DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Drogen und Limonade

Justin Bieber trinkt seine Drogen am liebsten mit Ananassaft

20.01.2014, 14:4919.04.2014, 12:28
Bild: AP

Bei der Razzia in Justin Biebers Haus am letzten Dienstag fanden Fahnder Keks-Dosen voll Gras, mehrere Flaschen mit verschreibungspflichtigem Hustensaft und massenhaft Becher mit Resten von Sizzurp, einer Partydroge aus Codein und Limonade.

Sizzurp sei Biebers bevorzugtes Rauschmittel, schreibt das Portal Tmz. Statt Zitronen-Limonade als Basis bevorzuge er aber die Geschmacksrichtung Ananas. Auch leere Flaschen dieser Limonaden-Sorte lagen herum; die Pet-Flaschen hatten ihre Farbe verloren - wie es heisst, wegen dem hineingemischten Codein.

Die Polizisten mussten allerdings Drogen und Utensilien ignorieren, da sich ihr Durchsuchungsbefehl auf Videomaterial von Überwachungskameras beschränkte. Ein Nachbar hatte den Sänger beschuldigt, sein Haus mit Eiern beworfen zu haben.

(sda/phi)

Polizisten gehen im kalifornischen Calabasas am 14. Januar 2014 einer Anzeige gegen Sänger Justin Bieber nach, doch die gefundenen Drogen gelten nicht als Beweis.
Polizisten gehen im kalifornischen Calabasas am 14. Januar 2014 einer Anzeige gegen Sänger Justin Bieber nach, doch die gefundenen Drogen gelten nicht als Beweis.
Bild: AP
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

James Fridman – der Photoshop-Troll – hat wieder zugeschlagen

Es gibt Leute, die sagen, wer James Fridman nicht kennt, kennt das Internet nicht. Diese Aussage mag etwas gar gewagt sein, aber Fakt ist, dass James Fridman eine Legende ist.

Seit Jahren unterhält er das Internet mit seinen Photoshop-Skills. Leute können ihm ihr Foto mit dem Änderungswunsch senden. Manchmal kommt er diesem Wunsch nach – und manchmal interpretiert er den Wunsch auf seine eigene Weise.

Es ist Zeit, wieder mal seine neusten Werke zu begutachten.

(smi)

Artikel lesen
Link zum Artikel