Populärkultur
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Missbrauchsvorwürfe gegen Comedian

Bill Cosbys Ehefrau nimmt ihren Mann in Schutz: «Er ist ein wundervoller Ehemann, Vater und Freund»

US-Entertainer Bill Cosby steht wegen schwerer Missbrauchsvorwürfe im Kreuzfeuer der Öffentlichkeit – Unterstützung bekommt er nun von seiner Ehefrau. Sie kenne nicht den Mann, der als Sexualstraftäter dargestellt werde, schrieb die seit 50 Jahren mit ihm verheiratete Camille Cosby.

«Er ist ein freundlicher Mann, ein grossherziger Mann, ein lustiger Mann, und ein wundervoller Ehemann, Vater und Freund», hiess es in der am Montag veröffentlichten Erklärung von Camille Cosby.

(FILES): This June 8, 2009 file photo shows Camille Cosby, wife of US comedian Bill Cosby, attending the Apollo Theater 75th Anniversary Gala at The Apollo Theater in New York City.  Bill Cosby's wife on December 15, 2014 lashed out at media who have published claims of sexual abuse against her husband, suggesting that her husband was the victim of unfounded accusations.  Camille Cosby compared the coverage of her husband to last week's Rolling Stone story about alleged rape at the University of Virginia, for which the magazine later apologized.       Files/Bryan Bedder/Getty Images/AFP     == FOR NEWSPAPERS, INTERNET, TELCOS & TELEVISION USE ONLY ==
== FOR NEWSPAPERS, INTERNET, TELCOS & TELEVISION USE ONLY ==

Camille Cosby unterstützt ihren Ehemann gegen die Missbrauchsvorwürfe.  Bild: GETTY IMAGES NORTH AMERICA

Die Medien würden jede Anschuldigung sofort ungeprüft weitertragen. Sie zog eine Parallele zu Vorkommnissen an der Universität von Virginia. Dort sorgen gerade zweifelhafte Vergewaltigungsvorwürfe für Wirbel.

«Niemand von uns will jemals ein Opfer angreifen», so Cosby in ihrer Erklärung. «Aber die Frage sollte gestellt werden: Wer ist das Opfer?» Über seine Anwälte bestreitet der 77-jährige Entertainer die Vorwürfe vehement. Inzwischen werfen ihm etwa 20 Frauen öffentlich vor, sie sexuell missbraucht zu haben. (sda/dpa)



Abonniere unseren Newsletter

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Die zwei beliebtesten Chaos-Familien der Welt kommen endlich (wieder) ins Kino

Elf Jahre ist es her, dass wir mit den «Simpsons» auf der Kinoleinwand mitlachen durften. Nun soll endlich die Fortsetzung kommen. Wie das Wall Street Journal in einem Bericht schreibt, befindet sich der zweite «Simpsons»-Film nun definitiv in aktiver Entwicklung.

Dass es so lange gedauert hat, bis die Fortsetzung Fahrt aufnahm, obwohl der Film 2007 ein Vielfaches seiner Produktionskosten eingespielt hat, verwundert etwas. Die Produzenten begründen diesen Umstand damit, dass es sehr schwierig …

Artikel lesen
Link to Article