Populärkultur
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Das süsse Mädchen aus «Titanic» und andere Kinderstars, die du heute nicht mehr erkannt hättest



Kinder, wie die Zeit vergeht. Freilich sind nicht nur wir grösser, älter und vielleicht ein bisschen weiser geworden, sondern auch die kleinen Helden, die wir aus unseren liebsten Hollywoodstreifen kennen. Es ist daher immer wieder spannend zu sehen, wie sie sich entwickelt haben.

Zum Beispiel diese junge Lady. Erinnerst du dich an sie? 

Bild

bild: imdb

Alexandrea Owens spielte 1997 im zarten Alter von acht Jahren in «Titanic» mit. Sie ergatterte zwar nur eine Nebenrolle, aber – hey! – sie wurde von Leonardo DiCaprio zum Tanz aufgefordert! 

Animiertes GIF GIF abspielen

gif: filmstill 

Doch was wurde aus dem süssen Mädchen? Die Rolle der «Cora» bleibt Alexandras einzige Rolle in einem grösseren Film seither. Laut ihrer Facebook-Seite ist die heute 26-Jährige aber immer noch an diversen Schauspiel-Projekten beteiligt. 

Alexandra ist erwachsen geworden – die Schauspielerei liegt ihr aber nach wie vor am Herzen. 

Bild

bild: facebook 

Einmal von vorne bitte! 

Bild

bild: facebook 

Und hier noch ein Bild vom Profi-Fotografen. 

Bild

bild: facebook

Hübsch ist sie immer noch, keine Frage. Bleibt zu hoffen, dass wir sie bald mal wieder auf der Leinwand zu sehen bekommen. 

Und wie sehen Kinderstars wie «Little Miss Sunshine» oder das Grusel-Mädchen aus «The Ring» heute aus? 

Die Antwort gibt's hier: 

Kennst du schon die watson-App?

Über 150'000 Menschen nutzen bereits watson für die Hosentasche. Unsere App hat den «Best of Swiss Apps»-Award gewonnen und wurde unter «Beste Apps 2014» gelistet. Willst auch du mit watson auf frische Weise informiert sein? Hol dir jetzt die kostenlose App für iPhone/iPad und Android.

Das könnte dich auch interessieren:

Alle gegen Trump: Demokraten treten an zum ersten TV-Duell

Link zum Artikel

Wer in Europa am meisten Dreckstrom produziert – und wie die Schweiz dasteht

Link zum Artikel

25 Bilder von Sportstars, die Ferien machen

Link zum Artikel

Mit diesen 10 Apps pimpst du dein Smartphone zum Büro für unterwegs

Link zum Artikel

Holland ist aus dem Häuschen, weil diesem Schwimmer gerade Historisches gelang

Link zum Artikel

Schneider-Ammanns Topbeamter gab vertrauliche Infos an Privatindustrie weiter

Link zum Artikel

Weshalb die Ära Erdogan jetzt schneller vorübergehen könnte, als du denkst

Link zum Artikel

Das sind die besten Rekruten der besten Armee der Welt

Link zum Artikel

9 «Ratschlag»-Klassiker, die du dir in Zukunft einfach mal sparen kannst

Link zum Artikel

Christian Wasserfallen nicht mehr FDP-Vize – wegen der Klimafrage?

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Was Kate Winslet Freches tat, als sie von der Nacktszene in «Titanic» erfuhr

Heute gibt's ein fesches kleines Anekdötchen vom «Titanic»-Set. 22 Jahre ist es her, dass wir alle weinend im Kino sassen und dabei zusahen, wie Rose ihren Jack an den dunklen, eisig kalten Nordatlantik verlor.

Und wir alle erinnern uns an die Mutter aller Szenen.

Nein, nicht die.

Die andere. Die noch nacktere.

Nachdem nämlich Kate Winslet besagte Szene gelesen hatte und wusste, dass sie in diesem unsagbar teuren Film vollends enthüllt vor Leonardo DiCaprio wird herumliegen müssen, beschloss …

Artikel lesen
Link zum Artikel