Populärkultur
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

140 Kilo und Selbstgespräche: O. J. Simpson leidet im Knast 



O. J. Simpson, der seit acht Jahren in Nevada im Gefängnis sitzt, verträgt die Haft gar nicht gut. Der einst so fitte Football-Superstar wiege jetzt mindestens 140 Kilo, rede unzusammenhängend und führe Selbstgespräche, sagt sein früherer Manager Nick Pardo.

FILE - This May 13, 2013 file photo shows O.J. Simpson listening to testimony at an evidentiary hearing in Clark County District Court in Las Vegas. A judge in Las Vegas rejected O.J. Simpson's bid for a new trial on Tuesday, Nov. 26, 2013, dashing the former football star's bid for freedom based on the claim that his original lawyer botched his armed robbery and kidnapping trial in Las Vegas more than five years ago.

Simpson im Jahr 2013.
Bild: Pool AP

Wegen seines Übergewichts leide der 68-Jährige an Diabetes. Auch habe er in den Knien Schmerzen, weil die künstlichen Kniegelenke, die er schon vor Haftantritt hatte, nicht für sein jetziges Gewicht gemacht seien, sagte Pardo dem «People»-Magazin.

O. J. Simpson errang 1994 weltweite Berühmtheit, als er als Tatverdächtiger im Mordfall seiner Ex-Frau und deren Bekanntem festgenommen wurde. Die Verfolgungsjagd, die er sich mit der Polizei lieferte, wurde von einem Helikopter aus aufgezeichnet und im Fernsehen gesendet. Im nachfolgenden Strafprozess wurde er freigesprochen, im Zivilprozess aber zu 33 Millionen Dollar Schadenersatz verurteilt.

Im Lovelock Correctional Center sitzt er aber nicht deshalb, sondern weil er 2008 zwei Souvenirhändler mit einer Waffe bedrohte. Er verlangte Sammlerstücke zurück, die sie ihm angeblich gestohlen hatten. Er kann frühestens 2017 mit Entlassung rechnen.

(aargauerzeitung.ch)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Cute News

100 Prozent wundertolle Tier-GIFs – und sonst nichts

Cute news everyone.

Für alle, die jetzt denken, das Wort «wundertoll» gebe es nicht: Doch, das Wort existiert – auch wenn es heutzutage niemand mehr verwendet.

Auszug aus wiktionary.org:

Damit haben wir nun sogar schon was gelernt und können mit dem anfangen, wofür ihr eigentlich hier seid. Los geht's!

Artikel lesen
Link zum Artikel