Schaun mer mal
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Sneijder und drogba zaubern

Der Zirkus ist ausgebrochen bei Galatasaray



Ein richtiger Zirkus muss alles haben. Von Elefanten bis hin zu Clowns. Der türkische Spitzenklub Galatasaray Istanbul bietet zurzeit seinem Publikum eine der besten Varieté-Shows weltweit. Nachfolgend ein kleiner Ausschnitt aus dem Sonntagsprogramm, freundlich begleitet vom Bursaspor-Orchester. Zirkusdirektor ist übrigens der deutsche Magier Christoph Daum, der in seiner berühmtesten Nummer weisses Pulver verschwinden lassen konnte. 

Wesley Sneijder GalatasaryWesley Sneijder Galatasary

In der Manege darf es nie an Humor fehlen. Zuständig ist dafür der weltberühmte holländische Clown Wesley Sneijder, der wieder einmal an seine Glanzzeiten von früher beim Inter Mailand-Zirkus erinnert. Hier zeigt er seinem Gegenspieler nicht die lange Nase, sondern den Rücken. Die Menge tobt. GIF: tumblr/31.media

Drogba GalatasarayDrogba Galatasaray

Zwar mögen Clowns für ein heiteres Lachen sorgen, aber für offene Münder bei Gross und Klein sorgen immer noch die wilden Tiere. Und ein grosses, schweres Tier wie ein Elefant beeindruckt in der Manege noch jeden abgebrühten Vollprofi. Hier beweist Didier Drogba, der berühmteste Vertreter der Nationalmannschaft der Elfenbeinküste – die naheliegend Elefanten genannt werden – dass ein Elefantenbulle auch mit seinen Füssen Kunststücke aufführen kann. Wir wissen aus sicherer Quelle: Rolf Knie soll schon seine Fühler nach Istanbul ausgestreckt haben. (syl) GIF: YouTube/MrDado4Ever

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

GC-Legende (ja, irgendwie schon) Stipic überrascht mit Griff in die Trickkiste

Erinnerst du dich noch an Tomislav Stipic? Das war der Trainer, den Rekordmeister GC in seiner Abstiegssaison 2018/19 zur Verblüffung aller engagiert hatte. Ganze fünf Spiele absolvierten die Grasshoppers unter ihm, nach drei Punkten aus diesen Partien musste Stipic schon wieder die Koffer packen. Bloss 34 Tage lang trainierte Tomislav Stipic die Zürcher. Das reichte, um – auf nicht alltägliche Art und Weise – zu einer Klublegende zu werden.

Nun ist der 41-Jährige in Kroatien beim Erstligisten …

Artikel lesen
Link zum Artikel