DE | FR
Promotion
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Swissmilk2021

Kühe frieren auch im Winter nicht. bild: swissmilk

Promotion

Es friert dich an den «Ranzen»? Die Kuh lässts kalt.

Vermutlich hats jeder Bauer schon erlebt. Besorgte, fröstelnde Spaziergänger stehen plötzlich auf seinem Hof und sorgen sich um seine Kühe auf der Weide. Aber: Frieren Kühe eigentlich im Winter?

Dieser Inhalt wurde von Swissmilk verfasst

Stell dir vor, du gehst spazieren. Um auf alle möglichen Widrigkeiten des Wetters vorbereitet zu sein, hältst du dich an das gute alte Zwiebelprinzip. Du denkst an alles: Thermounterwäsche, Sturmhaube, Sonnenbrille etc. Gut eingepackt und dennoch fröstelnd läufst du an einer Weide vorbei. Auf der Weide stehen Kühe, einige liegen im Schnee und die anderen rennen komisch hüpfend herum. Du denkst: Klarer Fall, die Kühe sind entweder von der Kälte geschwächt oder sie müssen sich mit Bewegung warm halten. Sofort machst du dich auf zum nahegelegenen Bauernhof. Das geht so nicht!

Kurze Zeit später stehst du im Stall. Der Bauer erklärt dir: Kühe frieren wirklich nicht im Winter!

  1. Die Kühe hüpfen vor Freude: Okay, sollen sie doch.
  2. Draussen zu sein stärkt die Gesundheit: Das hättest du jetzt auch noch gewusst!
  3. Das Winterfell schützt die Kuh vor Kälte: das auch!
  4. Die Wohlfühltemperatur einer Kuh liegt zwischen 0-15 Grad ist: Jetzt wirds komisch.
  5. Die Wärme kommt vom Magen: ???

Fazit

Nein. Du musst dir definitiv keine Sorgen machen. Während die Kuh im Winter noch lange warme Ohren und Klauen hat, bist du schon längst wieder ins Warme geflüchtet. Nur bei Regen und Wind bevorzugt die Kuh einen Unterstand oder eine trockene Liegefläche. Das Geheimnis der Kuh? Der Pansen und die Mikroorganismen funktionieren wie ein kleines Kraftwerk und wärmen sozusagen von innen.

Wärme von Innen?

Du denkst: «Schon noch gäbig, so eine eigene kleine Heizung.» Da du aber weder mehrere Mägen hast und es wohl auch nichts bringt, jeden Tag deine Portion Heu zu kauen, entscheidest du dich für die einfachere Lösung und kochst dir ein feines wärmendes Znacht nach Swissmilk-Rezept.

Alles, was du wissen musst.
Kulinarische Highlights, Informationen zur gesunden Ernährung und alles über die Vorzüge der Schweizer Milch findest du auf swissmilk.ch. Brauchst du Rezeptinspirationen? Folge uns auf Instagram oder Pinterest.

Wir ❤️ saisonal & regional.

Dieser Inhalt wurde nicht von der watson-Redaktion verfasst.

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Abonniere unseren Newsletter