Populärkultur
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
SWR Fernsehen TATORT,

In den dreckigen Straßen Stuttgarts: Kommissar Lannert (Richy Müller) beobachtet eine Wutbürgerdemonstration.  bild: ARD

Lohnt sich das Einschalten? Der neue Tatort aus Stuttgart im Schnellcheck

Die unendliche Geschichte von Stuttgart 21: Dieser «Tatort» greift die Skandale um das reale Bauvorhaben auf, um sie zu einem grossen, bösen Politkrimi zu verdichten. Einschalten!



Ein Artikel von

Spiegel Online

Was ist das Thema?

Stuttgart 21. Ein Staatssekretär wurde beim Joggen erschossen; bei den Ermittlungen sehen sich die Kommissare Lannert (Richy Müller) und Bootz (Felix Klare) mit den undurchsichtigen Korruptions- und Investitionsmachenschaften rund um das Bauvorhaben konfrontiert.

Wie blutig ist die neue Folge?

Mässig blutig, höllisch kühl. Sympathieträger sucht man in diesem Abgreifer-Szenario vergeblich. Hier versucht jeder Kapital aus der Bau-Katastrophe zu schlagen, persönlich wie politisch.

Gibt es einen gesellschaftspolitischen Auftrag?

Natürlich! Einen messerscharfen gesellschaftspolitischen Auftrag sogar. Es gibt viele konkrete Verweise auf das reale S21-Desaster. Reichlich Stoff also für die Diskussion am Montag im Büro.

Die besten Darsteller?

Dieser Tatort über Baugräber und Politwracks ist eine wunderbare Bühne für die alten Recken Thomas Thieme und Ulrich Gebauer: Der eine spielt einen Architekten, der in grantigen Monologen über die städtebauliche Armut Stuttgarts herzieht. Der andere einen Ex-Landesvater, der bei der Wahl für S21 abgestraft wurde und an den realen Politiker Stefan Mappus erinnert.

Wer ist der Filmemacher?

Regisseur und Drehbuchautor Niki Stein ist einer der grossen, rigorosen Ästheten des deutschen Krimis. Vor 15 Jahren brachte er den Frankfurter «Tatort» mit Andrea Sawatzki und Jörg Schüttauf auf Vordermann, jetzt gibt er dem oft etwas unentschieden daherkommenden Schwaben-«Tatort» neue Impulse.

Und: Können wir das alles glauben?

Ja, klug wird auf die realen Absurditäten um den Bahnhofsumbau verwiesen, plausibel werden die blinden Stellen ausgeschmückt. Die unendliche Geschichte von Stuttgart 21 als grosses, aber überhaupt nicht gefälliges Politkrimifernsehen.

Lohnt das Einschalten?

Pflichttermin.

Und wenn ich mehr über diesen «Tatort» wissen will?

Dann bitte hier weiterlesen!

«Tatort: Der Inder», Sonntag, 20.15 Uhr, ARD

cbu

Das könnte dich auch interessieren:

Das sind die besten Rekruten der besten Armee der Welt

Link zum Artikel

9 «Ratschlag»-Klassiker, die du dir in Zukunft einfach mal sparen kannst

Link zum Artikel

Christian Wasserfallen nicht mehr FDP-Vize – wegen der Klimafrage?

Link zum Artikel

Hitzewarnung der höchsten Stufe ++ So bereitet sich die Armee auf die Hitze vor

Link zum Artikel

Das gab's noch nie: Schweizer Mathe-Genie startet als 15-Jähriger mit Master-Studium

Link zum Artikel

Fans raten GNTM-Gewinnerin Stefanie Giesinger zu grösseren Brüsten – aber ihr Konter sitzt

Link zum Artikel

«Die Schweiz ist eine Gold-Weltmacht – ein enormes Risiko»

Link zum Artikel

Turbo Jens ist alles, was du heute gesehen haben musst (wer hat den Typen eingestellt?)

Link zum Artikel

YouTuberin verwandelt Teslas Model 3 in Pick-up – und das Resultat ist grandios

Link zum Artikel

«Ab 30 kann Mann keine kurzen Hosen mehr tragen!» – watson-Chef klärt uns auf 🙄

Link zum Artikel

Diese Schweizer Fussballer haben noch keinen Vertrag für nächste Saison

Link zum Artikel

Herr Matthes, wie gross ist die Schadenfreude bei Nokia über Huaweis Trump-Schlamassel?

Link zum Artikel

Ein Streik kommt selten allein – so wollen die Frauen weitermachen

Link zum Artikel

Nach 27 Jahren kommt der Nachfolger der SMS – das musst du über RCS wissen

Link zum Artikel

Merkel beginnt bei Staatsbesuch plötzlich zu zittern – Entwarnung folgt kurz darauf

Link zum Artikel

Hitzewarnung der höchsten Stufe

Link zum Artikel

Ohrfeige für Bundesanwalt vom Bundesstrafgericht – Lauber ist im FIFA-Fall befangen

Link zum Artikel

40 Millionen Liter Trinkwasser verschwunden? Das Rätsel von Tägerig ist gelöst

Link zum Artikel

OMG – wir haben Knoblauch unser ganzes Leben lang falsch geschält

Link zum Artikel

Warum Donald Trump 2020 wiedergewählt wird – und warum nicht

Link zum Artikel

Ein 3-jähriges Mädchen zerstört eine Fliege – das macht dann 56'000 Franken

Link zum Artikel

«Kann man sich in einen guten Freund verlieben?»

Link zum Artikel

Luzern ruft Klimanotstand aus

Link zum Artikel

Federer vor Halle-Auftakt: «Rasen hat seine eigenen Regeln – vor allem für mich»

Link zum Artikel

We will always love you – vor 60 Jahren veröffentlichte Dolly ihre erste Single

Link zum Artikel

Fazit nach Frauenstreik: Hunderttausende Menschen protestierten für Gleichstellung

Link zum Artikel

«Er hat nicht unrecht» – das sagt Christoph Blocher zu SVP-Glarners Handy-Terror

Link zum Artikel

Du willst dein Handy sicherer machen? Dann solltest du diese 10 Regeln kennen

Link zum Artikel

FCB-Sportchef Streller tritt mit emotionalem SMS zurück: «Es bricht mir s’Herz»

Link zum Artikel

Trump hat sich im Persischen Golf verzockt

Link zum Artikel

5 Action-Heldinnen, die die Filmwelt ordentlich gerockt haben

Link zum Artikel

Preisgeld-Vergleich: So viel mehr kassieren Männer im Sport als Frauen

Link zum Artikel

14 Gründe, warum die Frauen heute streiken

Link zum Artikel

«Das stimmt einfach nicht» – Martullo-Blocher wird in der «Arena» vorgeführt

Link zum Artikel

Nach Handy-Terror: Betroffene Mutter rechnet mit SVP-Glarner ab – und wie

Link zum Artikel

Trump setzte Kopfgeld auf unschuldige Schwarze aus – jetzt melden sie sich zu Wort

Link zum Artikel

9 spannende Geisterstädte und ihre Geschichten

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Sayana oder Simone? Heidi Klum hat die nächste GNTM-Siegerin gekürt

Simone aus Stade bei Hamburg ist «Germany's Next Topmodel» 2019. Die 21-jährige ehemalige Leistungssportlerin gewann am Donnerstagabend das Live-Finale der auch in der Schweiz beliebten 14. Staffel von Heidi Klums ProSieben-Show.

Simone setzte sich im Casting in Düsseldorf gegen ihre Rivalinnen Cäcilia aus Freiburg im Breisgau und Sayana aus Grevenbroich bei Düsseldorf durch.

«Ich habe so hart auf diesen Tag hingearbeitet», sagte Simone. Mit dem Topmodel-Titel sei ihr zweiter Traum wahr …

Artikel lesen
Link zum Artikel