DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Sophie Hunger bleibt in Berlin – weil die Schweiz so «rückständig und antidemokratisch» ist

15.02.2016, 13:0115.02.2016, 13:06
Sophie Hunger sang am 12. Februar bei der Verleihung der Swiss Music Awards.<br data-editable="remove">
Sophie Hunger sang am 12. Februar bei der Verleihung der Swiss Music Awards.
Bild: KEYSTONE

Die in Bern geborene Sängerin und Songwriterin Sophie Hunger, die zurzeit in Berlin lebt, will erst wieder zum Sterben in die Schweiz kommen. Die Gesellschaft hier sei «extrem homogen», die Kultur «rückständig und antidemokratisch» – das sei «Gift für ihre Arbeit».

Auch über Amerika, wo die Kompositionen für ihr aktuelles Album «Supermoon» entstanden sind, hat sie dezidierte Ansichten: «Amerika als gesellschaftliche Konstruktion ist ein ungerechtes Land», sagte die 32-Jährige den «Schaffhauser Nachrichten». «Es ist also aus europäischer Sicht eine unterentwickelte Gesellschaft.»

Sophie Hunger ist bekannt dafür, dass sie in Interviews die Gesprächspartner gern an der Nase herumführt, angeblich lautet ihre Devise «Never try to explain yourself or your work». Das mussten auch die «Schaffhauser Nachrichten» erfahren, denen gegenüber Hunger offen gestand: «Es gibt viele verschiedene Arten, auf eine Frage zu antworten, ohne sie dabei zu beantworten.»

Was hältst du von Sophie Hungers Aussage?

Allerdings «fährt» Hunger in Interviews nicht immer mit angezogener Handbremse. In der Sendung «Schulz und Böhmermann» auf «ZDFneo» erzählte sie kürzlich, sie wolle in einem abgestürzten Propellerflugzeug auf dem Weg zu einem Konzert sterben. Dabei wolle sie die einzige sein, die verendet. «Die anderen überleben nur, weil sie sich von mir ernähren.»

Jetzt auf
Sophie Hunger bei «Schulz und Böhmermann».
YouTube/sonnenmond8

(aargauerzeitung.ch)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

14 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
DerWeise
15.02.2016 15:00registriert Februar 2014
Kommt davon, wenn man von Hasle-Ruegsau direkt nach Berlin zieht.

Homogen? Ausländeranteil, "Check"

Antidemokratisch? Direkte Volkinitiative, Referendum "Check"

Aber sie gibt ein schönes Beispiel dafür, dass Ignoranz auf beiden Seiten des Spektrums weit verbreitet ist.
12219
Melden
Zum Kommentar
avatar
atomschlaf
15.02.2016 14:59registriert Juli 2015
Dass sie es in der Schweiz langweilig findet, kann ich gut nachvollziehen.
Aber dass die Schweiz "antidemokratisch" sein soll, ist purer Humbug - erst recht im Vergleich zu Deutschland.
10317
Melden
Zum Kommentar
avatar
Eisenhorn
15.02.2016 14:52registriert September 2014
Who?
929
Melden
Zum Kommentar
14
32 unglaubliche Bilder von Stars, wie du sie noch nie gesehen hast

Stars, Promis, Persönlichkeiten – wie man sie kennt ... oder eben genau nicht so kennt. Denn hier kommen Schnappschüsse von Stars von heute und von anno dazumal, wie man sie noch kaum gesehen hat.
Oder weisst du, wie Scarlett Johansson mit 14 aussah?
Na also.

Zur Story