Retro
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
chevrolet impala 1966 provence road trip

Etwas Zen auf der Hauptstrasse Avignon-Apt. Bild: watson/obi

Warum mein 50 Jahre alter Chevy besser ist als jeder Meditationskurs. (Sogar mit Panne. In Italien)

28.07.16, 12:16 30.07.16, 14:42


Können wir erst mal mit dem alten Klischee aufräumen, wir von der watson Redaktion seien alles vegane Fixie-Hipster? Zumindest einer der Belegschaft fährt nämlich das hier:

chevrolet impala 1966 ss396 zürich burghölzli

Bild: watson/obi

Ja, das ist ein 1966er Chevrolet Impala SS 396. Er hat einen 6,5-Liter-V8-Motor mit dreihundertwahnsinnigviel PS (325 davon bringt er dann schlussendlich auf die Hinterreifen), und er hört sich an wie der Hammer der Götter.

Und so parkiert er sich:

joy of parking parkieren mit einem 1966er chevrolet impala

The Joy of Parking. Bild: watson/obi

Nein, ich fahre damit nicht jeden Tag zur Arbeit, denn ich habe tatsächlich ein Velo. Ich wohne nun mal in der Stadt und fahre im Arbeitsalltag fast ausschliesslich Rad und ÖV. Weshalb also besitze ich ein solches Monstrum, und was soll daran nun so grossartig sein?

Ein erster Grund liegt auf der Hand. Tja, schaut es euch einfach mal an:

Komfort, Wirtschaftlichkeit, Sicherheit, Handlichkeit et cetera – dafür gibts moderne Autos. Unglaublich cool aussehen – das können alte Autos besser. Den Chevy zu lenken, ist Autofahren auf Prozac.

«Ja, aber die Parkplatzprobleme, der Spritverbrauch und die Strassenverkehrsamtskosten», rufen die Mahner. Nun, meistens benutzt man einen Oldtimer ja auch nicht für den Alltag. Im Gegenteil – man nimmt ihn nur bei gutem Wetter raus, oder? Man poliert ihn und geht dann mit anderen Kumpels vom Oldtimer-Club ein Ausfährtli machen.

Ihr kennt das: Eine Kolonne schöner alter Autos, die allesamt von weissbärtigen Männern mit Käpplis gelenkt werden. Die mit ihrer sorgsamen, vorsichtigen Fahrweise eine Selbstzufriedenheit ausstrahlen, für die es eigentlich einen Waffenschein geben müsste.

Für die Ambitionierten darunter gibt es eine weitere Vorstufe zur Hölle: die «Oldtimer-Rallye». Hier geht es nicht um Geschwindigkeit, sondern um das Einhalten von Zeitdifferenzen und … ach, mich ödet alleine schon die Beschreibung an.

Nichts gegen die nötige Pflege, aber, wisst ihr was? Hört auf, die Dinger zu pützeln und polieren, und benutzt sie mal richtig! Ich plädiere dafür, möglichst viele alte Autos auf der Strasse zu erhalten. Nein, nicht um damit im urbanen Pendlerstau zu stehen, sondern um richtige Strecken zu machen. Road Trip ist hier das Stichwort.

Hey, ich bin einmal mit einem Alligator auf dem Rücksitz von Avignon nach Zürich gefahren. Es war die grossartigste Reise meines Lebens.

reisen in einem chevrolet impala channel tunnel krokodil alligator

«Ich hol' mir noch was zum Beissen, dann fahren wir los, OK?»
Bild: watson/obi

Ich war mit dem Impala in Frankreich, Deutschland, Italien, fuhr einmal gar nach London und zurück via Paris. Man nimmt sich etwas Zeit dabei, besucht vielleicht Bekannte unterwegs, bucht sich sein Hotelzimmer stets erst kurzfristig vor der Ankunft mit der App.

reisen in einem chevrolet impala channel tunnel krokodil alligator

Ausspannen im Channel Tunnel.
Bild: watson/obi

In einer Zeit, in denen eine rapide Reise an einen Ort, wo man möglichst schnell wieder dem Konsum frönen kann, die Norm ist, hat ein Road Trip mit einem Chevy fast etwas Meditatives. Nachdem man innerhalb der ersten 100 Kilometer bereits fünf verschiedene Geräusche mitbekommen hat, die potentiell auf ein mechanisches Problem hindeuten könnten, entwickelt man eine Zen-mässige Ruhe, wie man sie sonst nur von kalifornischen Surfern kennt.

Ausserdem hat das Ding keine richtigen Sitzgurte, man sitzt auf einer Sofa-ähnlichen Bank, die keine Kopfstützen hat, und sollte es jemals eine Frontalkollision geben, würde sich die Lenkstange mir durch die Brust bohren, womit – in den Worten Jim Morrisons – «the future’s uncertain and the end is always near». Man ist, wie die Dame mit der sexy Stimme in jener Yoga-Nidra-Anleitung auf YouTube es ausdrückt, «awake and alert» – und dadurch erstaunlich entspannt.

san bernardino pass chevrolet impala 1966 ss396

Ein ruhiger Moment auf dem San Bernardino (nachdem der V8 unsere Trommelfelle arg gestresst hat). Bild: watson/obi

Entspannt muss man alleine schon wegen der Pannen sein, die unweigerlich auftreten werden (50 Jahre altes Auto – halloo?). Anfänglich klemmte die Schaltung gerne im 2. Gang (anhalten, unter den Wagen kriechen, mit dem Geissenfuss den Gang rauswürgen, weiterfahren), bis ich nachgab und für viel Geld eine moderne 5-Gang Corvette-Schaltung einbauen liess.

Und seit man mich überredete, eine elektronische Zündung zu erstehen, will die Elektronik nicht mehr so richtig: Alternator, Batterie – irgendwie geigt’s nicht wie’s sollte, und so geschah mir, dass ich vor ein paar Tagen während meines letzten Road Trips an einem heissen Sommersonntag im italienischen Finale Ligure stehen blieb:

san remo chevrolet impala 1966 villa d'artisti

«Ich brauche eine Pause, habe ich gesagt!»
Bild: watson/obi

Der Pannendienstler überbrückt, wir fahren zu seiner Werkstatt. Das Problem wird schnell identifiziert, das Ersatzteil (Alternator) wird bestellt und kann eingebaut werden … übermorgen. Aha.

Und so befinde ich mich ungeplant in einem hübschen ligurischen Küstenstädtchen, wo ich die nächsten zwei Tage damit verbringe, am Strand herumzulungern und mit grossartigen ligurischen Leckereien mir den Bauch voll zu schlagen. Mit einem gewöhnlichen Auto wäre man einfach daran vorbeigebraust.

finale ligure road trip oliver ligurien liguria italien pasta

Nicht der schlimmste Ort der Welt, um steckenzubleiben.  Bild: watson/obi

Viel wird heutzutage von grassierender Hektik und Stress gesprochen. Davon, dass man ausklinken soll, oder «die Langsamkeit entdecken». Man bucht Yoga-Kurse und Meditations-Seminare. «Slow-Up» ist auch so ein Stichwort. Das alles tue der Seele gut. Die Wellness-Industrie verdient sich eine goldene Nase daran.

Ich brauche keinen Meditations-Kurs, um zu Ausgeglichenheit und inneren Frieden zu finden. Ein fünfzig Jahre altes Auto tut’s auch.

An dieser Stelle ein grosser Dank an meine Chefin Madge, die sich kurzfristig damit abfand, dass einer ihres Teams in Italien gestrandet ist und den Stundenplan entsprechend ummodelte (vielleicht im Wissen darüber, dass sich daraus aber vermutlich eine Story ergäbe 😉).

Auto #unfucked

Nun checkt mal diese krassen Karren von anno dazumal!

Mit Vollgas wider den Klassenfeind: 12 coole Sowjet-Autos, von denen du garantiert noch nie gehört hast

11 grauenhafte Autos, ... die aber trotzdem irgendwie gopfnomoll cool sind

Wir zeigen dir das Auto, du sagst uns den Film!

Wenn schon Offroader, dann mit Stil: 11 klassische 4x4s, mit denen du nicht wie ein Vollpfosten wirkst

Warum mein 50 Jahre alter Chevy besser ist als jeder Meditationskurs. (Sogar mit Panne. In Italien)

15 grauenhafte Autos, die es besser nie gegeben hätte

«Bonzen an die Kasse» – oder weshalb es ein philosophischer Akt ist, einen Rolls-Royce zu driften

Ich fuhr eine Woche lang Offroader und war wider Erwarten total begeistert

12 grauenhaft unpraktische Autos, die aber trotzdem schlicht grossartig sind

10 unglaubliche Autos, die du momentan kaufen könntest (also, wenn du willst)

Wie das Auto eines Hollywood-Stars von Luzern via USA und Südafrika zurück in die Schweiz kam

24 japanische Kei-Cars, die cooler sind als du

Diesmal etwas schwieriger: Hier kommt das allseits beliebte watson-Filmauto-Quiz, Teil II!

Von 16 km/h bis 431 km/h: die schnellsten Strassen-Autos der Welt – nach Dekade

Auto-Design: Früher war die Zukunft besser

Klischeehafte Berichte, sexistische Idioten und kistenweise Bier – watsons erster Autotest

«Baroni soll mal einen gut recherchierten Artikel über Toyota Hybrid schreiben!» Voilà: Powerslide mit dem Prius

15 an sich gute Autos, die ein heavy Imageproblem haben. Nein, ehrlich, so was darfst du einfach nicht fahren!

F*** MY A***: 11 Minuten fluchender Briten im Strassenverkehr – es gibt nichts Schöneres!

Von winzig bis absurd: 15 Microcars, von denen du vermutlich noch nie gehört hast

Der einzige Clarkson-Artikel, den du brauchst: Das sind die 18 besten «Top Gear»-Momente

So fährt sich das schlechteste Auto aller Zeiten

Mit 300 Sachen in den Konkurs: 9 grossartige Supercar-Marken, die grossartig scheiterten

Alle Artikel anzeigen

Vintage-Oldtimer-Bonus-Bildstrecke: Citroën-Interieure von anno dazumal

Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.

Abonniere unseren Daily Newsletter

63
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
63Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Sheez Gagoo 21.08.2016 17:38
    Highlight was zur Hölle ist ein Fixie Hipster? Ein Trendsetter auf Heroin?
    5 1 Melden
  • Saegezae 30.07.2016 09:49
    Highlight Sehr schönes Auto :) und guter Artikel 👍
    15 1 Melden
  • kurt3 29.07.2016 17:52
    Highlight Habe ich richtig gelesen ? Der Chevi ist handgeschaltet ? Sowas von un- zen . Kein aromatisches Verdeck ?
    2 6 Melden
    • obi 31.07.2016 09:29
      Highlight Handgeschaltet. Da verliert man keine PS. Ich behaupte mal, kein typischer Ami-Fahrer zu sein. Pflege einen eher, ähem, italienischen Fahrstil - mit einem Chevrolet ;-)
      3 1 Melden
    • kurt3 31.07.2016 10:13
      Highlight Obi , sorry , die paar PS bei über 300 ? Italienischer Fahrstil ? Da passt aber die ganze Geschichte von wegen Entschleunigung , Zen und und ....was mich betrifft Chvevi Malibou , Sportautomatik elektrischen Cabrioverdeck ,das wahre Cruising . Naja aber gegessen hast Du dafür wunderbar
      1 0 Melden
  • Rog007 29.07.2016 14:06
    Highlight Meine alte Lady hat mich noch nie im Stich gelassen. Regelmässig mit mit Öl und anderen sorgfältig kredenzten Flüssigkeiten verwöhnen ;-)
    10 1 Melden
    • obi 02.08.2016 08:59
      Highlight Midget oder Sprite?
      1 0 Melden
  • Cool Beans 29.07.2016 11:57
    Highlight Grüss dich grosser Bruder
    13 1 Melden
  • pamayer 29.07.2016 11:51
    Highlight *fahrekeinenchevyspieledafürinstrumenteinchevyfarben*
    1 1 Melden
  • Launedernatur 28.07.2016 20:02
    Highlight «Ja, aber die Parkplatzprobleme, der Spritverbrauch und die Strassenverkehrsamtskosten», rufen die Männer. Waaas, richtige Männer würden so was nie sagen! Ach so, da steht ja eigentlich "Mahner". Geile Maschine und ja, fast so geil wie der Winchester Impala.
    14 3 Melden
  • Lambda 28.07.2016 19:06
    Highlight Eigentlich ist seit Supernatural ja ein schwarzer '67er Impala mein Traum, diesem hier wäre ich aber auch nicht abgeneigt. Geht's dir auch so wie Dean auf dem Bild? ;)
    16 3 Melden
  • Lichtblau 28.07.2016 19:00
    Highlight Ach, Frankreich mit dem Impala. Ich erinnere mich an eine problematische, aber vielbewunderte Fahrt durch die enge Altstadt von Avignon. Und daran, dass ich das Teil als 18-Jährige nach einem ausgiebigen Mittagessen mit allem Drum und Dran in Arles kurz vor Saintes-Maries-de-la-Mer in den Graben setzte. Dort (nicht im Graben) warteten wir dann auf ein Ersatzteil und verbrachten die Ferien unseres Lebens. Danke fürs Kopfkino.
    16 1 Melden
  • Zeit_Genosse 28.07.2016 18:51
    Highlight Oldtimer mit Patina, Gebrauchsspuren und den Charme gebraucht zu werden sind top. Fahre ab und zu mit einem 67er Sport Spider von Fiat (kein Radio und keine Autobahnvignette), von dem es jetzt eine Neuauflage gibt. Es wie mit der Duc Scrambler, die Neue ist zuverlässiger und qualitativ höher gestellt, doch der Erlebnisfaktor und Lebenscharme ist bei den Alten unbeschreiblich. Bald geht es den alten Strassen durch alle Küstendörfer entlang bis Sizilien. Freue mich auf die "Panne" oder das Unvorhersehbare. Auf das Jetzt entschleunigt, im Moment wo der Wind durchs Haar geht und nach Meer riecht.
    7 4 Melden
  • sapperlot 28.07.2016 17:22
    Highlight Also mein Chevy ist neu (naja Occasion, aber mit Sicherheit kein Oldtimer). Das mit den Pannen kenne ich aber trotzdem nur zu gut und so habe ich schon so manche Stunde irgendwo im nirgendwo verbracht - wartend auf den lieben TCS. Nichts desto trotz liebe ich mein Montagsauto!
    Würde sagen optimales Training für meinen ersten Oldtimer :-)
    11 2 Melden
  • Randy Orton 28.07.2016 17:12
    Highlight Ich nehme alles zurück was ich beim letzten Artikel über Offroader gesagt habe (dass Baroni zum Glück beim Essen einen besseren Geschmack habe als bei Autos)😃
    Offensichtlich war der Offroader doch nur einfach das Äquivalent zum einmaligen Mc-Donalds-Besuch eines Gourmets. Hammer Auto.
    18 3 Melden
  • Rabautax 28.07.2016 17:05
    Highlight Yeah das ist ein Auto daumen hoch.......
    15 2 Melden
  • Sanchez 28.07.2016 16:35
    Highlight Es gibt nur etwas, das besser ist als Hubraum.
    Noch mehr Hubraum.
    Good job Mister Baroni. Now, I'm really jealous!!
    47 3 Melden
  • AdiB 28.07.2016 16:02
    Highlight Cool! Was willst du für den?
    5 2 Melden
    • obi 28.07.2016 16:22
      Highlight Unverkäuflich.
      Oder sonst sinnlos viel Schtutz.
      26 1 Melden
    • AdiB 28.07.2016 16:29
      Highlight Schade. Aber cooler wagen echt. Ich stehe eben auch nicht auf den ganzen hightech kram. Lieber pure mechanik und hydraulik.
      Falls mal einen gran torino für einen guten preis siehst, darfst dich melden.
      9 1 Melden
  • zombie woof 28.07.2016 15:39
    Highlight Ich fuhr früher Chevy Nova, Cadillac, Buick Skylark und ich weiss was Mössiö Baroni mit Zenmässig unterwegs sein meint. Ich hatte mindestens den halben Kofferraum voll mit Ersatzteilen ( und ja, es hätte immer noch genügend Platz für einen ganzen V8 Motor gehabt) aber das hat dem herrlichen Cruisen nichts abgetan. Der Chevy hatte vorne eine durchgehende Sitzbank, so konnte man während dem Fahren sein Schätzeli noch blöffiger im Arm halten
    22 1 Melden
    • obi 28.07.2016 15:44
      Highlight Das mit der Sitzbank vorne ist super. It's what you call 'a make out car'.
      15 1 Melden
  • Homes8 28.07.2016 14:35
    Highlight Wollte mir ursprünglich vor 4 Jahren einen 71er Buick Riviera Boattail kaufen (wie Video). Schlussendlich hat die Vernunft gesiegt und ich habe mir einen 69er Mustang gekauft. (Nur 4,5 statt 5,5m lang).
    9 1 Melden
    • obi 28.07.2016 14:48
      Highlight Der 71er Boattail ist auch ein eher schweres Auto. Da bist du beim Mustang etwas leichtfüssiger unterwegs.
      Dafür wäre der Riviera etwas exklusiver. Mustangs sind in der Schweiz etwas inflationär geworden ...
      11 1 Melden
    • Homes8 28.07.2016 15:00
      Highlight Ja eben "2 tonnes of steel" der Titel vom Lied im Video. Gruppe: Buddard, LP: wish you were beer)
      Mein Mustang ein Grande ist aber auch relativ selten. Dafür sind Ersatztweile für Mustangs kein Problem. Hier noch der org. Werbeclip
      6 1 Melden
    • Homes8 29.07.2016 09:20
      Highlight Hier noch ein absolutes Traum-Cabrio. Wenn nur die CH-Strassen nicht so schmal wären.
      http://www.schmitt.com/inventory/ds-1960-pontiac-bonneville-convertible/
      Auch die gestreiften Sitze sind der Hammer, da kommt Yacht-Feeling auf, mit dem Schiff.
      Beim Import kommt Transport, +8%Mwst. +4%Zoll +Umbau auf km/h und Vorführen +ev. kl Reparaturen. noch ca Fr. 20k dazu.
      4 1 Melden
  • philosophund 28.07.2016 14:18
    Highlight ollie... ich kenn' dich nicht, ich liebe dich aber. geile siech. *auchhabenwillaberanehefreuscheiterntu*
    20 2 Melden
  • PuRpLE_KusH 28.07.2016 13:52
    Highlight ich warte nur drauf bis ich mal genug Geld habe um mir eine 64er Chevrolet Impala zu kaufen <3
    11 1 Melden
  • BigB 28.07.2016 13:48
    Highlight Meiner ist zwar rund 13 Jahre jünger, nicht Burnout fähig und auch nicht mehr hübsch im Kleid (aber bald wieder :-) ).
    Trotzdem liebe ich den Apparat und geniesse ich jede Sekunde, welche ich damit auf der Strasse verbringen kann.

    Ein watson-Benzinköpfetreff wär auch mal was...
    28 1 Melden
    • Nosgar 28.07.2016 16:32
      Highlight Toller Wagen. Ich hoffe, auch mal sowas besitzen zu können.
      7 1 Melden
    • BigB 28.07.2016 17:47
      Highlight Vielen Dank!
      Ich bin erstaunt wie viele Leute auf die Kiste abfahren...
      Ich treffe immer wieder auf Leute, welche dieses Auto in der Kindheit als Matchbox-Edition hatten und fast feuchte Augen bekommen einen in echt zu sehen :-)
      10 1 Melden
    • JFKeller 28.07.2016 19:09
      Highlight Hmm... Ich glaub ich hab die Matchbox immernoch irgendwo rumliegen🤔
      3 1 Melden
    • BigB 28.07.2016 23:47
      Highlight Falls das Matchbox-Auto veräussert werden könnte, würde ich mich sehr dafür interessieren!
      Dann wäre ein dritter Golden Eagle im Bunde, zwei für die Strasse und einer fürs Wohnzimmer :-)
      2 1 Melden
  • sanmiguel 28.07.2016 13:36
    Highlight 25 Jahre reichen übrigens auch, um das beschriebene 1:1 unterschreiben zu können. Pontiac Firebird Trans Am. Entschleunigung pur!

    Danke für diesen tollen Bericht. Dafür liebe ich watson!
    26 2 Melden
  • Toerpe Zwerg 28.07.2016 13:36
    Highlight Unvernünftigkeit kann in Zeiten des moralischen Imperativs unglaublich wohltuend sein.
    41 3 Melden
  • TanookiStormtrooper 28.07.2016 13:26
    Highlight Sein Essen zu fotografieren: Hipster Level 100.
    Und die Schuhe übrigens auch. :P
    25 1 Melden
    • obi 28.07.2016 13:43
      Highlight Ich hatte Chucks als ihr Hipster alle noch in die Windeln gemacht habt ... oh shit - das war jetzt auch schon wieder hipstermässig, oder?
      69 3 Melden
  • Nosgar 28.07.2016 13:21
    Highlight Sehr schön! Und man muss eben wissen, wo man eine Panne einplant...
    18 1 Melden
  • EvilBetty 28.07.2016 13:17
    Highlight Als ich meinen 71er Torino Brougham noch hatte pflegte ich, auf die Parkplatzproblematik angesprochen, jeweils zu sagen: «Ich ja de Göppel zum fahre, nöd zum parkiere.»
    28 4 Melden
  • ch2mesro 28.07.2016 13:15
    Highlight aus diesem grund bin ich in letzter zeit vermehrt auf hemmings unterwegs....
    7 1 Melden
  • Jiju 28.07.2016 13:13
    Highlight Fahre einen 40jährigen BMW, und kann das mit dem Zen nur unterschreiben. Er liegt, wenn er noch nicht warmgefahren ist, gerne mal an einer Kreuzung ab, wenn ich ihm nicht genügend Pfupf mache, und wenn's regnet kann es sein, dass wegen der Scheibenwischer eine der Sicherungen rausfliegt (ich erkenne mich gar manchmal in ihm wieder, Überforderungstechnisch). Mit Nervosität geht da gar nichts, im Gegenteil. Road Rage impossible. Aber von Thun nach Davos im tiefsten Winter: problemlos. Ich liebe das Kerlchen (Btw: Mithrandir ist sein werter Name.)
    54 2 Melden
    • obi 28.07.2016 13:17
      Highlight Genau. Jeder Depp kann einen modernen Wagen lenken. Für alte Autos braucht es ein wenig Können.
      (Von dem ich offenbar nicht genügend besitze haha)
      29 1 Melden
    • Jiju 28.07.2016 16:17
      Highlight Herzlichen Dank, @Zuagroasta! Hab mich vor 15 Jahren auch sofort in das arme Kerlchen (und sein keckes Heck :D) verliebt, als es so verloren auf einer Wiese in Payerne rumstand.
      6 1 Melden
  • danbla 28.07.2016 13:00
    Highlight Gratulation. Schönes Auto. Auch wenn ich weg bin von der Ami-Front, so faszinieren mich diese Strassenkreuzer immer noch. Manchmal ertappe ich mich, wie ich jeweils die Fahrer und ihre Fahrzeuge grüsse, wenn sie mir entgegen kommen.
    Die schauen meistens ein wenig verwundert, wenn sie von einem Fahrer eines deutschen Sportwagenherstellers gegrüsst werden.
    Vielleicht eines Tages, wer weiss?
    21 3 Melden
  • giguu 28.07.2016 12:58
    Highlight Hammer. Es ist aber sehr ungerecht vom tollen Sound zu schreiben und kein Soundfile mitzuliefern 😥
    44 1 Melden
  • fischbrot 28.07.2016 12:50
    Highlight Nun, in einen Smart hätte der Alligator definitiv nicht reingepasst...
    13 2 Melden
  • Linus Luchs 28.07.2016 12:44
    Highlight Kann ich alles nachvollziehen. Aber auf Foto 4, dieser Piratentotenkopfanhänger am Rückspiegel, ist der vielleicht nicht ein bisschen – wie soll ich sagen – infantil?
    12 16 Melden
    • obi 28.07.2016 13:19
      Highlight Infantil? Du solltest die Burnouts an französischen Mautstationen sehen...
      49 3 Melden
  • Luca Brasi 28.07.2016 12:39
    Highlight Ein toller Wagen und Finale Ligure sieht wirklich nicht schlecht aus, um ein paar Tage "abzuhängen". Herr Baroni war entspannt, dafür Frau Sigrist gestresst. Herr Baroni ist ein nonkonformistischer Rebell und Frau Sigrist meine persönliche Heldin in dieser Geschichte. ;)
    20 1 Melden
    • obi 28.07.2016 13:20
      Highlight Frau Sigrist ist ohnehin in mehrerer Hinsicht eine Heldin ❤️.
      22 1 Melden
    • Toerpe Zwerg 28.07.2016 15:37
      Highlight Ich glaub, der Herr Brasi ist bitzli verknallt ...
      11 1 Melden
    • Topoisomerase 28.07.2016 15:46
      Highlight @obi: Schleimer 😉
      9 0 Melden
    • Luca Brasi 28.07.2016 16:09
      Highlight @Toerpe Zwerg: Aber nicht doch. Ich kenne nur Bosse, die weniger verständnisvoll wären. Verknallt höchstens in das fotografierte Essen. Yummy sieht das lecker aus! *schmacht* 😉
      8 1 Melden

Bringt eure Katzen in Sicherheit! Die Kultserie «Alf» kriegt ein Reboot

Er stammt vom Planeten Melmac und vernascht gerne gewöhnliche Hauskatzen. Der Ausserirdische Alf war in den späten 80ern der Star der gleichnamigen Sitcom. Heute ist die Serie um einen frechen Alien, der bei einer mittelständischen Familie einzieht und dort für Chaos sorgt, Kult.

In den USA flimmerte 1989 nach vier Staffeln die letzte Folge Alf über die Fernsehbildschirme der Zuschauer. Nun, fast 30 Jahre später, scheint es Zeit für eine Neuauflage zu sein. Das behauptet zumindest «The …

Artikel lesen