DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Abonniere unseren Newsletter

Hier gibts 4 Tipps für Flexitarier & alle, die es werden wollen
Dir ist Nachhaltigkeit beim Essen wichtig, aber du möchtest keine Lebensmittelgruppen komplett streichen? Na, dann bist du wohl Flexitarier:in (oder wirst es jetzt). Lies hier, wie du deine flexitarische Ernährung im Alltag umsetzen kannst.

Hier sind wir bei einem anderen Trendbegriff: plant based. Denn als Flexitarier:in ernährst du dich plant based. Konkret heisst das: 4/5 deines Tellers füllst du mit Gemüse, Pilzen, Vollkorngetreide, Kartoffeln, Hülsenfrüchten, Nüssen, Kernen, Samen und Früchten. Übrig bleibt eine Tellerecke für tierische Lebensmittel, also z. B. für Milchprodukte, Eier oder Fleisch. Gewusst? Drei Portionen Milch und Milchprodukte täglich haben auch in einer pflanzenbasierten Ernährung Platz. Mathe ist nicht deine Stärke? Hier ein praktisches Rezeptbeispiel, wie dein plant based Teller aussehen könnte.

Zur Story