DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

«Fuck that Kid!»

Seth Rogen erklärt, warum er Justin Bieber zu Recht ein «Stück Scheisse» genannt hat. Und deutsche Talkshows hasst er auch



NEW YORK, NY - MAY 06:  Seth Rogen Visits

Bild: Getty Images North America

Bereits im Januar hat der Komiker Seth Rogen getwittert:

«Scherz beiseite, Justin Bieber ist ein Stück Scheisse» Twitter

Nun war Rogen zu Gast in der Talkshow von Harald Stern. Dieser fragte den Kanadier, wie er zu dieser doch eher negativen Meinung über seinen jüngeren Landsmann gekommen ist.

Rogen erklärt darauf hin, dass Bieber und er in einer deutschen Talkshow eingeladen waren. Jemand klopfte an Rogens Garderobentür und sagte, Justin Bieber würde ihn gerne treffen. Also ging er raus, wo er auf das Teenie-Idol traf, der dann aber mit  «Yo man» und «Wassup» so tat, als ob Rogen ihn und nicht umgekehrt hätte kennen lernen wollen. 

Zwei Jahre später sei er dem Popsänger noch einmal begegnet. Zu diesem Anlass hätte Bieber eine lebende Schlange um sein Handgelenk gewickelt gehabt. Sie hätten fünf Minuten miteinander geredet, aber er könne sich an kein Wort mehr erinnern. «Fuck this Kid!»

Die ganze Hasstirade gibt es hier:

Achtung, wenn Sie ein Fan von deutschen Talkshows sind: Die kommen im Gespräch zwischen Howard Stern und Seth Rogen nur knapp besser weg als Justin Bieber.

(lue)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0815-Schneefiguren kann jeder – staune über diese 27 Meisterwerke!

Wie viele Schneefiguren hast du in deinem Leben bereits gesehen? Bleibst du überhaupt noch deswegen stehen, um ihn dir vielleicht genauer anzusehen?

Eines können wir mit Sicherheit sagen, bei diesen Schneefiguren würdest du es bestimmt tun. Denn sie sind alles andere als 0815.

(smi)

Artikel lesen
Link zum Artikel