Quiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Sedisvakantis Hellebardis

Das grosse Schweizergarde-Quiz: Wärst du tauglich als neuer Kommandant?

Der Kommandant der Schweizergarde tritt ab. Jetzt werden die Karten neu gemischt. Weisst du Bescheid über die kleinste Armee der Welt? 



Quiz
1.Was tut die Schweizergarde?
In this photo taken Monday, May 5, 2014, and provided by the Vatican newspaper L'Osservatore Romano, Pope Francis, flanked by Swiss Guards Commander Daniel Rudolf Anrig, greets new Swiss Guards the day before their swearing-in ceremony, as he arrives to meet them in the Clementine hall at the Vatican.  (AP Photo/L'Osservatore Romano)
AP L' Osservatore Romano
Sie dekoriert der zahlreichen Touristen wegen den Petersdom und zwar unter Zurschaustellung folkloristischer Uniformen.
Sie ist für die Grenzkontrolle, den Gebäudeschutz im Vatikan und den Personenschutz des Papstes zuständig. Sie übt klassische Polizeifunktionen aus.
Sie ficht für den Vatikan bewaffnete Konflikte aus, wann immer diese eintreten.
Sie durchleuchtet zusammen mit der Guardia di Finanza regelmässig die Bücher der Vatikanbank. Diese steht im Ruf, Geldwäscherei zu betreiben.
2.Welche Voraussetzungen muss man erfüllen, um Schweizergardist zu werden?
Junge Schweizer Gardisten feiern am Montag, 6. Mai 2002 im Vatikan in Rom in der Benediktionsaula die Fruehmesse. Die Gardisten werden spaeter am Tag in einer feierlichen Zeremonie fuer ihren Dienst vereidigt. (KEYSTONE/Alessandro della Valle)
KEYSTONE
Man muss in der Schweiz geboren sein.
Man muss die Hellebardenkampftechnik beherrschen und in einem Assessment-Ritual den Kommandanten im Zweikampf besiegen.
Man muss CVP-Mitglied sein.
Man muss männlicher Schweizer, mindestens 1,75 Meter gross, katholisch und ledig sein. Eine absolvierte Rekrutenschule ist ebenfalls Pflicht.
3.Wie sind Schweizergardisten bewaffnet?
Schweizergardisten exerzieren am Samstag, 1.Mai 2004, im Ehrenhof der Schweizergarde des Vatikans in Rom. Die paepstliche Schweizergarde - oft als die kleinste Armee der Welt bezeichnet - besteht seit bald 500 Jahren. Sie sind die Leibwache des Papstes und die Ordnungsmacht im Vatikan. (KEYSTONE/Monika Flueckiger)
KEYSTONE
Sie verfügen über Hellebarden und Dolche. Mehr ist für den Nahkampf im kleinräumigen Vatikan nicht nötig.
Schweizergardisten sind nicht bewaffnet. Sie sind in Kampfsporttechniken gedrillt und geniessen den Ruf, im Nahkampf unbesiegbar zu sein. Die Hellebarden sind Attrappen, die nur repräsentative und dekorative Zwecke erfüllen.
Je nachdem, was die Situation verlangt, können die Schweizergardisten auf das gesamte Waffenarsenal der Schweizer Armee zurückgreifen.
Die Schweizergarde benutzt neben Hellebarden und Schwertern bei der Erfüllung ihrer Polizeiaufgaben auch Pfefferspray und die in der Schweizer Armee gebräuchlichen Schusswaffen, also die Pistole 75 und das Sturmgewehr 90. Auch die Maschinenpistolen MP5 und MP7 von Heckler & Koch hat die Schweizergarde im Arsenal.
4.Welches ist der höchste Feiertag der Schweizergarde?
Bild zur Frage
Wie bei allen anderen Schweizern auch: der 1. August.
Die Schweizergarde feiert den Nationalfeiertag Italiens am 2. Juni.
Der höchste Feiertag der Schweizergarde ist der 6. Mai.
Die Schweizergarde feiert nicht, die Schweizergarde bewacht den Papst und den Vatikan.
5.Seit wann gibt es die Schweizergarde?
Vatican Swiss guards line up a swearing-in ceremony, at the Vatican, Tuesday, May 6, 2014. The ceremony is held each May 6 to commemorate the day in 1527 when 147 Swiss Guards died protecting Pope Clement VII during the Sack of Rome. (AP Photo/Alessandra Tarantino)
AP
Seit 753 vor Christus.
Seit 1291.
Seit 1356.
Seit 1506.
6.Wie heisst der aktuelle Kommandant der Schweizergarde und wie lange dauert seine Amtszeit noch?
ZUR ENTLASSUNG DES KOMMANDANTEN DER SCHWEIZER GARDE IN ROM, DANIEL RUDOLF ANRIG, STELLEN WIR IHNEN FOLGENDES ARCHIVBILD ZUR VERFUEGUNG - Daniel Rudolf Anrig, neuer Kommandant der Schweizer Garde, posiert in seiner Uniform am Tag seines Amtsantritts, am Sonntag, 30. November 2008, im Innenhof der Schweizergarde im Vatikan, Italien. (KEYSTONE/Karl Mathis)
KEYSTONE
Daniel Anrig tritt am 31. Januar 2015 zurück.
Elmar Mäder wird am 24. Dezember unehrenhaft aus dem Dienst der Schweizergarde entlassen.
Pius Segmüller ist noch bis am 1. Januar 2016 im Amt.
Roland Nef peilt eine ordentliche Pensionierung als Kommandant der Schweizergarde an.
7.Der Mann auf dem Bild ist Cédric Tornay. Warum ist er in die Schlagzeilen geraten?
Muguette Baudat shows a photo of her son Cedric Tornay, Saturday, April 27 in Martigny, Switzerland. Cedric Tornay, former papal Swiss Guard, was accused of killig the regiment's commander Alois Estermann and the latter's wife May 4, 1998 in Rome. Two lawyers of Tornay's family held a press conference in Martigny today, expressing their conviction of the innocence of Cedric Tornay. (KEYSTONE/Andree-Noelle Pot)
KEYSTONE
Er soll für ein Schwulennetzwerk von Kardinälen im Vatikan Schweizergardisten als Lustknaben rekrutiert haben.
Er soll einen Doppelmord begangen haben.
Er soll während der Wache aus Versehen einen Kameraden erschossen haben.
Er ist während seines Wachdienstes entführt worden und nie wieder aufgetaucht.
8.Was haben die Hells Angels mit der Schweizergarde zu tun?
Ein Mitglied der Hells Angels lesen am am Mittwoch (27.10.10) in Koblenz im Zuschauerbereich des Verhandlungsraums der 3. Strafkammer des Landgerichts eine Tageszeitung. Ein anderes Hells Angels-Mitglied muss sich vor dem Landgericht wegen des Mordes an einem Polizisten verantworten. Dem Angeklagten aus dem rheinland-pfaelzischen Anhausen wird vorgeworfen, im Maerz 2010 einen SEK-Beamten bei einer Polizeiaktion durch einen gezielten Schuss getoetet zu haben. Foto: Harald Tittel/Pool/dapd
AP dapd
Die Hells Angels besuchen Kampfsportkurse bei Schweizer Gardisten.
Der Schweizer Chef der Hells Angels tat Dienst in der Schweizergarde.
Die Kommandostrukturen der Hells Angels und der Schweizergarde sind vergleichbar.
Die Schweizergardisten lassen ihre Motorradflotte in Hells-Angels-Werkstätten reparieren.
9.Womit wurde der scheidende Gardekommandant zum ersten Mal schweizweit bekannt?
Swiss Guards' Commander Daniel Rudolf Anrig arrives for a press conference in the Swiss Guard headquarters to present the swearing-in ceremony of 30 new guard, at the Vatican, Monday, May 5, 2014. The Swiss Guards swearing-in ceremony is held each May 6 to commemorate the day in 1527 when 147 Swiss Guards died protecting Pope Clement VII during the Sack of Rome.(AP Photo/Alessandra Tarantino)
AP/AP
Anrig reorganisierte als Kommandant die Kantonspolizei St.Gallen und sprach eine Massenkündigung aus.
Anrig war ein bekannter Waffenläufer und gewann die Schweizermeisterschaften viermal in Folge.
Anrig kandidierte 2003 erfolglos für den Nationalrat.
Anrig ordnete eine Razzia in einem Asylheim an, in dessen Verlauf ein Asylbewerber aus dem Fenster sprang und sich schwer verletzte.
10.Wo kommen die meisten Schweizergardisten her?
Une vue de l'entree de l'ancien fort militaire qui recevra une exposition permanente sur la garde pontificale Suisse, photographiee a Naters ce 8 mars 2006, l'exposition ouvrira ses portes le 11 novembre 2006. La commune de Naters est celle qui a fourni a la Garde suisse pontificale le plus de recrues au cours du siecle passe. A ce titre, elle met sur pied la premiere exposition permanente en Suisse sur la vie des soldats du Pape. Samedi, le Valais celebrera a son tour les 500 ans de la Garde suisse pontificale en presence notamment du conseiller federal Pascal Couchepin. Apres une premiere reception a Sion, les invites se rendront a Naters. Cette longue tradition a motive la commune de Naters a creer en 2002 la Fondation pour le centre culturel de la Garde suisse. Cette Fondation a relu la mission de mettre sur pied une exposition permanente sur la vie de la Garde suisse pontificale des le 11 novembre 2006. (KEYSTONE/Denis Emery)
KEYSTONE
Der Kommandant nimmt sie aus seinem Herkunftskanton mit. Derzeit also aus Glarus.
Schweizergardisten sind am ehesten Walliser. Und umgekehrt.
Aus den Innerschweizer Urkantonen Uri, Schwyz und Unterwalden.
Die Schweizergarde ist eine Strafkolonie der Kantonspolizei Basel-Stadt.

Abonniere unseren Newsletter

3
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
3Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Kaiserin 21.12.2014 10:29
    Highlight Highlight Tauglich, aber weiblich, nicht katholisch, ohne Rekrutenschule, verheiratet und nur 1,65 gross...
  • ziska 04.12.2014 23:34
    Highlight Highlight 8 Punkte, tauglich
    jedoch weiblich, nicht katholisch und kleiner als 174 cm... tja
  • Yelina 04.12.2014 16:21
    Highlight Highlight Du hast 7 von 10 Punkten. Tauglich, melde dich sofort unter folgender Nummer und verlange Bernhard Messmer: (Tel.nr.). Schade bin ich nicht über 1.75 und mit der RS kann ich auch nicht dienen... ;-)

Interview

Warum der Applaus nicht reicht: «Die Bedingungen in der Pflege müssen sich verbessern»

Am Freitagmittag applaudierte die ganze Schweiz für das Gesundheitspersonal, das in der Corona-Krise wichtiger ist denn je. Die Geschäftsführerin des Schweizer Verbands der Pflegefachpersonen erhofft sich, dass nun ihre jahrelangen Forderungen nach besseren Arbeitsbedingungen endlich erhört werden.

Frau Ribi, heute Mittag hat die Schweiz für das Gesundheitspersonal applaudiert. Rührt Sie das?Yvonne Ribi: Ja, das rührt mich und im Namen des Pflegepersonals danken wir ganz herzlich dafür. Ganz wichtig ist aber, dass die Bevölkerung uns jetzt unterstützt, in dem sie zuhause bleibt, soziale Kontakte meidet und die Anweisungen des Bundesamtes für Gesundheit befolgt.

Was haben die Pflegefachfrauen und Pflegefachmänner in den letzten Wochen geleistet?Viele erleben, dass ihr Berufsalltag …

Artikel lesen
Link zum Artikel