Populärkultur
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Hilary Duff wird für Indianer-Kostüm gehasst – 7 Alternativen, die auch nicht besser sind



Schauspielerin Hilary Duff hat sich dieser Tage den Zorn des Internets eingefangen. An einer Halloween-Party kreuzte sie mit ihrem Freund im Partnerkostüm auf.

Sie als sexy Einwanderin, er als Indianer-Häuptling. Das passt den Twitter-Usern gar nicht!

Indianerkostüme sind ein totales No-Go in Amerika. So sehr, dass sie an einigen Halloween-Partys sogar verboten sind. Im Bestreben, die Leute von politisch brisanten Kostümen abzuhalten, gibt es auch eine Plakat-Kampagne.

Bild

Die Parodien darauf liessen nicht lange auf sich warten (siehe unten). bild: knowyourmeme

Zusätzliche Brisanz gewann die Debatte wegen des umstrittenen Baus einer Pipeline entlang eines Reservats in North Dakota.

Inwiefern es der indigenen Bevölkerung nun tatsächlich etwas nützt, dass sich westliche Kinder nur noch mit Old Shatterhand und nicht mehr mit Winnetou identifizieren dürfen, sei dahingestellt.

Eines ist jedoch klar: Als Konsequenz müssten aus politischer Korrektheit auch diese Kostüme von Halloween-Partys verschwinden ...

Lederhosen

Bayern ist so viel mehr als ein Haufen saufender, Lederhosen-tragender Raufbolde. Zum Beispiel ... ähm ... also ...

Bild

bild: imgur

Piraten

Piraten rasseln schon längst nicht mehr mit Säbeln auf Segelschiffen. Die kommen jetzt in Schlauchbooten oder im Internet.

Bild

bild: imgur

Sexy Frauenkostüme

Egal ob zu viel Kleidung trägst oder zu wenig, als Frau kannst du es der Gesellschaft eh nie recht machen.

Astérix

Gallien wurden vom Römischen Reich gewaltsam annektiert und den Bewohnern ihre Freiheit genommen.

Pandas

Sie gehören wegen uns zu einer gefährdeten Spezies. Bitte erinnert uns nicht daran.

Bild

bild: watson

Dinosaurier

Die haben sich längst zu Vögeln weiterentwickelt. Schluss mit diesen veralteten Stereotypen.

Alles, was in irgendeiner Weise an etwas davon erinnert

Du willst als Prinzessin Mononoke an eine Kostümparty? Denk nochmal nach.

Bild

bild: imgur

Hilary Duff hat sich übrigens für ihr Kostüm entschuldigt:

Jetzt brauchen die sozialen Netzwerke etwas neues, worüber sie sich aufregen können. Und währenddessen wird die Pipeline trotzdem gebaut.

Ein paar andere Ideen für Kostüme: Die besten Cosplays

(luc)

Das könnte dich auch interessieren:

Die Geschichte zu diesem Foto mit Pogba ist wirklich unglaublich lustig

Link zum Artikel

Dieser Bündner Lokführer hat wohl gerade den besten Job der Welt

Link zum Artikel

«Der grösste Fehlentscheid der NFL-Geschichte» – und natürlich wieder Brady

Link zum Artikel

9 simple WhatsApp-Kniffe, die nicht jeder kennt

Link zum Artikel

Vor 50 Jahren: Als der Traum von der Schweizer Atombombe platzte

Link zum Artikel

Von frierenden Möpsen und fliegenden Vibratoren: Eine kleine Abrechnung mit Hollywood

Link zum Artikel

«Ken ist nur ihr schmuckes Anhängsel»: Soziologin über Geburtstagskind Barbie

Link zum Artikel

«Steigende Mieten!» – «Nur noch Beton!»: Das Streitgespräch zur Zersiedelungs-Initiative

Link zum Artikel

Ist die #10YearChallenge gefährlich? Die Fakten zum Internet-Phänomen

Link zum Artikel

Hunderte Millionen geklaute Zugangsdaten im Netz – so prüfst du, ob du gehackt wurdest

Link zum Artikel

3 Punkte: Wie Kritiker über den Reichen-Report motzen – und was davon zu halten ist

Link zum Artikel

«Das Beste im Mann» – mit diesem Anti-Sexismus-Werbespot läuft Gillette voll in den Hammer

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

5
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
5Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Crank 01.11.2016 09:50
    Highlight Highlight Nummer 4: Asterix? Gallier? Im Geschichtsunterricht nur Comics gelesen?
    Hier gehts um waschechte Römer, nicht um ihre eroberten Gebiete.
  • Darkside 31.10.2016 22:27
    Highlight Highlight Da Lob ich mir unsere Fasnacht. Da sieht man noch nicht in jeder Verkleidung eine Beleidigung, sondern einfach Menschen die einen Abend lang Spass haben wollen und vermutlich zu 99 % nicht im Entferntesten daran denken mit ihrem Kostüm jemanden zu beleidigen. Ich weiss auch nicht was daran beleidigend sein soll wenn ich z.B. als Araber an die Fasnacht gehe. Oder als Bayer in Lederhosen? Oder als QB in American Football Rüstung? PC wurde vor allem von den Nordamerikanern ad absurdum geführt und damit die grade dort drüben so hochgehaltene Meinungsfreiheit und Freedom of Speech zum Witz gemacht.
  • Roaming212 31.10.2016 18:05
    Highlight Highlight Welcome to 2016, where everybody is offended by everything.
  • Herr Unicorn 31.10.2016 17:37
    Highlight Highlight Dieses "so gehört es sich nicht" aus allen Ecken weil sich irgendjemand irgendwo angesprochen fühlt, macht mich irgenwie ranzig 😅 es wird einfach in jede Kleinigkeit den Untergang unserer Gesellschaft hineininterpretiert
    • Gelegentlicher Kommentar 31.10.2016 18:31
      Highlight Highlight Ich gebe Ihnen Recht, Herr Unicorn. Andererseits gilt bei diesen Trends doch au immer "Survival of the fittest":
      wenn das normale Volk die Bedenken der Native Americans nachvollziehen können und als schützenswürdig erachten, werden sie auf die Kostüme verzichten.

      Wenn nicht, werden die Natives wohl damit leben müssen.
      Die Natives sollten es jedoch wenigstens versuchen dürfen, gegen den Trend anzukämpfen.

Dieser Shop hat gerade massenweise Influencer übers Ohr gehauen – und zwar vom Feinsten 😂

Dieser Stunt hat eingeschlagen. Die US-Ladenkette Payless, welche Billigschuhe verkauft, hat in Los Angeles massenweise Influencer blossgestellt. Die Social-Media-(Möchtegern)-Stars bezahlten für Schuhe bis zu 1800 Prozent des eigentlichen Preises. 

Das Ziel des Unternehmens war eine Image-Korrektur, weswegen sie die Marketing-Agentur DCX Growth Accelerator engagierten. Diese richtete in einem Shopping-Center in Los Angeles einen Fake-Luxusladen ein, schleppte goldige Skulpturen an und …

Artikel lesen
Link zum Artikel