Promotion
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bild: ascona-locarno tourism

Promotion

Aufblühen in der Sonnenstube

Seit der Eröffnung des Gotthard-Basistunnels ist das Tessin noch näher an die Deutschschweiz gerückt. Das ist besonders jetzt willkommen, wenn nördlich der Alpen noch fast Winter herrscht und im Süden bereits der Frühling eingezogen ist. Dann kommen Blumenfreunde auf ihre Rechnung – aber nicht nur sie.

14.05.18, 10:16

Dieser Inhalt wurde von Silvia Schaub verfasst

Silvia Schaub hat die wichtigsten Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten im Tessin herausgesucht. Davon präsentiert sie je 5 in den Kategorien Bike-Touren, Wanderungen, Ausstellungen, Traditionen und Übernachtungstipps!

Top 5 Bike-Touren

Bild: Ascona-Locarno tourism

Vorbei an typischen Dörfern und unberührter Natur

1. Vallemaggia
Die ausgeschilderte Radroute (35,5 km Länge) führt von Locarno ins Maggiatal bis nach Cavergno am Eingang des Bavona-Tals, vorbei an typischen Dörfern und unberührter Natur. Im Frühjahr 2016 eingeweiht, erlaubt dieser neue Radweg den Radfahrern, die Fahrt sicher und getrennt vom übrigen Verkehr zu geniessen.​

2. Alta Verzasca
Die relativ ebene Mountain-Bike-Strecke von 8,3 km Länge befindet sich im oberen Teil des Verzasca-Tals mit Start in Brione Verzasca und Ziel in Sonogno, beides typische, geschichtsträchtige Bergdörfer inmitten der Natur.

3. Locarno-Arcegno-Locarno
Die 22,3 km lange Tour führt von Locarno über die neue Maggiabrücke und der Seepromenade entlang zum Monte Verità oberhalb Ascona. Dort links Richtung Ronco s/Ascona einbiegen und dann rechts nach Arcegno hinauffahren, wo es durch den Dorfkern vorbei nach Golino geht und schliesslich rechts via Losone zurück nach Locarno.

4. Tenero-Mergoscia
Beim Kreisel in Tenero die Bergstrasse nach Contra und Mergoscia einschlagen. Auf der wenig befahrenen Strasse erreicht man nach etwa 8,5 km dieses malerische kleine Dorf.

5. Riazzino-Monti MottiIn
Riazzino beginnt in der Nähe des Schulgebäudes die Strasse nach Monti Motti. Die teils steile, teils ebene Strasse endet nach etwa 15 km und bietet eine bemerkenswerte Aussicht auf den Lago Maggiore.

Top 5 Wanderungen

Bild: Ticino Turismo

Ab in die Höhe oder gemächlich dem See entlang

1. Collina Alta
Der leichte Panorama-Ausflug mit einem fantastischen Blick auf den Lago Maggiore ist gut für Familien geeignet. Der Weg führt von Locarno oberhalb von Orselina nach Brione und Contra. Dauer: 3h.

2. Seepromenade Tenero-Ascona
Schöner, ebener Panoramaweg am Ufer des Lago Maggiore entlang von Tenero Richtung Minusio vorbei an der beeindruckenden Cà di ferro nach Locarno, dann weiter via die Jean-Arp-Gärten und dem Parco delle Camelie nach Ascona. Dauer: 3h.

3. Sentiero dello Yoga
Der einfache Weg führt von Vairano zum Sass da Grüm und ist als Vinyasa aufgebaut, der Mensch und Natur miteinander verbinden soll. An diversen Stellen wird man anhand von Tafeln zu einfachen Yoga-Übungen angeleitet. Dauer: 2h.

4. Sentieri di Pietra im Vallemaggia
Von Avegno nach Prato Sornico, von Coglio nach Cevio oder von Maggia nach Bosco Gurin – die Sentieri di Pietra sind eine Entdeckungsreise vorbei an bäuerlichen Siedlungen, alten Kirchen, Naturreservaten und Weinbergen. Die Wanderungen in diversen Schwierigkeitsgraden zeigen die Bedeutung des Steins für das Tal.

5. Sentiero Revöira, Valle Verzasca
Der ethnografische Rundgang zeigt auf, wie Wasser früher in diesem trockenen Tal gewonnen wurde. Der einfache Weg beginnt bei der Pfarrkirche von Lavertezzo, dem Ort mit der berühmten Steinbogenbrücke, und folgt zum Teil den Alpaufzugspfaden nach Revöira und Ca d Dént. Dauer: 3h.

Top 5 Ausstellungen

Bild: Fotoearte SA

Mario Botta, Marianne Werefkin oder Dimitri

1. Ghisla Art Collection, Locarno
Ein Highlight für Liebhaber zeitgenössischer Kunst: die Ghisla Art Collection. Das Sammler-Ehepaar Martine und Pierino Ghisla zeigt in ihrem Museum Werke von Künstlern aus aller Welt, die sie im Laufe von über 40 Jahren gesammelt haben, darunter solche von Lichtenstein, Picasso, Haring, Twombly, Botero oder Kounellis. 

2. Pinacoteca Comunale Casa Rusca, Locarno
Die 1987 gegründete Galerie in der Casa Rusca zeigt zahlreiche Retrospektiven von Schweizer oder internationalen Künstlern und verwaltet Kunstsammlungen der Stadt, allen voran die Schenkung von Jean und Marguerite Arp. Noch bis am 12. August wird dem Tessiner Architekten Mario Botta eine grosse Ausstellung gewidmet. 

3. Museo Comunale d’Arte Moderna Ascona
Im Museo werden Werke von Avantgarde-Künstlern gezeigt, die vor den Schrecken des Grossen Krieges vom Norden geflüchtet waren und in der Region Locarno Asyl fanden, wie z.B. Marianne Werefkin. Der Hauptsitz des Museums bleibt bis Sommer 2018 wegen Renovierung geschlossen. Während dieser Zeit sind einige Werke im Castello San Materno ausgestellt. 

4. Komikmuseum Dimitri, Verscio
Das Museum der Komik im Erdgeschoss des Teatro Dimitri wurde im Jahr 2000 von Dimitri geschaffen und von Harald Szeemann eingerichtet. Es enthält über 600 Ausstellungsstücke, die der berühmte Clown im Laufe seiner Karriere in aller Welt zusammengetragen hat. 

5. Museum Monte Verità, Ascona
Drei Gebäude bilden den Museumsparcours des Monte Verità: Casa Anatta, Casa Selma und die Klarwelt der Seligen. Die Casa Anatta ist das 1902 erbaute Wohnhaus der Gründer der Kolonie. Die Casa Selma ist eine typische Luft-und-Licht-Hütte, die von der Kolonie benutzt wurde. Der Pavillon „Klarwelt der Seligen“ zeigt das gleichnamige Riesengemälde (3,45x25,3 m) von Elisar von Kupffer (gegenwärtig wegen Renovierungsarbeiten geschlossen). 

Alle Ausstellungen sind im Ascona-Locarno Cultural Pass enthalten.

Top 5 Traditionen

Bild: Ascona-Locarno Tourism

Marmor, Stroh und Schafwolle

1. Pagliarte, Berzona
Strohhandwerk hat im Locarnese und insbesondere im Onsernonetal eine lange Tradition. Der junge Verein Pagliarte lässt das alte Kunsthandwerk in zeitgemässer Art und Weise wieder aufleben. Er führt in Berzona im Onsernonetal ein kleines Verkaufslokal sowie Kurse. 

2. Scuola di Scultura, Peccia
Die Bilderhauerschule im oberen Teil des Maggiatal stellt ein Stück ursprüngliches Tessin dar und bietet verschiedene Kurse an. Dabei wird vor allem mit Cristallina-Marmor gearbeitet, dem einzigen weissen Marmor in der Schweiz. 

3. Artis negozio dell'Artigiano, Cevio
Das Projekt Artis wurde von Frauen aus dem Maggiatal nach dem Motto „Im Tal für das Tal“ lanciert. Im Ladengeschäft in Cevio verkaufen sie regionale Produkte wie Käse, Büscion (Frischkäse), Joghurt, Salametti, aber auch Produkte aus Kastanien oder Weine. 

4. Pro Verzasca, Sonogno
Die Pro Verzasca, 1933 gegründet, fördert kulturelle Zwecke, insbesondere unterstützt sie die handwerkliche Verarbeitung der Wolle. In der „Casa della Lana“ (Haus der Wolle) in Sonogno kämmen, spinnen und färben Frauen von Hand Schafwolle, die sie zu Pullovern, Jacken oder Hausschuhen verarbeiten. 

5. Märkte in Ascona und Locarno
Wer regionale Produkte einkaufen möchte, darf die Märkte in Ascona (dienstags am Seeufer) und Locarno (donnerstags auf der Piazza Grande) nicht verpassen. Das Angebot umfasst neben Käse, Honig, Eier, Früchte, Gebäck, Würste oder Gemüse auch handwerkliche Erzeugnisse aus Holz, Stein, Wolle oder Keramik.

Top 5 Übernachtungstipps

Bild: ascona-locarno tourism

Zimmer mit Aussicht – vom Luxushotel bis zur Familienoase

1. Hotel Belvedere, Locarno
Hoch über Locarno und nur wenige Gehminuten von der Altstadt entfernt liegt das Hotel Belvedere mit eigener Haltestelle der Standseilbahn zur Madonna del Sasso. Schlichte Eleganz, ausgezeichnete Küche, herrliche Aussicht und herzliche Gastfreundschaft sind die Eigenschaften des traditionsreichen Vier-Sterne-Superior-Hotels. 

2. Casa Martinelli, Maggia
Das kleine, schmucke Boutiquehotel „Casa Martinelli“ in Maggia bietet Erholung in unberührter Natur und ist dennoch nur einen Katzensprung von Ascona und Locarno entfernt. Das über 350 Jahre alte Haus mit einem neuen Zimmertrakt des bekannten Architekten Luigi Snozzi liegt in einer grossen, flachen und geschützten Grünzone. 

3. Barca Blu, Orselina
Das freundliche, unkomplizierte Drei-Sterne-Hotel liegt oberhalb von Locarno nur wenige Minuten vom Stadtzentrum entfernt. Die 21 stilvollen Zimmer und 2 Wohnungen bieten eine herrliche Aussicht über den Lago Maggiore. 

4. Castello del Sole, Ascona
100 Hektar pures Glück verspricht das Fünf-Sterne-Hotel Castello del Sole. Der riesige Hotelpark des Tessins mit eigenem Privatstrand lädt zum Sonnen ein, im Wellness-Bereich heisst es abschalten und entspannen, und der eigene Gutsbetrieb verwöhnt den kulinarischen Gaumen mit Gemüse, Reis, Wein oder Whisky aus eigener Produktion. 

5. Albergo Losone, Losone
Es gibt viele gute Gründe, im Albergo Losone zu nächtigen. Insbesondere für Familien, gilt es doch als bestes Familienhotel der Schweiz und bietet mit über 400 Palmen den grössten Hotel-Palmenpark der Schweiz. Weitere Pluspunkte: Kinderbetreuung bis 22 Uhr, gratis Velos, Schwimmbad, Streichzoo, eigene 9-Loch-Golfanlage. 

Dieser Inhalt wurde nicht von der watson-Redaktion verfasst.

Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.

Abonniere unseren Daily Newsletter

Nein, diese 12 Orte sind nicht aus einem Märchenbuch, die liegen in der Schweiz! 😍

Romantische Schlösser und Burgen, schneebedeckte Bergkulissen, die sich im Wasser spiegeln – die folgenden zwölf Orte sehen zwar so aus, als wären sie einem Märchenbuch entsprungen, sind aber tatsächlich real. Und liegen alle in der Schweiz. 

In den Freiburger Voralpen sticht das verkehrsfreie Städtchen Gruyères mit seiner malerischen Architektur hervor.

Nicht nur der Rundgang durchs Schloss ist eine Attraktion. Auch der ganze Schlosshügel versetzt dich zurück in die Zeit der Hofnarren und …

Artikel lesen