DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bruce Jenner is seen as he sits down with ABC News anchor Diane Sawyer for a two-hour interview that aired during a special edition of ABC News’ “20/20

Am 24. April bekannte Bruce Jenner am TV, jetzt eine Frau zu sein. Bild: HANDOUT/REUTERS

Männer können sooo rührend sein! Jetzt lackieren sie sich die Nägel aus Solidarität mit Bruce Jenner



Bruce Jenner, der ja jetzt endlich der Welt gesagt hat, dass er ganz Frau ist und sauglücklich, unter anderem, weil er sich jetzt seine Nägel nicht mehr heimlich lackieren muss, darf eine riesige Welle der Sympathie geniessen. Nicht nur von den Celebrity-Damen seiner Familie (Kim, Kylie, Chloe, Courtney und wie sie alle heissen), sondern auch von Hunderten von Männern. Die sich für Bruce die Nägel lackieren. 

Losgetreten hat #PaintYourNailsForBruce ein australischer Radiosender in Sidney, der am Dienstag seine Zuhörer dazu aufrief, sich am Bahnhof zum gemeinsamen Nagellackieren zu treffen. Ein Riesenerfolg und jetzt gerade die wohl herzigste Aktion auf Twitter und Instagram. Oder wie ein Twitter-Mädchen begeistert schreibt: «Humanity is pretty awsome!» Oh, eine Frage haben wir noch: Wie nennt sich Bruce Jenner jetzt eigentlich als Frau? 

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Wenn Frauen über Autoren schreiben, wie sonst nur Männer über Autorinnen schreiben

Alles fing damit an, dass sich eine Journalistin über eine Rezension im «Tages-Anzeiger» aufregte. Darin schrieb ein älterer Mann über das Buch einer sehr jungen Frau. Vor allem aber schrieb er darüber, wie er das Aussehen besagter sehr junger Frau auf dem Foto im «New Yorker» empfand. Sie sehe darauf aus «wie ein aufgeschrecktes Reh mit sinnlichen Lippen».

Die Frau heisst Sally Rooney – sie ist 28 Jahre alt und eine mit Literatur-Preisen überhäufte Bestseller-Autorin aus Irland.

Aber anstatt in …

Artikel lesen
Link zum Artikel