DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Schluss mit Kinderkram

Höchste Zeit, dass Justin Bieber Sarah Palin besteigt und einer Fledermaus den Kopf abbeisst 

Ex-Kinderstar Justin Bieber wird langsam erwachsen. Höchste Zeit für ein paar Skandälchen, um in der Erwachensenwelt des Showbusiness Fuss zu fassen. Siehe Miley, Britney und wie sie alle heissen. Aber Eierwerfen, Kiffen, Autorennen – das ist doch immer noch sehr juvenil.  Wenn schon ein Skandal, dann ein richtiger! Wir hätten da elf Vorschläge ...
17.01.2014, 15:41

Das Publikum stundenlang warten lassen, oder «Playboy»-Bunnies zu sich in den Tourbus einladen? Kinderkram! Eier an das Nachbarhaus werfen und danach wegen Kokainbesitzes vorgeladen werden? Und dann noch ein Kurzaufenthalt im Knast? Die echten Kerle sind alles andere als beeindruckt.

Langsam aber sicher wäre es doch Zeit für einen richtig, richtig fetten Rock’n’Roll-Skandal, oder? Vorbilder gibt es genug.

Hunger auf Hähnchen? Nur nicht wählerisch sein! Skandal!

Animiertes GIFGIF abspielen
GIF: Tumblr/stairwaytosuburbia

Britney hats vorgemacht, zieht aber immer noch. Strack auf Fotografen losgehen und sich verwirrt den Kopf rasieren? Skandal!

Animiertes GIFGIF abspielen
GIF: watson/obi

Wie wärs damit: Beim Halloween Kostüm-Fundus etwas daneben greifen? Skandal!

Bild: AP

Er könnte sich definitiv vom Baby-Baby-Pop abwenden. Ja, er könnte sich gar von dem ihm so gepriesenen Jesus Christus abwenden und stattdessen dem Gehörnten folgen. Teufel! Skandal!

Animiertes GIFGIF abspielen
GIF: watson/obi

Jetzt, da er volljährig ist, könnte er einen auf Jerry Lee Lewis machen und seine 13-jährige Cousine heiraten - jemanden aus seinem Zielpublikum. Skandal!

Animiertes GIFGIF abspielen
GIF: watson/obi

Und wie war das noch mit seiner brasilianischen Prostituierten, die ihn im Schlaf filmte? Was, wenn sie in Wahrheit eine NSA-Agentin ist? Skandal mit internationalen Auswirkungen!

Animiertes GIFGIF abspielen
GIF: watson/obi

Ein Skandal-Klassiker: Die Gerüchte um ein uneheliches Kind erweisen sich als wahr. Justin macht es wie einst sein Vorbild Michael Jackson und schwenkt den Balg über den Balkon. Skandal!

Animiertes GIFGIF abspielen
GIF: watson/obi

Bizarromania: Die Mutter des Kindes ist Sarah Palin. Skandal!

Vielleicht, vielleicht ist er in Wahrheit ein Mädchen! Skandal!

Bild: watson/shebbegeil

Oder, endlich: Justins Coming-Out! Skandal? Sensation!

Bild: Answers
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

«Ich identifiziere mich als koreanisch» – sagt britische Person und erntet einen Shitstorm

Oli London sorgte im Internet für einen Shitstorm, nachdem London sich als non-binär und «koreanisch» outete. Der K-Pop-Fan unternahm damit den nächsten Schritt, noch mehr wie das Idol Park Jimin auszusehen und zu sein.

Die Social Media Persönlichkeit Oli London löste im Netz einen Shitstorm aus, nachdem London sich letzte Woche als non-binäre Person geoutet hat, die sich als koreanisch identifiziert. Oli London, in Grossbritannien geboren und aufgewachsen, möchte fortan mit den Pronomen they/them/Korean/Jimin angesprochen werden.

Wieso Jimin? Bei Park Jimin handelt es sich um einen Sänger der K-Pop-Gruppe «BTS» und das grösste Idol Londons.

Schon vor einigen Jahren hatte London damit begonnen, sich …

Artikel lesen
Link zum Artikel