DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Surfstar Mick Fanning löst Hai-Attacke während Contest auf seine Weise: «Ich habe dem Hai auf den Rücken geschlagen»



abspielen

Die Hai-Attacke gegen Mick Fanning. YouTube/Tristan Creed

Die Jeffrey's Bay in Südafrika ist bekannt für ihre hohen Wellen – und für Haie. Während eines Contests wartet der dreifache Surfweltmeister Mick Fanning auf die perfekte Welle, als plötzlich Rücken- und Schwanzflosse eines Hais auftauchen. 

Fanning fällt ins Wasser, wird wenig später jedoch sicher geborgen. Die Veranstalter brechen den Contest daraufhin ab und Fanning sagt zu Kommentator Peter Mel: «Ich habe erst nur eine Flosse gesehen, keine Zähne. Ich habe eigentlich nur darauf gewartet, bis er mich mit den Zähnen angreift.» Und was macht ein Surf-Champion in solch einer Situation? «Ich habe dem Hai in den Rücken geschlagen», so Fanning –es war offensichtlich die richtige Entscheidung. 

Diese Coolness auf dem Surfbrett kennen wir sonst nur von den «Brahs» die Q und dem rasenden Holländer. (zap)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Dicker Brummer

Damit wäre das wohl klargestellt: Die AC Fiorentina hat den grössten (Pokal)

Artikel lesen
Link zum Artikel