DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

8 Lifehacks, die dir in den Neunzigern praktisch das Leben gerettet haben 

23.02.2016, 09:5524.02.2016, 10:01

Auch wenn uns Lifehacks seit den letzten paar Jahren immer öfters in den sozialen Netzwerken (oder bei watson) begegnen: Praktische Tipps und Tricks haben wir auch früher schon gekannt. Denk nur mal an die Lebenshilfen, die wir in den Neunzigerjahren täglich genutzt haben. Wie zum Beispiel ... Ach, da werden wir gleich nostalgisch.

Der Game-Boy-Hack

Wenn ein Game-Boy-Spiel oder eines deiner Nintendo-Konsole nicht funktionierte: Spiel wieder raus, einmal kräftig den Staub aus der Ritze pusten, spiel wieder rein. Klappte immer. 

bild: imgur 

Der zweite Game-Boy-Hack

Apropos Game Boy – was jedes Neunziger-Kind wusste: Wenn die Batterien leer waren und du nur noch zwei Batterien statt vier hattest: Der Game Boy funktionierte auch mit halber Batterie-Leistung bestens. 

bild: imgur/watson

Die Kugel-in-der-Maus-Hack

Wenn auch die Computermaus nicht mehr so wollte wie du, konntest du es mal mit Putzen und Pusten versuchen: Deckel ab, Kugel raus, durchpusten und Staub entfernen. Wenn alles wieder zusammengesetzt war, war in der Regel auch die Maus wieder wie neu. 

bild: imgur 

Der Lieblingssong-Hack

Du hattest kein Geld, um dir eine CD mit deinem Lieblingssong zu kaufen? Dann hast du eine überspielbare Kassette hervorgekramt, gewartet, bis der Song im Radio kam und dann den Song mit deinem Rekorder aufgenommen. Danach konntest du ihn immer und immer wieder hören.

bild: pnterest

Der DIY-Glace-Hack

An heissen Sommertagen kein Glace im Haus? Kein Problem, wenn du Joghurt oder Quark im Kühlschrank hattest: Löffel rein, einfrieren, fertig ist das Eis. Ach ja: Und wenn du Schwierigkeiten hattest, den Becher vom Inhalt zu lösen, hast du ihn einfach ein paar Sekunden unter den warmen Wasserstrahl gehalten.

Der Entwirr-Hack

Was haben wir unseren Slinky geliebt! Aber was sollten wir tun, wenn ...

... er plötzlich SO aussah: 

YouTube-Tutorials gab es zwar damals noch nicht. Aber wie man den Slinky entwirren konnte, wusste trotzdem jeder: 

Animiertes GIFGIF abspielen
Zur ganzen Anleitung gehts hier.

Der Zöpfche-Hack

Mädchen, die im Klassenlager Zöpfchen gemacht haben, aber natürlich nicht eine Milliarde Haargümmli dabei hatten, gingen schnell in der Küche vorbei und fragten nach Alufolie. Die Folien-Fetzen konnten sie dann bei Manuela, Jessica, Priska und Ramona um die Zopfenden wickeln. 

bild: pinterest

Der Kassetten-Hack

Dass sich die Kassettenbänder im Rekorder verfingen: kam vor. Leider zu oft. Glücklicherweise war das Band mit einem Bleistift schnell wieder eingefädelt. Einfach Band entwirren, Stift in die Zahnrädchen und kurbeln, kurbeln, kurbeln ... 

bild: pinterest

Bonus: 

Wenn dir dein Furby gehörig auf den Senkel ging, hattest du zwei Möglichkeiten. Die erste Variante klappte aber nur ...

... wenn du einen Hund hattest: 

Animiertes GIFGIF abspielen
gif: usvsth3

Und sonst hattest du bestimmt eine Mikrowelle: 

Animiertes GIFGIF abspielen
gif gifsoup via youtube

Haben wir den wichtigsten Lifehack der 90er vergessen? Hilf uns auf die Sprünge! 

(sim via pinterest und Imgur) 

Du hast watson gern?
Sag das doch deinen Freunden!
Mit Whatsapp empfehlen

Lifehacks von diesem Jahrhundert: 

1 / 15
Lifehacks, die du kennen musst 2015
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Viel besser kann der Platz auf diesen 23 Werbetafeln eigentlich nicht genutzt werden

Eine grosse Tafel mit X mal Y Meter, hoch oben auf einer Säule. Gut sichtbar für möglichst viele Menschen. Das sind die Voraussetzungen für eine gute Werbetafel.

Zur Story