Populärkultur
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Zwölfte Staffel ist die letzte

«Two and a Half Men» wird abgesetzt – Fans sind schockiert und erleichtert



Eine der erfolgreichsten Fernsehserien des vergangenen Jahrzehnts ist bald Geschichte: Die Sitcom «Two and a Half Men» wird nach der nächsten Staffel abgesetzt.

Der Sender CBS begründete die Entscheidung nicht und versteckte die Botschaft mit ganzen zwei Wörtern in der Ankündigung des neuen Programmschemas: «Die lange laufende Hitserie ‹Two and a Half Men› startet in ihre zwölfte – und letzte – Staffel.»

«Two and a Half Men» war ein Quotenrenner. Anfangs spielte Charlie Sheen den in jeder Hinsicht verdorbenen Charlie, der aber trotzdem bei Frauen viel erfolgreicher war als sein braver Bruder Alan.

Dessen Sohn Jake war weiterer Stichwortgeber für Witze. Nach heftigem Streit mit dem Produzenten Chuck Lorre wurde Sheen durch Ashton Kutcher ersetzt. Kutcher ist der derzeit höchstbezahlte Fernsehdarsteller der USA.

Die Nachricht von der Absetzung löste auf Twitter eine wahre Flut an Reaktionen aus. Diese fielen durchmischt aus. Neben viel Bedauern fanden nicht wenige, die Sitcom habe ihr Verfalldatum ohnehin längst überschritten. (pbl/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0815-Schneefiguren kann jeder – staune über diese 27 Meisterwerke!

Wie viele Schneefiguren hast du in deinem Leben bereits gesehen? Bleibst du überhaupt noch deswegen stehen, um ihn dir vielleicht genauer anzusehen?

Eines können wir mit Sicherheit sagen, bei diesen Schneefiguren würdest du es bestimmt tun. Denn sie sind alles andere als 0815.

(smi)

Artikel lesen
Link zum Artikel