DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Dein Energiekick im Sommer. Bild: Swissmilk

Promotion

Caffè freddo, Eiskaffee, Dalgona Coffee – werde Kalter-Kaffee-Profi.

Für uns ist die Sache klar: kein Sommer ohne eiskalten Kaffee. Nun ists aber so: Kalter Kaffee ist eben mehr als kalter Kaffee. Mit diesen Infos hast du beim nächsten Cafébesuch den Durchblick. Und die passenden Rezepte für homemade Kaffeegenuss dazu.

Dieser Inhalt wurde von Swissmilk verfasst

Dalgona Coffee – der Hippe

Das kommt rein: Instantkaffee-Pulver, Wasser, Zucker, Milch, Eiswürfel nach Belieben

Nice to know: Dalgona Coffee ist die wohl neuste Kaffeekreation in unseren Breitengraden. Das hippe Getränk kommt aus Südkorea. Motto: Kaffee mit Milchschaum war gestern, Milch mit Kaffeeschaum ist heute. Für den Schaum musst du Instantkaffee (das geht auch wirklich nur mit Instantkaffee), Zucker und heisses Wasser mixen, bis ein fluffiger Kaffeeschaum entsteht. Und den füllst du dann oben auf die kalte Milch.

Zum Dalgona-Coffee-Rezept

Caffè freddo (Iced Coffee) – der Simple

Das kommt rein: Espresso, Milch, Zucker, Eiswürfel nach Belieben

Nice to know: Wir geniessen den Iced Coffee am liebsten mit Kaffee-Eiswürfeln. Dafür frierst du den gesüssten Espresso in Eiswürfelschalen ein. So hast du deine eiskalten Kaffee-Shots portionsweise griffbereit. Und du brauchst keine normalen Eiswürfel, da verwässert also garantiert nichts.

Zum Caffè-freddo-Rezept

Eiskaffee – der Geniesser

Das kommt rein: Moccaglace, Espresso und Rahm – fertig ist der klassische Schweizer Iiskafi. Serviert wird der übrigens im Eisbecher.

Nice to know: Wir mögen den Klassiker am liebsten geshakt.

Zum Eiskaffee-Shake-Rezept

Frappuccino – der Gecrushte

Das kommt rein: Kaffee, Milch, Crushed Ice und Zucker.
Nicht vergessen: die Rahmhaube on top.

Nice to know: Du willst es besonders cremig? Dann gib noch eine Kugel Rahmglace in deinen Frappuccino. Auch superfein mit Früchten und Aromen wie Amaretto. Erfunden wurde der Frappuccino übrigens vor einigen Jahren von der Kaffeekette Starbucks. Mindestens genauso gut wie gekauft schmeckt er aus deiner Küche. Versprochen.

Zum Frappuccino-Rezept

Affogato – der Ertrunkene

Das kommt rein: Vanilleglace und Espresso

Nice to know: Affogato heisst «ertrunken». Und in diesem Fall im übertragenen Sinn «im Kaffee ertrunkene Glace».

Zum Affogato-Rezept

Glacerezepte: Noch mehr Abkühlung gibts hier.

Alles, was du wissen musst.
Kulinarische Highlights, Informationen zur gesunden Ernährung und alles über die Vorzüge der Schweizer Milch findest du auf swissmilk.ch. Brauchst du Rezeptinspirationen? Folge uns auf Instagram oder Pinterest.

Wir ❤️ saisonal & regional.

Dieser Inhalt wurde nicht von der watson-Redaktion verfasst.

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Abonniere unseren Newsletter