DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Milchtechnologe: mehr als Jonglieren mit Käselaiben. Bild: Swissmilk

Promotion

Dieser Ausbildungsberuf ist richtig cool & richtig underrated

Okay, zugegeben: «Milchtechnologe» klingt erst mal nicht ganz nach Traumjob. Aber: Käse, Joghurt, Glace … magst du schon, oder? Und sei ehrlich: Weisst du eigentlich, was man als Milchtechnologin/-technologe so macht? Die Good News: Nach diesem Artikel hast du etwas mehr Plan.

Dieser Inhalt wurde von Swissmilk verfasst

Denn wir haben an der Quelle nachgefragt, sozusagen. «Wir» heisst in diesem Fall unsere Kollegin Christa von der Switzerland Cheese Marketing AG. Und «Quelle» heisst Thomas, ausgelernter Milchtechnologe und zum Zeitpunkt des Interviews im 3. Lehrjahr seiner Ausbildung. Christa ist früh aufgestanden (ertappt, in diesem Job steht man früh auf …) und hat Thomas in der Käserei Reckenkien in Mümliswil getroffen. Fünf ihrer Fragen und Thomas' Antworten gibts hier zum Nachlesen.

Thomas, was muss man mitbringen für die Ausbildung?

Ich glaube, es braucht Faszination. Ich finde es z. B. sehr faszinierend, wie wir aus der Milch ein festes Lebensmittel herstellen, das sehr gut schmeckt.

Was magst du persönlich an der Käseproduktion?

Es ist die Arbeit vom Anfang bis zum Schluss, die es ausmacht. Wenn die Bauern die Milch täglich zweimal frisch anliefern und wir daraus Käse produzieren, den wir anschliessend pflegen, bis er perfekt ist für den Genuss, das ist doch eine schöne Aufgabe.

Was ist für dich die spannendste Tätigkeit an deinem Beruf?

[Überlegt eine Weile] Das Käse «auspacken»: Wenn wir früh am Morgen mit der Arbeit beginnen, nehmen wir als Erstes die Käse von der Presse und geben sie ins Salzbad. Aus dem Salzbad werden natürlich zuerst die Laibe vom Vortag genommen und in den Reifekeller gebracht. Zu sehen, was man die letzten Tage erarbeitet hat, ist ein schöner Start in den Tag.

Gibt es etwas, was du nicht so gern machst?

Wenn ich jetzt etwas erwähnen müsste, wäre es vielleicht die Reinigung. Sagen wir es so: Wenn ein anderer aus dem Team das Reinigen übernimmt, werde ich nicht böse.

Würdest du die Ausbildung wieder machen?

Ich würde mich wieder so entscheiden. Milchtechnologe ist für mich nicht einfach ein Job, es ist mehr. Ich freue mich jeden Tag aufs Neue auf meine Arbeit, auch wenn ich manchmal lieber länger schlafen würde.

Zum ganzen Interview mit Fotos von Thomas' Arbeit

3 Facts zur Ausbildung:

1. Heute sagt man korrekt «Milchtechnologe», früher hiess der Beruf «Käser».

2. Milchtechnologinnen und -technologen stellen – je nach Arbeitsplatz – aus Milch verschiedene Lebensmittel her. In einer Käserei sind das, logisch, vor allem Schweizer Käsespezialitäten.

3. Milchtechnologinnen und -technologen sind gefragt, trotzdem gibt es in der Schweiz immer freie Ausbildungsplätze – nur rund 120 werden jedes Jahr ausgebildet.

Lust, zu schnuppern?

Kaufmann/-frau kann ja jeder. Und vielleicht findest du den Ausbildungsberuf Milchtechnologin/-technologe ja jetzt doch ein klein wenig spannend. Oder kennst jemanden, die/der jemanden kennt … Dann haben wir noch mehr Good News: Alle Schüler/innen aus dem 7. bis 9. Schuljahr können dieses Jahr eine Woche lang miterleben, was man als Milchtechnologin/-technologe macht: Bei den Nationalen Berufserlebnistagen vom 13.-19. September 2021. 64 Betriebe in der ganzen Schweiz sind dabei. Welche das sind, wie du dich anmelden kannst und alles Weitere zu den Berufserlebnistagen erfährst du hier.

Alles, was du wissen musst.
Kulinarische Highlights, Informationen zur gesunden Ernährung und alles über die Vorzüge der Schweizer Milch findest du auf swissmilk.ch. Brauchst du Rezeptinspirationen? Folge uns auf Instagram oder Pinterest.

Wir ❤️ saisonal & regional.
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Abonniere unseren Newsletter