Roger Federer
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Die im Rohbau fertiggestellte Doppelvilla

Um dieses Grundstück soll der Zaun Anstosses gebaut werden.  Bild: KEYSTONE

Tennisstar zurückgepfiffen

Keine Extrawurst für Federer – sein Zaun ist im Out



Nach dem Aus am Australian Open verbucht Federer die zweite Schlappe: Die Gemeinde Valbella GR hat die Baubewilligung für den Zaun, den der Tennisprofi um sein 8000 Quadratmeter grosses Luxus-Doppelchalet errichten wollte, zurückgezogen. Warum geklagt wurde, ist unklar: Laut Anwalt des Klägers geht es darum, gleiches Recht für alle durchzusetzen.

Die im Rohbau fertiggestellte Doppelvilla

Für 8000 Quadratmeter Grundstück braucht es viel Zaun. Bild: KEYSTONE

In den Medien hatte es zunächst geheissen, der mit bis zu dreieinhalb Meter hohen Büschen verkleidete Maschendrahtzaun versperre den Nachbarn die Sicht. Der Anwalt desjenigen Nachbarn, der die von der Gemeinde Vaz abgeschmetterte Klage ans kantonale Verwaltungsgericht weiterzog, präzisierte: Die Nachbarn hätten Angst, der Schnee drücke Federers Grenzbüsche auf ihre Grundstücke herüber, wie die «Sonntagszeitung» berichtet. 

Büsche hin oder her: Federers Zaun verstösst gegen das kantonale Raumplanungsgesetz. Der Hag muss um zweieinhalb Meter nach innen versetzt werden. (sda/daw)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen
1
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen

Missverständnisse und falsche Favoriten – vor Wimbledon ist auf Facebook der Teufel los

Roger Federer präsentiert sich vor dem Rasen-Highlight in Bestform. Doch nicht nur das sorgt vor dem dritten Grand-Slam-Turnier des Jahres für viel Gesprächsstoff. Es geht um Missverständnisse, falsche Favoriten und eine süsse Versöhnung. 

Artikel lesen
Link zum Artikel