Hochnebel-1°
DE | FR
19
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Populärkultur
Hund

Hunde in der U-Bahn verboten? Hier kommt die Reaktion darauf

In der New Yorker U-Bahn sind Hunde nur in Taschen erlaubt. DAS sind die genialen Reaktionen darauf

27.07.2016, 14:0428.07.2016, 15:02

Wer in der Schweiz einen Hund besitzt, dem wird schon aufgefallen sein, wie absurd teuer es ist, mit seinem besten Freund in die Bahn zu steigen. Denn passt das Hündchen nicht in die Tasche, muss es ein Billet haben. Für das zahlt das Tier notabene so viel, wie ein 15-jähriger Teenager, also den halben Preis eines ganzen (erwachsenen) Passagiers. 

Was wir davon halten? 

So viel.
So viel.bild: twitter/lucy dillon

In New York sind die felligen Freunde ähnlich arm dran. Denn solange der Hund in die Tasche passt, darf er mit. Ansonsten sind die Vierbeiner verboten. Diese Regel klingt so bescheuert, dass die Hundebesitzer gar nicht anders können, als diese Hund-in-Tasche-Sache einmal auszuprobieren. 

Und so kam es, dass ... 

... jetzt sogar ein Husky Taschen-Hündchen ist. 

Bild

Oder ein Pitbull. 

Bild
bild: imgur 

Und andere grosse Rassen. 

Bild

Aber hey, ... 

Bild

... Gesetz ist Gesetz. 

Bild

Übrigens: Was die amerikanischen «Hündeler» da machten, wäre in den Schweizer ÖV wiederum verboten. Denn hier sind Hunde nur bis zu einer Rist-Höhe von 30 Zentimetern in Taschen erlaubt. 

Schade. Irgendwie.

(sim)

Und jetzt etwas Lustiges: 20 Promis und ihre tierischen Pendants

1 / 42
Welcher Hund bist du? 20 Promis und ihre tierischen Pendants
quelle: keystone / gian ehrenzeller
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Oh, und hier noch ein grossartiges Quiz für Hundeprofis: 

Quiz

Hol dir jetzt die beste News-App der Schweiz!

  • watson: 4,5 von 5 Sternchen im App-Store ☺
  • Tages-Anzeiger: 3,5 von 5 Sternchen
  • Blick: 3 von 5 Sternchen
  • 20 Minuten: 3 von 5 Sternchen

Du willst nur das Beste? Voilà:

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

19 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
glass9876
27.07.2016 19:09registriert Juli 2015
Wie ist es, wenn die Tasche 4 Löcher hat und der Hund damit herumspazieren kann? Oder vielleicht könnte man sogar einen Taschenhund züchten, wo die Tasche sozusagen schon integriert ist... ;-)
260
Melden
Zum Kommentar
avatar
saukaibli
27.07.2016 15:00registriert Februar 2014
Das habe ich mit meinem 35kg-Mischling bei uns auch gemacht, damit er kein Billet haben musste. Und natürlich habe ich ihn provokativ auf der Sitzbank sitzen lassen. Denn wenn er unter der Sitzbank auf dem Boden gelegen hätte (und kaum einer hätte ihn bemerkt), hätte er ja ein Ticket gebraucht. Ich hatte zwar einige hitzige Diskussionen mit Kontrolleuren, bezahlt habe ich aber nie. Mühsam war nur eine so grosse "Tasche" aus zwei Kartoffelsäcken zusammenzunähen ;-)
4224
Melden
Zum Kommentar
19