DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Geplantes Enthüllungsbuch

Travolta spricht erstmals über den Ex-Angestellten, der ihn «outen» will

17.09.2014, 10:5317.09.2014, 11:10
Gefragt: John Travolta stellte gerade beim Filmfest in Toronto seinen neuen Streifen «The Forger» vor.
Gefragt: John Travolta stellte gerade beim Filmfest in Toronto seinen neuen Streifen «The Forger» vor.Bild: EPA

Douglas Gotterba war einst Pilot von John Travolta. Der 62-Jährige hatte 2012 verkündet, er wolle ein Buch über sein Leben schreiben und verkündet, er habe von 1981 bis 1987 eine Beziehung mit dem «Pulp Fiction»-Star gehabt. Gleich beim Vorstellungsgespräch habe es gefunkt: «John war sehr sanft, aber auch sehr leidenschaftlich», zitierte Hollywood Gossip Gotterba.

Travoltas Anwälte versuchen seither, das Buch zu stoppen, weil Gotterba eine Schweigeklausel unterzeichnet habe. Wie auch immer der Rechtsstreit ausgeht: Jetzt hat sich Travolta selbst erstmals zu seinem, früheren Angestellten geäussert. Der 60-Jährige sagte gegenüber The Daily Beast: «Es ist die Achillesferse jedes Prominenten: Es geht nur um Leute, die Geld wollen. Das ist alles. Und es passiert auf verschiedenen Ebenen.»

Eigentlich kümmerten ihn solche Gerüchte nicht, so der 60-Jährige. Als jedoch sein behinderter, 16 Jahre alter Sohn Jett anno 2009 von der männlichen Nanny tot in der Dusche gefunden und Travolta in jenem Moment eine Affäre mit dem Mann nachgesagt wurde, war fertig lustig. «Das fand ich höchst verletzend angesichts des Todes meines Sohnes. Es war für mich das Niederste, was ich je erlebt habe. Mit den [weiteren Gerüchten] komme ich klar, aber das hat mich alles in Frage stellen lassen.»

John Travolta mit Tochter Ella Bleu, Sohn Jett und Kelly Preston, 
John Travolta mit Tochter Ella Bleu, Sohn Jett und Kelly Preston, Bild: AP Travolta Family via Rogers & Cowan

(phi)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Spotify enthüllt: Diese Lieder hören Zürcher und Zürcherinnen am liebsten
Spotify ermöglicht es, Charts für gewisse Städte einzusehen – so auch für Zürich.

Mit der neuen Charts-Webseite ermöglicht Spotify, nicht nur globale, sondern auch lokale-, Genre- und Künstler-Charts einzusehen. In der Schweiz ist diese Funktion für Zürich verfügbar. Diese neuen Chart-Optionen sollen Künstlerinnen und Künstler die Möglichkeit geben, weltweite Positionen zu erreichen und gemeinsam mit ihren Fans Erfolge und Meilensteine zu feiern, schreibt Spotify.

Zur Story