen they/them/Korean/Jimin angesprochen werden.

Wieso Jimin? Bei Park Jimin handelt es sich um einen Sänger der K-Pop-Gruppe «BTS» und das grösste Idol Londons.

Schon vor einigen Jahren hatte London damit begonnen, sich …

Artikel lesen
Link zum Artikel