Populärkultur
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Blakes Blog scheitert – vorerst. Und was sagt sie über Häme? «Es wird ein Fest für die Leute»

Auch Prominenten gelingt nicht alles: Blake Lively wollte mit einem Lifestyle-Blog glänzen, doch nach nur knapp 15 Monaten macht sie die Seite wieder dicht – aber nicht, ohne einen neuen Versuch anzukündigen.



Ein Artikel von

Spiegel Online

«Ich bin hungrig auf Erfahrung.» Mit diesen Worten hatte Blake Lively im vergangenen Jahr den Start ihres eigenen Lifestyle-Blogs Preserve angekündigt. Nun muss man festhalten: Sie ist um eine Erfahrung reicher, aber eine schöne Erfahrung war es wohl nicht. Nach nur etwas mehr als einem Jahr macht Lively die Seite wieder dicht.

Image

Blake als Blog-Mama.

«Wir haben ein unglaubliches Team, das tolle Arbeit macht, aber wir haben die Seite gestartet, bevor sie bereit war – und deshalb haben wir nie unser Ziel erreicht», sagte Lively der amerikanischen Vogue. Die Webseite bewirke nichts im Leben der Menschen, auch nicht oberflächlich.

Dabei habe sie eine Wirkung erreichen wollen, so Lively. Sie habe sich eben nicht nur aufplustern wollen, getreu dem Motto «Hey, ich bin ein Star, es wird die Leute interessieren, was ich zu sagen habe!». Schon zum Start im vergangenen Sommer war das Feedback alles andere als gut. Lively kündigte nun an, die Website überarbeiten zu wollen und dann ein neues Angebot an den Start zu bringen.

Auf die Reaktionen zu ihrem Scheitern sei sie eingestellt. «Ich weiss, was auf mich zukommt», sagte die 28-Jährige. «Es wird ein Fest für die Leute sein.» Aber es wäre viel schlimmer, so Lively, etwas weiterzutreiben, was sie und ihr Team viel besser könnten. «Ich werde diesen Rückschlag hinnehmen. Und der einzige Weg, alle negativen Reaktionen zu widerlegen, ist es, mit einem Plan zurückzukommen, der die Leute umhauen wird. Und diesen Plan habe ich.»

Blake Lively participates in Martha Stewart's Third Annual American Made Summit at Martha Stewart Living Omnimedia Headquarters on Saturday, Nov. 8, 2014, in New York. (Photo by Charles Sykes/Invision/AP)

Bild: Charles Sykes/Invision/AP/Invision

hut

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Diese 5 Filme wurden von Stan Lee höchstpersönlich empfohlen (es sind keine Marvel-Filme)

Superhelden sind heutzutage nicht mehr aus der Populärkultur wegzudenken. Einen grossen Anteil daran hat der am 12. November verstorbene Stan Lee. Doch welche Filme interessierten eigentlich einen Mann, der für einige der populärsten Blockbuster der Welt die Geschichten geliefert hat?

Tatsächlich hat Stan Lee in einem Interview von 2009 mit der Kritikerplattform Rotten Tomatoes über das Thema Lieblingsfilme gesprochen. Gegenüber dem Journalisten Matt Atchity sagte er:

Dennoch konnte sich …

Artikel lesen
Link to Article