Retro
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Als es noch Flüge exklusiv für Männer gab (und Frauen nur als Stewardessen mitfliegen durften)



Es hört sich an wie eine Episode aus «Mad Men»: Von 1953 bis 1970 bot United Airlines «The Chicago Executive» an, eine Flugverbindung von New York nach Chicago für Geschäftsmänner – mit Betonung auf Männer, denn der Flug war ausschliesslich für die Herren der Schöpfung reserviert.

Als «a club in the sky for men only» wurde der Flug beworben. Für die Fluggäste gab es Zigarren, Cocktails, ein Steak-Menu und weitere Annehmlichkeiten – Pantoffeln etwa. Kinder waren ebenso verboten wie ... tja, Frauen, eben.

Okay, legen wir die Bedenken wegen Sexismus doch mal zur Seite und überlegen: Hmm, vielleicht eine gar nicht so schlechte Idee! Ein Flug, auf dem die Männerschaft hemmungslos und ungestört ihrem Männerdasein frönen darf? So mit rülpsen, sich am Sack kratzen, lauthals schnarchen während des Nickerchens und so? Irgendwie macht das Sinn. Und das Umgekehrte – ein Flug nur für Frauen – wäre doch ebenfalls ein Heidenspass, nicht?

Aberrrrrrr ... nein. Denn es waren die 50er-Jahre, was bedeutete, dass United Airlines sicher nicht denselben Service für Frauen anbot. Ich bitte Sie – alles was recht ist! Und, ach ja, auf dem Men-Only-Flug waren sehr wohl auch Frauen dabei: Die artigen Stewardessen nämlich, die den Bonzen ihre Steaks servierten und deren Zigarren anzündeten. 

1970 war es mit dem Spass vorbei – einer Klage der Frauenrechtorganisation National Organization for Women sei Dank. Und 40 Jahre später fragt man sich, was sich heute unglaublicher anhört – die Tatsache, dass es Men-Only-Flüge gab ... oder dass Fluggäste gefährlich scharfe Steak-Messer bekamen?

(obi via Boarding Area)

Warum nur tragen die Stewardessen heute keine so tollen Uniformen mehr wie in den 60ern?

Retro! Mehr davon!

So schön waren die Sci-Fi-Frauen von anno dazumal

Link zum Artikel

Schauspieler Adam West gestorben – darum war der 60er-Jahre-Batman der beste Batman ever

Link zum Artikel

10 legendäre Cartoon-Network-Serien, von schonogeil bis hammergenial

Link zum Artikel

Wir ziehen uns aus und wälzen uns im Farbtopf – hier kommt History Porn Showbiz Edition!

Link zum Artikel

Nun checkt mal diese krassen Karren von anno dazumal!

Link zum Artikel

Auto-Design: Früher war die Zukunft besser

Link zum Artikel

In einer Zeit vor Photoshop: 42 Pin-up-Bilder und ihre noch schöneren Modelle 

Link zum Artikel

Wie das Auto eines Hollywood-Stars von Luzern via USA und Südafrika zurück in die Schweiz kam

Link zum Artikel

Diese fiesen 2000er-Stücke hast du früher im Ausgang getragen. Ja, auch du! 

Link zum Artikel

Schrecklich und darum schon fast wieder stylish: 20 Sportlerdresses der frühen 90er

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

7 wundervolle alte Winter-Weihnachts-Videos (auch peinliche!) von SRF

Link zum Artikel

Schweizer Retro-Food oder das moderne Gegenstück: Was hättest du lieber?

Link zum Artikel

11 Dinge, die längst keiner mehr braucht, die wir aber (aus Nostalgie?!) trotzdem benutzen

Link zum Artikel

Wie cool sind denn diese E-Bikes aus alten Töffli-Komponenten??!

Link zum Artikel

Bananen-Schinken-Rouladen mit Käse-Senf-Sauce, irgendwer?

Link zum Artikel

Der BH zum Ankleben und andere doofe Erfindungen, die sich zum Glück nie durchsetzen konnten

Link zum Artikel

Bist du ein wahres Kind der 90er? Klick alles an, was dir in Erinnerung geblieben ist!

Link zum Artikel

Als es noch Flüge exklusiv für Männer gab (und Frauen nur als Stewardessen mitfliegen durften)

Link zum Artikel

Ikonen der Spielzeug-Geschichte – wer träumte schon nicht davon?

Link zum Artikel

So schön waren die Miss-Europe-Kandidatinnen anno 1930

Link zum Artikel

Farbkopierer, Schreibmaschinen, Telefone: Was in den 80ern High-Tech war, lässt uns heute nur müde lächeln

Link zum Artikel

Entdeckt: Disneys geplante (aber nie realisierte) Mini-Schweiz – mitsamt Matterhorn!

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Zum Thema: 24 unfassbar sexistische Werbungen, die tatsächlich mal gedruckt wurden

Das könnte dich auch interessieren:

AfD-Politikerin Alice Weidel ist heimlich wieder in die Schweiz gezogen

Link zum Artikel

Mein Horror-Erlebnis im Militär – und was ich daraus lernte

Link zum Artikel

2 mal 3 macht 4! – Das wurde aus den Darstellern von «Pippi Langstrumpf»

Link zum Artikel

Greta Thunberg wollte Panik säen, erntet nun aber Wut

Link zum Artikel

Pasta mit Tomatensauce? OK, wir müssen kurz reden.

Link zum Artikel

«Es war die Hölle» – dieser Schweizer war am ersten Woodstock dabei

Link zum Artikel

Oppos Reno 5G ist ein spektakuläres Smartphone – das seiner Zeit voraus ist

Link zum Artikel

MEI, Minarett und Güsel: Das musst du zum Polit-Röstigraben wissen

Link zum Artikel

Ich hab die 3 neuen Huawei-Handys 2 Monate im Alltag getestet – es gab einen klaren Sieger

Link zum Artikel

Keine Hoffnung auf Überlebende nach Unwetter im Wallis ++ Gesperrte Pässe in Graubünden

Link zum Artikel

Immer wieder Djokovic – oder Federers Kampf gegen die Dämonen der Vergangenheit

Link zum Artikel

QDH: Huber ist in den Ferien. Wir haben ihn vorher noch ein bisschen gequält

Link zum Artikel

YB-Fan lehnt sich im Extrazug aus dem Fenster – und wird von Schild getroffen

Link zum Artikel

10 Tweets, die zeigen, dass in Grönland gerade etwas komplett schief läuft

Link zum Artikel

Wahlvorschau: Die Zentralschweiz ist diesmal nicht nur für Rot-Grün ein hartes Pflaster

Link zum Artikel

Sogar Taschenrechner verwirrt: Dieses Mathe-Rätsel macht gerade alle verrückt

Link zum Artikel

Die bizarre Geschichte der Skinwalker-Ranch, Teil 4: Die Zweifel des Insiders

Link zum Artikel

Uli, der Unsportliche – warum GC-Trainer Forte in Aarau unten durch ist

Link zum Artikel

Die Bloggerin, die 22 Holocaust-Opfer erfand, ist tot, ihre Fantasie war grenzenlos

Link zum Artikel

Google enthüllt sechs Sicherheitslücken in iOS – das solltest du wissen

Link zum Artikel

Der neue Tarantino? Ist Mist. Aber vielleicht seht ihr das ganz anders

Link zum Artikel

Wohin ist denn eigentlich die Hitzewelle verschwunden? Nun, die Antwort ist beunruhigend

Link zum Artikel

Gewalt und Krankheiten – die Bewohner der ersten Steinzeit-Stadt lebten gefährlich

Link zum Artikel

Ab heute lebt die Welt auf Ökopump – und diese Länder sind die grössten Umweltsünder

Link zum Artikel

ARD-Moderatorin lästert über «Fortnite»-Spieler und erntet Shitstorm – nun wehrt sie sich

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

15
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
15Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • pamayer 04.06.2016 20:49
    Highlight Highlight Dabei gibt's ja so viele exklusive männerzirkel, wo männer unter sich ungehemmt männern können:
    Sportvereine
    Militär
    Chefetage
    Katholische Kirche
    Weltrekorde
    Und ähnliches.
  • bangawow 02.06.2016 22:13
    Highlight Highlight Hagen Rether hat's eigentlich kürzlich in Basel schön gesagt: "Kann man mal die Frauen in Ruhe lassen?"

    Gruss, ein Mann
  • Crecas 02.06.2016 14:07
    Highlight Highlight Ich bin eher ein wenig erstaunt, dass dies ein grosses Problem sein soll. Wenn man Frauen einfach ausschliessen würde, wäre es ein Problem, aber zwischen NYC und Chicago gibts ja wahrscheinlich 50+ Flüge pro Tag. Das war halt einfach ein wenig Marketing - wie es auch eine Versprechung für ein Gratiscocktail auf einem Flug wäre. Oder ne Ü30 Party. Oder ein Singles Cruise. Oder...
    • Crecas 03.06.2016 01:23
      Highlight Highlight Ironie? Wieso?
  • Charlie Brown 02.06.2016 12:28
    Highlight Highlight Eigentlich wollte ich etwas darüber schreiben, dass es dafür heute Events ausschliesslich für Frauen gibt (und sich (fast) niemand darüber aufregt und ich das ganz ok finde) und in dem Zusammenhang recherchieren, ob man als Mann effektiv von so einem Event (z.B. im Kino die Ladies-Night) ausgeschlossen wird. Was mir aber google.ch bei der Recherche als Frage vorgeschlagen hat, hat mich dann vom ursprünglichen Plan abgehalten...
    Benutzer Bild
    • Tirria 02.06.2016 17:10
      Highlight Highlight Zumindest im Kino darf Mann an die Ladie's Night genauso wie Frauen an die übrigens ebenfalls existierende Men's Night ;).
      (Einen Blödsinn finde ich beides, sollen doch einfach Special Nights nach Filmgenres machen.)
  • JonathanFrakes 02.06.2016 11:54
    Highlight Highlight War früher doch alles besser? :)
    • Kstyle 02.06.2016 13:31
      Highlight Highlight Beim fliegen ganz sicher:-) Als raucher sowieso!!!
  • Martin Paradelic 02.06.2016 11:07
    Highlight Highlight Das waren noch Zeiten, als ein Mann noch ein Mann sein konnte!
  • Kstyle 02.06.2016 08:07
    Highlight Highlight Das waren noch zeiten... Da konnten die Frauen noch kochen;-)
    • Der Beukelark 02.06.2016 08:24
      Highlight Highlight ich bin nicht lustig. höhöhöhö
    • Kstyle 02.06.2016 09:52
      Highlight Highlight Ne bist du wirklich nicht. :-)
    • Mehmed 02.06.2016 18:38
      Highlight Highlight das waren noch zeiten. noch 1990 durfte ich als mann nicht in den hauswirtschaftsunterricht im kanton aargau ('kotzi'). da ists ja kein wunder, dass frauen kochen können müssen.
  • beaker 02.06.2016 07:32
    Highlight Highlight Das waren noch zeiten ohne schreiende kinder an bord
    • Namenloses Elend 02.06.2016 19:38
      Highlight Highlight Und schreiende Frauen. 😅

Marija kaufte einen Panzer und rächte ihren getöteten Ehemann

In dieser Serie wollen wir euch 7 Frauen vorstellen, die während des Zweiten Weltkrieges gegen die Nationalsozialisten gekämpft haben. Heute Teil II: Marija Oktjabrskaja (1902–1944), die sowjetische Panzerheldin.

Ihr Geburtsjahr wird oft mit 1905 angegeben. Aber Marija kam schon drei Jahre früher zur Welt. Man hatte ihr Alter nach unten korrigiert, um das 11-jährige Mädchen in die erste Klasse schmuggeln zu können. Davor war einfach zu viel los zuhause.

Marija kam aus einer armen ukrainischen Bauernfamilie, einer Familie ehemaliger Leibeigener auf der Krim-Halbinsel. Vielleicht darum wuchs sie zu einer besonders feurigen Kommunistin heran und trug bald die hehren Ideale der Revolution in ihrem mutigen …

Artikel lesen
Link zum Artikel