Populärkultur
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
CORRECTS NAME - Actor Liam Hemsworth, actress Jennifer Lawrence and actor Josh Hutcherson, from left, pose for the  photographers as they arrive for the World premiere of the movie 'The Hunger Games: Mockingjay - Part 2' in Berlin, Germany, Wednesday, Nov. 4, 2015. (AP Photo/Michael Sohn)

Liam Hemsworth, Jennifer Lawrence und Josh Hutcherson sind auch im richtigen Leben gute Freunde. 
Bild: Michael Sohn/AP/KEYSTONE

Jennifer Lawrences Beweis-Video: Sie wäscht sich imfall schon die Hände nach dem WC-Gang!

«Ich wasche mir nach dem Toilettengang nicht die Hände», sagte Jennifer Lawrence zu MTV. Natürlich war das ein Witz, sie wollte damit nur ihre beiden Freunde Josh Hutcherson und Liam Hemsworth anekeln. Aber wie die Presse so ist, hat sie das Geständnis der Schauspielerin als grüselige Wahrheit weiterverbreitet:

«Und jetzt ist die ganze Welt angewidert.»

Jennifer Lawrence

Animiertes GIF GIF abspielen

GIF: WATSON

Die 25-Jährige treibt oft solche Spässe . Vor der Kuss-Szene in «The Hunger Games: Mockingjay – Part 1» hat sie Thunfisch und Knoblauch gegessen. Und sich danach extra nicht die Zähne geputzt, um Liam Hemsworth ihren Stink-Atem entgegenzuschleudern. 

Aber das mit der Toiletten-Hygiene will sie jetzt doch nicht ganz auf sich sitzen lassen. Die Journalisten sprechen sie seither immer auf ihre mangelnde Sauberkeit an. Darum hat sie ein Beweis-Video gedreht, wo sie sich die Hände wäscht. Und selbstverständlich hat sie auch hier wieder ein kleines Witzlein eingebaut, woraus wir lernen: Ein Bidet ist keine «weird toilet», es ist überhaupt keine Toilette: Also ...

(rof)

Dir gefällt diese Story? Dann teile sie bitte auf Facebook. Dankeschön!👍💕🐥



Das könnte dich auch interessieren:

Fotograf schiesst DAS Foto der Notre-Dame und muss sich nun gegen Fake-Vorwürfe wehren

Link zum Artikel

Das grösste Verdienst von Tesla sind nicht die eigenen Autos

Link zum Artikel

Schluss mit Lügen! So lässt sich die ganze Welt allein mit grüner Energie versorgen

Link zum Artikel

Vergiss Tinder! Hier erfährst du, welches Potenzial deine Fassade hat 😉

Link zum Artikel

17 katastrophale Tinder-Chats, die definitiv niemanden antörnen

Link zum Artikel

Vermisst und wieder aufgetaucht – 9 Fälle von Kindern, die verschwunden waren

Link zum Artikel

Mit diesen 21 Fakten kannst du beim kommenden «Game of Thrones»-Marathon angeben

Link zum Artikel

«SRF Deville» verkündet Pfadi-Putsch in Liechtenstein – diese finden's gar nicht lustig

Link zum Artikel

Brauchen wir einen Green New Deal, um eine Rezession zu vermeiden?

Link zum Artikel

Wie rechte Ideologen den Brand von Notre-Dame für ihre Zwecke instrumentalisieren

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Wusstet ihr eigentlich, dass Freddie Mercury so ein richtiger Katzen-Fan war?

«Rock's greatest lover of cats» – so bezeichnete sich der Queen-Frontmann selbst. Das dürfte so zutreffen, denn laut seinem Lebenspartner Jim Hutton behandelte Freddie «seine Katzen wie seine eigenen Kinder».

Wenn er auf Tour war oder für Aufnahmen im Studio, rief er regelmässig zuhause an, um mit ihnen zu sprechen. 

Zehn Katzen besass er während seines Lebens, angefangen in den Siebzigerjahren mit Tom and Jerry, die er gemeinsam mit seiner Ehefrau Mary Austin besass, gefolgt von Tiffany …

Artikel lesen
Link zum Artikel