Populärkultur
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Vielerorts ist der Christbaum schon geschmueckt und kuendet den Weihnachtsabend an, wie hier am Samstag, 22. Dezember 2012, in Meggen. (KEYSTONE/Sigi Tischler)

Für Ihre ganz persönliche Bescherung: Was darf's denn sein? Bild: KEYSTONE

Mitspielen!

Seien Sie ruhig egoistisch und wünschen Sie sich zum Fest der Liebe nur, was Sie wirklich wollen. Wir helfen dabei!

Umfrage

Zu Weihnachten wünsche ich mir:

  • Abstimmen

165 Votes zu: Zu Weihnachten wünsche ich mir:

  • 13%Möglichst viele gute Gutscheine. Oder auch einfach Bargeld.
  • 3%Einen schöneren Mann.
  • 4%Einen Nasenwärmer für den Nasenbär, den ich letztes Jahr geschenkt bekam.
  • 13%Tolle Drogen.
  • 1%Eine neue Besteck-Sortier-Einlage für die Besteck-Schublade. Aber sie muss von einem dieser dänischen Designer sein, die machen, dass dänische Häuser in dänischen TV-Serien so verrückt gut aussehen.
  • 2%Die neue Gesamtausgabe von Michel Foucault und ein batteriebetriebenes Büsi dazu.
  • 15%Dass ich 2015 keine einzige Meldung mehr über Miley Cyrus, Justin Bieber oder Kim Kardashian lesen muss. Ganz besonders auf diesem watson.
  • 4%Dass sich meine Freundin endlich diese Kim Kardashian zum Vorbild nimmt. Ich find die scharf.
  • 6%Mal eine Woche ohne Unterhaltungselektronik. Am liebsten würde ich dabei neben einem isländischen Geysir meditieren.
  • 4%Nichts. Ich wünsche mir nie etwas. Ich lasse mich überraschen. Besonders freue ich mich über einen guten Roman oder ein paar schöne DVDs. Aber bitte mit Kassenzettel, damit ich es bei Bedarf umtauschen kann.
  • 3%Nichts Kompliziertes. Einfach etwas Kleines. Am liebsten Selbstgebasteltes.
  • 0%Dass ich mir auf Facebook ein zweites und drittes Konto anlegen muss, weil ich so viele Freunde habe.
  • 7%Dass ich endlich entdeckt werde.
  • 15%Seit Jahren wünsche ich mir eine Privatinsel mit Villa und Privatjet. Wieso hab ich das noch nicht bekommen?
  • 10%Einen Zentner Wagyu-Rind. Oder Dried Age Beef. Oder Luma Beef.

(sme)



Abonniere unseren Newsletter

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Airbnb weiss, wo die nettesten Schweizer wohnen. (Spoiler: nicht im Kanton Zürich)

Vor zehn Jahren wurden die drei Gründer von Airbnb für ihre «alberne Idee» noch ausgelacht. Um ihr Start-Up zu finanzieren, haben sie zwischenzeitlich sogar Cornflakes verkauft. Heute ist Airbnb über 30 Milliarden wert und das Synonym für einen günstigen Hotelersatz. Zum zehnjährigen Jubiläum gibt's darum ein paar spannende Fakten zum Phänomen Airbnb.

Basierend auf den Buchungsdaten für das erste Halbjahr 2018 konnte Airbnb bereits im Dezember 2017 voraussagen, welches im aktuellen Jahr die …

Artikel lesen
Link to Article